Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.
Sicherheit am ArbeitsplatzErhard Dinhobl
Inhalt Der Teleworker Die Daten der Teleworker Der Arbeitsplatz Die Übertragung Größtmögliche Garantie der sicherenDa...
Der Teleworker Manager, Versicherungsvertreter, etc. (Mitarbeiter im Außendienst) Arbeitet im Virtuellen Büro Daten we...
Das virtuelle Vermögen Firmen zu nachlässig bei Sicherung  hoherRisikofaktor Milliardenverluste jährlich durchBetriebss...
Der Telearbeitsplatz Datenschutzkonzept muss entworfen werden Datenverschlüsselung Zugriffsschutz Nutzungsrichtlinien ...
Vom Telearbeitsplatz zur Firma1. Netzeingang Benutzername/Passwort (viaCHAP)2. Firewall Benutzername/Passwort• Via RADIUS•...
Die Firewall Einzige Schnittstelle nach Außen (zuunsicheren Netzwerk) Bewahrt vor Schäden Zugang protokolliert
Verschlüsselungsverfahren Symmetrische MethodeSender/Empfänger selben Schlüssel; math. Verfahrenzur Generierung Asymmetr...
Verschlüsselungsverfahren (2)Optimale Lösung durch Mischform:Temp. symmetrische Schlüsseldurchassymetrische Methodenausget...
Virtuelles Privates Netzwerk In sich geschlossenes, logische Netzwerk Wird über öffentliches Netze betrieben Ist aber a...
Virtuelles Privates Netzwerk (2)
Verschlüsselung Software vom Internet (Risikofaktor) Hardwareverschlüsselung PC-unabhängige Verschlüsselungsbox Zw. PC...
Ein Ansatz für die ZukunftDaten sind wichtig,auch wenn man sie nicht anfassen kann.
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Sicherheit am Arbeitsplatz - Präsentation

410 views

Published on

Die Präsentation zum Dokument

  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Sicherheit am Arbeitsplatz - Präsentation

  1. 1. Sicherheit am ArbeitsplatzErhard Dinhobl
  2. 2. Inhalt Der Teleworker Die Daten der Teleworker Der Arbeitsplatz Die Übertragung Größtmögliche Garantie der sicherenDatenübertragung
  3. 3. Der Teleworker Manager, Versicherungsvertreter, etc. (Mitarbeiter im Außendienst) Arbeitet im Virtuellen Büro Daten werden via ISDN-Leitungen übertragen
  4. 4. Das virtuelle Vermögen Firmen zu nachlässig bei Sicherung  hoherRisikofaktor Milliardenverluste jährlich durchBetriebsspionage Daten ohne Probleme von Spionen analysiert(Spracherkennung, Software-Agenten)
  5. 5. Der Telearbeitsplatz Datenschutzkonzept muss entworfen werden Datenverschlüsselung Zugriffsschutz Nutzungsrichtlinien (Internet)z.B.: Passwort/Benutzer wird verlangt
  6. 6. Vom Telearbeitsplatz zur Firma1. Netzeingang Benutzername/Passwort (viaCHAP)2. Firewall Benutzername/Passwort• Via RADIUS• Oder TACACS
  7. 7. Die Firewall Einzige Schnittstelle nach Außen (zuunsicheren Netzwerk) Bewahrt vor Schäden Zugang protokolliert
  8. 8. Verschlüsselungsverfahren Symmetrische MethodeSender/Empfänger selben Schlüssel; math. Verfahrenzur Generierung Asymmetrische Methode öffentlicher (allg. bekannt) privater(Empfängerabhängig) SchlüsselAustausch zw. Rechner die beide besitzen
  9. 9. Verschlüsselungsverfahren (2)Optimale Lösung durch Mischform:Temp. symmetrische Schlüsseldurchassymetrische MethodenausgetauschtÜbetragung symmetrisch
  10. 10. Virtuelles Privates Netzwerk In sich geschlossenes, logische Netzwerk Wird über öffentliches Netze betrieben Ist aber abgeschirmt Verkehr zw. Applikationen wird geschützt Basis TCP/IP Tunneling und Verschlüsselung als Schutz Nicht standardisiert
  11. 11. Virtuelles Privates Netzwerk (2)
  12. 12. Verschlüsselung Software vom Internet (Risikofaktor) Hardwareverschlüsselung PC-unabhängige Verschlüsselungsbox Zw. PC und ISDN-Anschluss Keine Software am PC Immer gesicherte Leitung
  13. 13. Ein Ansatz für die ZukunftDaten sind wichtig,auch wenn man sie nicht anfassen kann.

×