Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

11122_muv101_0216

407 views

Published on

  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

11122_muv101_0216

  1. 1. Robert Suckale: „Eine unbekannte Madonnenstatuette der Wiener Hofkunst um1350”, in: Österreichische Zeitschrift für Kunst und Denkmalpflege 49 (1995), 147–159.Ein umstrittener Satz des Mittelalters erklärte die Philosophie zur Magd derTheologie. Mit größerem Recht kann man die Wissenschaft der Kunstgeschichteals Magd der Kunst bezeichnen. Sie hat für deren Verständnis und Erhaltung zusorgen, zwei Akte, die enger miteinander verbunden sind, als viele meinen. Wennsie es an Verständnis fehlen läßt, ist oft auch die Erhaltung des Werkes gefährdet.Denn alle Tätigkeit der Kunsthistoriker geht einher mit Zerstörung von Kunst,und sei es derart, daß man nur den geschätzten Werken Pflege angedeihen läßt,während die anderen im Depot oder andern Orts enden und dabei imschlimmsten Falle zugrunde gehen.
  2. 2. Madonna. Cambridge (Mass.), Fogg Art Museum
  3. 3. Szent Katalin. Bécs, Szent Mihály Madonna Sonntagsbergből. Bécs,plébániatemplom Österreichische Galerie Belvedere

×