Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Fenstermontage

486 views

Published on

Published in: Self Improvement
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Fenstermontage

  1. 1. Fenster- austauschdurch den FachmannWERU-FachbetriebLudwig MEYER GmbH, Neustadt/Weinstraße
  2. 2. 1. Ursprungszustand: Vorhandenes, altes Holzfenster (noch eingehängt);Der vorhandene Fussbodenbelag wird mit Vlies ausgelegt und so vor eventuellen Beschädigungen geschützt.
  3. 3. 2.Der Fensterflügel wird ausgehängt.
  4. 4. 3.Der Rollladenkastendeckel wird entnommen.
  5. 5. 4.Der Rollladengurt wird gelöst, derRollladenpanzer wird entnommen.
  6. 6. 5. Der Fenster-Blendrahmen wird mittelsSchwertsäge mehrfach durchgeschnitten und
  7. 7. dann Stück für Stück entnommen; erst oben,
  8. 8. und dann unten.Die vorhandene Marmor-Innenfensterbank bleibt dabei unbeschädigt.
  9. 9. Dabei entstehende Sägespäne oderPutzreste werden mit einem kraftvollen Staubsauger regelmäßig aufgesaugt.
  10. 10. Auch auf der Außenseite ist mit keinen Beschädigungen, weder an der Fassade,noch an der Außenfensterbank, zu rechnen.
  11. 11. 6.Mit speziellem Gerät wird dann ein schmaler Flex-Schnitt zwischen Fenster-Blendrahmen und Leibung gesetzt;dabei werden die eingeputzten Maueranker und Winkel- eisen durchtrennt.
  12. 12. Der alte Blendrahmen wird vorsichtig Stück für Stück entnommen
  13. 13. Die Staub- und Putzreste nach Ausbau des Alt- fensters werden aufgesaugt, um für die Neu-montage saubere Anschlußflächen zu bekommen.
  14. 14. 7.Der neue Fenster-Blendrahmen wird eingesetzt.
  15. 15. 8. Es folgt die fach-gerechte Montage in mehreren Arbeitsschritten.
  16. 16. 9.Ausrichten des Fensterrahmens mit der Wasserwaage, Bohren der Dübellöcher zur Verschraubung mit speziellen Fensterrahmendübeln.
  17. 17. Bauanschlussfugemit Montageschaum, Flex-Rundschnur(Schaumstoffstrick) zur Trennung von Montageschaumund späterer raum-seitiger Abdichtung mit Acrylat.
  18. 18. 10.Einsetzen eines neuen Rollladenpanzers in den vorhandenen Rollladenkasten.
  19. 19. Befestigung an der vorhandenen Rollladenachse, Einsetzen eines neuen Rollladengurtes.
  20. 20. 11.Einbringen einer Rollladenkastenisolierung.
  21. 21. 12.Einsetzen und montieren des Rollladenkasten- verschlußdeckels.
  22. 22. 13.Außenseitige Abdichtung mit spritzbarem Dichtstoff(Silikon) auf Flex-Rundschnur oder Dichtungsband.
  23. 23. 14.Raumseitige Abdichtung mit spritzbarem Dichtstoff (Acrylat) auf Flex-Rundschnur.
  24. 24. 15.Einhängen des neuen Fensterflügels.
  25. 25. 16.Grobe Endreinigung des Einbauortes.
  26. 26. Ergebnis erfolgter Fenstermontage –ohne jegliche Schäden an der Bausubstanz.
  27. 27. Ergebnis erfolgter Fenstermontage –ohne jegliche Schäden an der Bausubstanz.

×