Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

So vermeiden Sie Zahlungsausfälle Ihrer Kunden

400 views

Published on

Zahlungsausfälle Ihrer Kunden stellen für viele Unternehmen ein Problem dar, denn 17% der Rechnungen in Deutschland werden nicht pünktlich beglichen. Dabei sind die Schuldner sowohl Privatkunden, als auch Unternehmenskunden.
Die Komplettausfälle von Zahlungen in Deutschland liegen bei etwa 2 %. Mit den nachfolgenden Tipps können sie ausstehenden Forderungen frühzeitig gegensteuern und das Risiko von Zahlungsausfällen minimieren.

Published in: Economy & Finance
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

So vermeiden Sie Zahlungsausfälle Ihrer Kunden

  1. 1. So vermeiden Sie Zahlungsausfälle bei Ihren Kunden Zahlungsausfälle Ihrer Kunden stellen für viele Unternehmen ein Problem dar. 17% der Rechnungen in Deutschland werden nicht pünktlich beglichen, dies beinhaltet sowohl Privatkunden, als auch Unternehmenskunden.
  2. 2. So vermeiden Sie Zahlungsausfälle bei Ihren Kunden Gründe für Zahlungsausfälle sind bei Privatkunden vor allem Liquiditätsengpässe, Schulden, Arbeitslosigkeit oder Vergesslichkeit. Bei Unternehmen stellen Liquiditätsengpässe, Zahlungsausfälle bei eigenen Kunden oder Insolvenz die meist genannten Gründe für verzögertes Zahlen dar. 2
  3. 3. So vermeiden Sie Zahlungsausfälle bei Ihren Kunden Die Komplettausfälle von Zahlungen in Deutschland liegen bei etwa 2 %. Mit den nachfolgenden Tipps können sie offenen Forderungen frühzeitig gegensteuern und das Risiko von Zahlungsausfällen minimieren. 3
  4. 4. Tipps: So vermeiden Sie Zahlungsausfälle • Bieten Sie vielfältige Zahlungsoptionen an Je mehr Optionen der Kunde zur Zahlung hat, desto mehr Chancen bestehen, dass die Forderung beglichen wird. • Bonitätsprüfung bei Neukunden Bei neuen Kunden sollte eine Bonitätsprüfung vollzogen werden. Auch sollten höhere Forderungssummen stets abgewogen werden. • Umgang bei zahlungssäumigen Stammkunden Bei zahlungssäumigen Stammkunden sollte nicht sofort ein “Auge zugedrückt” werden. Offenheit, Klarheit und konsequentes Handeln sind hier gefragt.
  5. 5. Tipps: So vermeiden Sie Zahlungsausfälle • Höflichkeit bewahren Höflichkeit und Respekt gegenüber der Kunden sind auch bei offenen Forderungen das A und O. • Schnelle Reaktion Lassen Sie bei ausstehenden Forderungen nicht viel Zeit verstreichen. • Scheuen Sie sich nicht, eine dritte Partei einzuschalten. Wenn das eigene Forderungsmanagement erfolglos verläuft, kann eine dritte Partei, wie ein Inkasso-Unternehmen, helfen.

×