Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Vorteile von Kundenblogs anhand der Fallstudie Baur-Kundenblog

2,039 views

Published on

Erfahren Sie, welche Insights ein Kundenblog generiert und wie der Projektablauf ist. Das alles anhand des Baur-Kundenblogs.

Published in: Internet
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Vorteile von Kundenblogs anhand der Fallstudie Baur-Kundenblog

  1. 1. User Centered Design – Wie Blogs Sie dabei unterstützen können! Einsatzbereiche & Fallstudie © eResult GmbH – Ihr User Experience Partner (www.eresult.de)
  2. 2. Seite User Centered Design – Das ist anspruchsvoll, beginnt bei der Nützlichkeit und endet beim Image …
  3. 3. Seite 3
  4. 4. Seite User Centered Design ist Teamwork! Vielleicht kennen Sie die folgende Gesprächssituation auch …
  5. 5. Seite 5q Eine Änderung ist aufwendig, ist das nötig? Die Suche gefällt mir gar nicht! Lasst uns ins Use-Lab gehen! 3 2 1
  6. 6. Seite 6 • Gute Idee: Use-Labs • Teuer? Ja, aber ihren Preis wert! • Panel- oder Nutzerbefragung „onsite“? • Nachteil: kein Austausch mit den Nutzern • Machen wir doch einfach Fokusgruppen! • einfach? schnell? preiswert? • Unser Vorschlag: Richten Sie eine geschlossene Blog-Umgebung für Kunden & Nutzer ein!
  7. 7. Seite Viele unserer Kunden betreiben solche Forschungsblogs bereits seit vielen Jahren mit Erfolg …
  8. 8. Seite Unsere Referenzen (Auszug) Referenzen o Frankonia Handels GmbH & Co. KG o Schwab/Sheego o Baur Versand (GmbH & Co KG) o Hotel Reservation Service – HRS Robert Ragge GmbH o Das Örtliche Service- und Marketinggesellschaft mbH Sie alle sind regelmäßig im Gespräch mit Kunden und Nutzern …
  9. 9. Folie 9 • Optisch ein „fast normaler Blog“ • Anpassung an das Corporate Design • Beschränkung auf die wichtigsten Funktionen, dadurch leicht bedienbar • Je nach Bedarf flexibel erweiterbar • Passwortgeschützt – Zugang nur für ausgewählte Teilnehmer
  10. 10. Folie 10 Möglichkeiten … • Einbindung von Screenshots • Verlinkung von Prototypen • Beschreibung von Konzepten • Diskussion mit den Teilnehmern über die Kommentarfunktion • Durchführung von Abstimmungen und Chats
  11. 11. Folie Der Nutzen eines geschlossenen Forschungsblogs aus Kundensicht …
  12. 12. Folie 12 "Wir betreiben seit 2009 den Kundenblog. Inzwischen ist der Blog ein fester Bestandteil unseres systematischen User Centered Design. Wir konnten mit Hilfe des Blogs unser Verständnis für die Wünsche unserer Nutzer ausweiten und vertiefen. Da wir unseren Blog auch zur Vorbereitung von Umfragen einsetzen, konnten wir unsere Forschungsaufwände für Nutzerbefragungen zum Teil deutlich reduzieren. Iris Birger, Projektleiterin User Centered Design Baur Versand (GmbH & Co KG)
  13. 13. Folie Einsatzbereiche und exemplarische Fragestellungen, die in einem Blog besprochen werden können …
  14. 14. Folie 14 Bedürfnisse und Anforderungen erfahren! ● Inspiration bei der Reise- buchung und beim Online- Shopping – Was ist dazu nötig? ● Entscheidungskriterien beim Web- Einkauf (Hotelauswahl, Möbel) ● Relevanz von Produktvideos ● Vertrauen und Sicherheit bei Online-Abschlüssen – Wodurch können diese Gefühle vermittelt werden? ● Relevanz von „online“ bereitgestellten Beratungsangeboten ● Mobile Anwendung: Worin bestehen die Basis-Anforderungen? ● …
  15. 15. Folie 15 Feedback einholen! ● Startseitenentwürfe ● Good Practices der Kunden- Services von Mitbewerbern ● Paketzustellung … und Freundlichkeit des Boten ● Bewertung des Einkauf- erlebnisses auf Shops von Mitbewerbern ● Testen und Bewerten von Prototypen ● Filtergestaltung auf Trefferlisten ● Bewertung von Werbekampagnen ● … oder Newsletter-Entwürfen ● …
  16. 16. Folie 16 Gemeinsam Lösungen entwickeln! ● Virtuelle Berater ● Cross-Selling auf Produktseiten ● Augmented Reality Anwendungen (stat. Einzelhandel, Kartensuche) ● Weiterentwicklung von Beratungs- angeboten ● Namensfindung für „Hotel-Empfehlungen“ ● … und die Button-Bezeichnung „zur Buchung“ ● Finden eines neuen Slogans / Claims und Entwicklung von Facebook-Werbekampagnen ● …
  17. 17. Folie Die Zusammenarbeit mit eResult in einem Blog-Projekt …
  18. 18. Folie Ableiten von Erkenntnissen und Empfehlungen Regelmäßige Reports Abstimmung der Themen Moderation Anstoß von Diskussionen
  19. 19. Folie zu den zuvor festgelegten Themen ● ein Fazit zur Diskussion ● einen kurzen Überblick zum jeweiligen Diskussionsverlauf ● konkrete Handlungsempfehlungen zu den Beiträgen der Teilnehmer ● Eine Zusammenfassung der wichtigsten Themen und interessantesten Erkenntnisse Reports bieten …
  20. 20. Folie Fallstudie: Nutzerblog Das Örtliche Wer ist da drin? Welche Themen werden behandelt?
  21. 21. Folie 21 40 „Lead-User“ … ● beteiligen sich an der Entwicklung ● und Bewertung von: – Konzepten – Wireframes – Prototypen – Screens – Beta-Versionen „Lead-User“ … ● sind gut vernetzt, denken gerne mit und quer. ● sind involviert, engagiert und „mit-wirkend“. ● stehen als Partner zur Seite, reagieren auf gesetzte Themen schnell, unkompliziert und zielführend.
  22. 22. Folie 22 Thema: „Der große graue Fleck“ bei Bildschirmauflösungen über 1024 px 1.Hinweis eines Teilnehmers auf das Problem 2.Sammlung von Ideen zur Behebung
  23. 23. Folie 23 Thema: „Der große graue Fleck“ 3.Gewichtung der Ideen 4.Beurteilung neuer Entwürfe
  24. 24. Folie 24 Thema: Beurteilung einer neuen Anwendung, z.B. Mein Telefonbuch.de
  25. 25. Folie 25 Thema: Wettbewerbsvergleiche
  26. 26. Folie 26 Thema: Werbung in mobilen Anwendungen
  27. 27. Seite 27 Bleiben auch Sie im Gespräch mit Ihren Nutzern und Kunden! Gern erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot für Ihren eigenen Forschungsblog …
  28. 28. Seite Für Ihre Fragen und Wünsch sind für Sie da … Thorsten Wilhelm Geschäftsführender Gesellschafter & Gründer  0551 51 77-426  thorsten.wilhelm@eresult.de Martin Beschnitt Managing Director  040 36 166-7981  martin.beschnitt@eresult.de Büros in Göttingen, Hamburg und seit 2008 auch in Frankfurt am Main
  29. 29. Seite 29 Wie kann eResult Sie unterstützen? ● Seit 2000 helfen wir unseren Kunden dabei ihre Nutzer in gute Laune zu versetzen. ● Klassische Verfahren sind nicht immer ausreichend, um Erkenntnisse zur Steigerung der Nutzerzufriedenheit zu gewinnen. ● Wir können Ihnen stets die richtigen Verfahren zur Analyse und Optimierung Ihrer Anwendungen bieten!

×