Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.
METHODIK
                                             SACHKOSTEN-MANAGEMENT




           Sachkosten-Management
         ...
METHODIK
                                                                                                         SACHKOST...
METHODIK
                                                                                                                S...
METHODIK
                                                              SACHKOSTEN-MANAGEMENT

Die Methodik des Sachkosten-...
METHODIK
                                                                                SACHKOSTEN-MANAGEMENT

Systematis...
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Sachkosten-Management die neue Methode

2,156 views

Published on

Published in: Technology, Business
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Sachkosten-Management die neue Methode

  1. 1. METHODIK SACHKOSTEN-MANAGEMENT Sachkosten-Management Kurzdarstellung der Methode
  2. 2. METHODIK SACHKOSTEN-MANAGEMENT Sachkosten stehen im Fokus der Optimierungsansätze DIE TOP 5 ERGEBNISVERBESSERUNGSPROGRAMME 20081) SACHKOSTEN-MANAGEMENT  Drei der fünf wichtigsten Ergebnis- verbesserungsprogramme Europäischer Unternehmen zielen auf Sachkosten ab 35%  Sachkosten machen je nach Personal- 30% 27% intensität und Wertschöpfungstiefe bis zu 25% 80% der Gesamtkosten aus 21%  Sachkosten weisen in der Regel die geringste Kostenremanenz auf  Personalabbau ist in vielen Unternehmen aufgrund von Betriebsvereinbarungen kaum möglich  Umsatzsteigerungsprogramme führen in Personal- Overhead- Umsatz- Sachkosten- Beschaffungs- gesättigten Märkten nicht zum Erfolg kosten- kosten- steigerungs- programme optimierung programme programme2) programme 1) RB Restructuring Survey Europe 2008 [% der gesamten Maßnahmen, Mehrfachnennungen möglich] 2) Personal- und Sachkosten
  3. 3. METHODIK SACHKOSTEN-MANAGEMENT Typische Sachkostenfelder MATERIALKOSTEN BETRIEBSMITTEL IMMOBILIEN LOGISTIK ALLGEMEINE INFORMATIONS- MARKETING UND FACILITY- VERWALTUNG TECHNOLOGIE VERTRIEB MANAGEMENT  Rohstoffe  Leasingkosten für  Baukosten  Frachtkosten  Versicherungen  Hardwarekosten  Kosten für Marke- Maschinen und und Provisionen ting, Werbung  Hilfsstoffe Anlagen  Instandhaltung  Lagerkosten  Softwarekosten und Öffentlich-  Kosten für Prü- fung, Gutachten, keitsarbeit  Betriebsstoffe  Bau- und  Mieten und  Kommissionier-  Kosten für Tele- Rechtsbeistand, Einrichtungs- Raumkosten kosten kommunikation  Vertriebskosten Beratung  Teile kosten für und Datendienste Maschinen und  Infrastrukturelles  Verpackungs-  Beiträge, Abga-  Fremd- Anlagen Facility kosten ben, Gebühren  Internet-Kosten leistungen Management  Kosten für War-  Kosten des  Konzessionen,  Hardware-  Handelsware tung, Reparatur  Technisches Fuhrparks Lizenzen Wartung und Instandhal- Facility  Kosten des Post- tung Management verkehrs  Software-Wartung  Energiekosten  Kosten für Büro-  Soft-ware- material, Zei- Lizenzen tungen  Bewirtungskosten  Leasingkosten  Fortbildungs-  Help Desk kosten  IT-Projekte  Sonstige Dienst- leistungskosten
  4. 4. METHODIK SACHKOSTEN-MANAGEMENT Die Methodik des Sachkosten-Management im Überblick METHODE SACHKOSTEN-MANAGEMENT ZIELE ERGEBNIS KOSTEN LIQUIDITÄT QUALITÄT STEIGERN SENKEN VERBESSERN STEIGERN SACHKOSTEN-TRANSPARENZ VORGEHEN BEDARFS- LEISTUNGS- BESCHAFFUNGS VERTRAGS- STRUKTUR- MANAGEMENT UND -MANAGEMENT MANAGEMENT UND PROZESS- WERTANALYSE MANAGEMENT BEDARFE PREISE PREISE VERTRÄGE ORGANISATION ANPASSEN VERSTEHEN VERHANDELN OPTIMIEREN ANPASSEN
  5. 5. METHODIK SACHKOSTEN-MANAGEMENT Systematisches Sachkosten-Management beruht auf drei Erfolgsfaktoren 1  umfassende Kostentransparenz  direkte Verknüpfung mit dem Betriebsergebnis GANZHEITLICHKEIT  zukunftsgerichtete Nutzungs- und Bedarfskonzepte  optimierte Produkt- und Leistungsbeschreibungen 2  breite und tiefe Know- how - Basis  Projekterfahrung in Schlüsselbranchen SACHKOSTEN- KOMPETENZ  umfassende Benchmark- Datenbank  externer Expertenpool 3  Begleitung bis zu den Vertragsabschlüssen UMSETZUNGS- UND  GuV wirksame Verbesserungen ERGEBNIS-  innovative Abrechnungsmodelle ORIENTIERUNG  geringe Kostenbelastung

×