Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Suchverhalten und die Grenzen von Suchdiensten

37 views

Published on

Anregungen für die Diskussion um Suchmaschinen und Informationskompetenz.

Published in: Internet
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Suchverhalten und die Grenzen von Suchdiensten

  1. 1. 1 SUCHVERHALTEN UND DIE GRENZEN VON SUCHDIENSTEN Prof. Dr. Dirk Lewandowski Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Workshop „Förderung von Informationskompetenz in (hoch)schulbezogenen Lernkontexten“ Universität Hildesheim, 4. Mai 2018 FAKULTÄT DMI, DEPARTMENT INFORMATION Prof. Dr. Dirk Lewandowski 1
  2. 2. 2 FAKULTÄT DMI, DEPARTMENT INFORMATION Prof. Dr. Dirk Lewandowski 2(White, 2016) SUCHVERHALTEN IN SUCHMASCHINEN UND ANDERSWO
  3. 3. 3 FAKULTÄT DMI, DEPARTMENT INFORMATION Prof. Dr. Dirk Lewandowski SELBSTEINSCHÄTZUNGEN 4 Table 3. Users’ self-assessment of their search skills (N=1,000) % German grade 1 45.4 German grade 2 45.4 German grade 3 8.1 German grade 4 0.9 German grade 5 0.1 German grade 6 0.1 (Purcell, K., Brenner, J. & Raine, 2012) (Lewandowski, Kerkmann, Rümmele & Sünkler, 2018) FAKULTÄT DMI, DEPARTMENT INFORMATION Prof. Dr. Dirk Lewandowski (FEHLENDE) KORRELATIONEN Beispiel 1: Sucherfolg bei komplexen Suchaufgaben Keine Korrelationen zwischen Selbsteinschätzung der Erfolgswahrscheinlichkeit („Ich werde diese Aufgabe erfolgreich lösen“) und Sucherfolg. Beispiel 2: Anzeigen auf Googles Suchergebnisseiten erkennen Keine Korrelationen zwischen - Geschlecht und Aufgabenerfüllung - Alter und Aufgabenerfüllung - Selbsteinschätzung und Aufgabenerfüllung 5 Daten aus Lewandowski, D., Kerkmann, F., Rümmele, S., & Sünkler, S. (2018). An empirical investigation on search engine ad disclosure. Journal of the Association for Information Science and Technology, 69(3), 420–437. https://doi.org/10.1002/asi.23963 Singer, G., Norbisrath, U., & Lewandowski, D. (2013). Ordinary search engine users carrying out complex search tasks. Journal of Information Science, 39(3), 346–358.
  4. 4. 4 FAKULTÄT DMI, DEPARTMENT INFORMATION Prof. Dr. Dirk Lewandowski Charakteristika des Nutzerverhaltens (Lewandowski 2015, Kapitel 4) • Kurze Suchanfragen • Kaum Verwendung von Operatoren und Befehlen • Individuell unterschiedliche Formulierung der Suchanfragen (Stark, Magin & Jürgens 2014) • Power-Law-Verteilung der Suchanfragehäufigkeiten • Nutzer geben sich schnell zufrieden 6 FAKULTÄT DMI, DEPARTMENT INFORMATION Prof. Dr. Dirk Lewandowski AUSWAHLVERHALTEN AUF SUCHERGEBNISSEITEN • Zwei Drittel aller Klicks auf die ersten fünf Positionen, auf das erste Ergebnis allein 31% (Petrescu, 2014). Basis: 465.000 Klicks. • 80 Prozent aller geklickten Ergebnisse entfallen auf nur 10.000 Websites entfallen (Goel, Broder, Gabrilovich, & Pang, 2010). Basis: 2,6 Milliarden Suchanfragen von Yahoo. 7 (Schultheiß, Sünkler & Lewandowski, forthcoming)
  5. 5. 5 FAKULTÄT DMI, DEPARTMENT INFORMATION Prof. Dr. Dirk Lewandowski SUCHVERHALTEN IN EINEM DISCOVERY-SYSTEM (1/3) 8(Schultheiß, 2018) FAKULTÄT DMI, DEPARTMENT INFORMATION Prof. Dr. Dirk Lewandowski SUCHVERHALTEN IN EINEM DISCOVERY-SYSTEM (2/3) 9(Schultheiß, 2018)
  6. 6. 6 FAKULTÄT DMI, DEPARTMENT INFORMATION Prof. Dr. Dirk Lewandowski SUCHVERHALTEN IN EINEM DISCOVERY-SYSTEM (3/3) 10(Schultheiß, 2018) FAKULTÄT DMI, DEPARTMENT INFORMATION Prof. Dr. Dirk Lewandowski ZUSAMMENSPIEL VON SUCHMASCHINEN UND “PROFI- SUCHSYSTEMEN“ Nutzer recherchieren nicht in dem einen oder dem anderen System, sondern in einem kontinuierlichen Wechsel zwischen Systemen (Rowlands et al., 2008). Beispiel Econbiz: 80,82% der Nutzer kommen über eine Suchmaschine (Linhart, 2015) 11
  7. 7. 7 HEURISTIKEN FAKULTÄT DMI, DEPARTMENT INFORMATION Prof. Dr. Dirk Lewandowski FRAGE AUS EINEM FRAGEBOGEN ZUR ERFASSUNG VON INFORMATIONSKOMPETENZ 13 Fragebogen zu: Beutelspacher, L. (2014). Erfassung von Informationskompetenz mithilfe von Multiple-Choice- Fragebogen. Information - Wissenschaft & Praxis, 65(6), 341–352. https://doi.org/10.1515/iwp-2014-0054
  8. 8. 8 FAKULTÄT DMI, DEPARTMENT INFORMATION Prof. Dr. Dirk Lewandowski KÖNNEN DEN NUTZER DEN ERFOLG IHRER SUCHEN OBJEKTIV BEWERTEN? 14 Lewandowski, D. (2014). Wie lässt sich die Zufriedenheit der Suchmaschinennutzer mit ihren Suchergebnissen erklären? In H. Krah & R. Müller-Terpitz (Eds.), Suchmaschinen (Passauer Schri/en zur interdisziplinären Medienforschung, Band 4) (pp. 35–52). Münster: LIT. KONSEQUENZEN FÜR DIE INFORMATIONSKOMPETENZ(SCHULUNG)
  9. 9. 9 FAKULTÄT DMI, DEPARTMENT INFORMATION Prof. Dr. Dirk Lewandowski DISKUSSIONSPUNKTE UND FRAGEN 1. Nutzer verwenden wissenschaftliche Suchsysteme wie normale Suchmaschinen – was tun? 2. Problem: Informationswissenschaft sieht jede Recherche als umfassende thematische Recherche mit dem Anspruch auf Vollständigkeit. 3. Die von den Nutzern verwendeten Heuristiken sind in sehr vielen Fällen sinnvoll. Wir sollten die Heuristiken nicht ersetzen, sondern den Nutzern (und uns selbst) klarmachen, wann diese zielführend sind und wann nicht. 4. Grundfrage für IK-Schulungen: Wann lohnt sich „informationskompetentes Verhalten“ (im klassischen Sinne)? 5. Wie können wir Suchverhalten über verschiedene Suchsysteme hinweg besser verstehen? Es gibt keine klare Unterscheidung mehr zwischen Suche in Suchmaschinen und Suche anderswo. 6. Zusammenspiel Informationsverhalten / Information Retrieval (Systementwicklung) – Informationskompetenz 16 FAKULTÄT DMI, DEPARTMENT INFORMATION Prof. Dr. Dirk Lewandowski LITERATUR (1/2) Beutelspacher, L. (2014). Erfassung von Informationskompetenz mithilfe von Multiple-Choice-Fragebogen. Information - Wissenschaft & Praxis, 65(6), 341–352. https://doi.org/10.1515/iwp-2014-0054 Goel, S., Broder, A., Gabrilovich, E., & Pang, B. (2010). Anatomy of the long tail. In Proceedings of the third ACM international conference on Web search and data mining - WSDM ’10 (p. 201). New York, New York, USA: ACM Press. https://doi.org/10.1145/1718487.1718513 Lewandowski, D. (2014). Wie lässt sich die Zufriedenheit der Suchmaschinennutzer mit ihren Suchergebnissen erklären? In H. Krah & R. Müller-Terpitz (Eds.), Suchmaschinen (Passauer Schriften zur interdisziplinären Medienforschung, Band 4) (pp. 35–52). Münster: LIT. Lewandowski, D. (2015). Evaluating the retrieval effectiveness of Web search engines using a representative query sample. Journal of the Association for Information Science & Technology, 66(9), 1763–1775. https://doi.org/10.1002/asi.23304 Lewandowski, D., Kerkmann, F., Rümmele, S., & Sünkler, S. (2018). An empirical investigation on search engine ad disclosure. Journal of the Association for Information Science and Technology, 69(3), 420–437. https://doi.org/10.1002/asi.23963 17
  10. 10. 10 FAKULTÄT DMI, DEPARTMENT INFORMATION Prof. Dr. Dirk Lewandowski LITERATUR (2/2) Linhart, A. S. (2015). Query Understanding in EconBiz. Wie suchen die Nutzer von EconBiz? Eine Analyse der Suchlogs des Suchportals der Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften. Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. Retrieved from http://www.librank.info/wp-content/uploads/2016/07/Linhart-2015-Query-Understanding-in- EconBiz.-Wie-suchen-die-Nutzer-von-EconBiz-Eine-Analyse-der-Suchlogs-des-Suchportals-der-Zentral.pdf Petrescu, P. (2014). Google Organic Click-Through Rates in 2014 - Moz. Retrieved April 25, 2016, from https://moz.com/blog/google-organic-click-through-rates-in-2014 Rowlands, I., Nicholas, D., Williams, P., Huntington, P., Fieldhouse, M., Gunter, B., … Tenopir, C. (2008). The Google generation: the information behaviour of the researcher of the future. Aslib Proceedings, 60(4), 290–310. https://doi.org/10.1108/00012530810887953 Purcell, K., Brenner, J., & Raine, L. (2012). Search Engine Use 2012. Washington, DC. Retrieved from http://pewinternet.org/~/media/Files/Reports/2012/PIP_Search_Engine_Use_2012.pdf Schultheiß, S. (2018). Taktiken der Suche: Eine Logfileanalyse des Discovery-Systems beluga, (March), 82 S. https://doi.org/10.13140/RG.2.2.22020.42888 Stark, B., Magin, M., & Jürgens, P. (2014). Navigieren im Netz Befunde einer qualitativen und quantitativen Nutzerbefragung. In B. Stark, D. Dörr, & S. Aufenanger (Eds.), Die Googleisierung der Informationssuche (pp. 20–74). Berlin, Boston: DE GRUYTER. https://doi.org/10.1515/9783110338218.20 White, R. W. (2016). Interactions with Search Systems. New York: Cambridge University Press. 18

×