Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Digitales klassenzimmer 11 17_web

143 views

Published on

Die Folien dienten der Visualisierung eines Vortrags und des Seminargesprächs. Sie können folglich nicht für sich stehen.

Published in: Education
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Digitales klassenzimmer 11 17_web

  1. 1. LI: Thomas Spahn Landesinstitut/ Referat Medienpädagogik Das digitale Klassenzimmer: Webbasierte Anwendungen im Unterricht Herzlich willkommen!
  2. 2. Ihre Erwartungen und Wünsche
  3. 3. Ihre Erwartungen und Wünsche
  4. 4. LI: Thomas Spahn Digitale Rückmeldungen im/ zum Unterricht  www.polleverywhere.com  „Heraus mit der Sprache“ (SMART Notebook)  www.edkimo.de *Server in Deutschland*  Google Formulare  www.lamapoll.de *Server in Deutschland* Wichtig: Keine sensible personenbezogene Daten ins WWW!
  5. 5. LI: Thomas Spahn Digitale Rückmeldungen im/ zum Unterricht  Auswertung von Unterricht  Erhebung von Vorkenntnissen, Vorannahmen, Interessen, Entscheidungen  Selbsteinschätzung des Lernerfolgs  (Quiz)
  6. 6. LI: Thomas Spahn Digitale Rückmeldungen im/ zum Unterricht  Auswertung von Unterricht  Erhebung von Vorkenntnissen, Vorannahmen, Interessen, Entscheidungen  Selbsteinschätzung des Lernerfolgs  (Quiz)
  7. 7. LI: Thomas Spahn Agenda  Einordnung: Bildung in der digitalen Welt  Showcase: Webbasierte Anwendungen  Digitale Rückmeldungen im/ zum Unterricht  LearningApps  Weblog  Etherpad  OER-Plattformen, Bsp. segu-geschichte.de  Wortwolken / Wordle PAUSE (ca. 16.45 – 17.00)  Urheberrecht & Datenschutz  Werkstatt: eigene Materialien und erste Ideen (75‘)  Präsentationen & Auswertung  Hinweise zur Weiterarbeit & Materialien
  8. 8. Balancieren, Ausprobieren, Üben
  9. 9. „[Es] werden spezifische Fachkompetenzen erworben, aber auch grundlegende (fach-)spezifische Ausprägungen der Kompetenzen für die digitale Welt.“ (KMK 2016, S. 12)
  10. 10. LI: Thomas Spahn Webbasierte Anwendungen  in- und außerhalb des Klassenraums • alle Anwendungen: • kostenlos in Basisvariante • browserbasiert • keine problematische Werbung • schnell ersetzbar durch Alternativen  „EduApps“ (T. Strasser) • 4 erprobte Szenarien
  11. 11. LI: Thomas Spahn 4 erprobte Szenarien  Rückmeldungen einholen  Webbasiert zusammenarbeiten und Inhalte teilen (Weblog, Etherpad, LearningApps)  Sich online etwas erarbeiten (SEGU Geschichte, LearningApps)  Üben und Anwenden online (LearningApps)
  12. 12. LI: Thomas Spahn www.LearningApps.org Autorenwerkzeug für interaktive Übungen und webbasierte Kollaboration Erkunden Sie www.learningapps.org (10‘) und tauschen sich dann mit Ihrem Nachbarn (m/w) über die Verwendungsmöglichkeiten in Ihrem Unterricht aus (5‘).
  13. 13. LI: Thomas Spahn Lernen mit Weblogs  buergerschaftswahl.wordpress.com – Hamburgs jüngstes Wahllokal  Anwendungsbeispiele auf unterricht-digital.de (zu Hause)
  14. 14. LI: Thomas Spahn Etherpad (Bsp. www.edupad.ch)  - „weißes Blatt Papier im Internet“ (D. Bernsen) ▪ - Niedrigschwellige Alternative zu Wiki und Blog ▪ - Sich organisieren (S, S-L, L) ▪ (digital workflow, z.B. Praktikantenbesuche…) ▪ - Ideen, Vorwissen sammeln ▪ - Linksammlungen anlegen (in/außerhalb von U.) ▪ - Gemeinsames Arbeiten an Referaten, Projekten ▪ - Bsp. Geschichtsunterricht (Bernsen): Glossar / Sammlung relevanter Jahreszahlen zum Ende UE ▪ Alternativen: GoogleDocs, Weblog, Wiki, Padlet
  15. 15. LI: Thomas Spahn OER-Plattformen, Bsp. www.segu-geschichte.de
  16. 16. LI: Thomas Spahn Wortwolken (www.wordle.net)  Herausforderung bei wordle: Java-Aktivierung (Tipp: Internet Explorer)  Alternativen: www.wortwolken.com, wordsalad (mobile App)
  17. 17. LI: Thomas Spahn
  18. 18. LI: Thomas Spahn
  19. 19. LI: Thomas Spahn
  20. 20. LI: Thomas Spahn
  21. 21. LI: Thomas Spahn © Rüger, Spahn 2010
  22. 22. LI: Thomas Spahn © Rüger, Spahn 2010
  23. 23. LI: Thomas Spahn Tag Clouds / Wordles Arbeit mit Texten • pre-reading activities (e.g. song lyrics, biographies, policy statements, …) • Wordle als Zusammenfassung / Wdh. • Wordle als Schreibanlass Wortschatzarbeit & Grammatik • Einführung • Wiederholung & Üben (von Lernenden) • Alternative Darstellungsform
  24. 24. LI: Thomas Spahn Urheberrecht  Erweiterte Suchmaschinennutzung  Creative Commons  www.pixabay.de und Rückgriff auf frei lizensierte Materialien (z.B. Wikipedia, siehe unterricht-digital.de)
  25. 25. LI: Thomas Spahn Datenschutz  Keine sensible schülerbezogene Daten ins WWW  ggf. Absicherung mit Schulleitung & Elternbriefen (entbindet nicht von rechtlichen Bestimmungen)  Möglichst Anwendungen auf DE-Servern
  26. 26. LI: Thomas Spahn Werkstatt (75‘):  Erstellen Sie eigene webbasierte Materialien.  Heften Sie Ihre Ergebnisse bitte an unsere Seminarpinnwand (Link siehe unterricht-digital.de).
  27. 27. LI: Thomas Spahn Werbeblock • Schulmediathek Hamburg • Referat Medienpädagogik, u.a. Newsletter • Beratung im Referat • Veranstaltungen auf Abruf (15 TN) • Neuer Zuschnitt der IWB-Veranstaltungen seit 2/2017

×