Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Digitale Bildungsformate

465 views

Published on

Präsentation Jahrestagung Katholische Erwachsenenbildung
November 2016

Published in: Education
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Digitale Bildungsformate

  1. 1. Digitale Formate in der Erwachsenenbildung david.roethler.at Stand: 23.11.16
  2. 2. David Röthler • (Jurist) • Uni-Lehrbeauftragter… • Erwachsenenbildner • Berater – Social Media – Live-Online-Formate – EU-Projektfinanzierung
  3. 3. Inhalt • Hintergrund – Social Media • Offenheit: MOOCs & OER • Webinare • Konnektivismus • Tools
  4. 4. Bertolt Brecht 1927/1932 ein Vorschlag zur Umfunktionierung des Rundfunks: „Der Rundfunk ist aus einem Distributionsapparat in einen Kommunikationsapparat zu verwandeln.
  5. 5. Bertolt Brecht 1927/1932 „Der Rundfunk wäre der denkbar großartigste Kommunikationsapparat des öffentlichen Lebens, ein ungeheures Kanalsystem, das heißt, er wäre es, wenn er es verstünde, nicht nur auszusenden, sondern auch zu empfangen, also den Zuhörer nicht nur zu hören, sondern auch sprechen zu machen und ihn nicht zu isolieren, sondern ihn auch in Beziehung zu setzen. Der Hörfunk könnte den Austausch, Gespräche, Debatten und Dispute ermöglichen.“
  6. 6. Social Media Partizipation TransparenzSelbstmotivation Vernetzung Bereitstellung von Infrastruktur Voneinander Lernen Sozialkapital Kooperation
  7. 7. Bildung Partizipation TransparenzSelbstmotivation Vernetzung Bereitstellung von Infrastruktur Voneinander Lernen Sozialkapital Kooperation
  8. 8. Open Education Science Politics ...
  9. 9. Die Bildung öffnen I • „Unterstützung von Bildungseinrichtungen, Lehrkräften und Lernenden beim Erwerb bzw. der Verwendung digitaler Kompetenzen und Lernmethoden“ • „OER“ • „Anbindung der Klassenräume an das Netz“
  10. 10. Die Bildung öffnen II • „Internationalisierung von Bildung“ • „MOOCs“ • „Inhalte mit der ganzen Welt schaffen, austauschen und diskutieren“
  11. 11. MOOC • Massive • Open • Online • Course
  12. 12. Offenheit
  13. 13. Vernetzung
  14. 14. Soziales Lernen
  15. 15. Digitale Kompetenzen
  16. 16. Inhalte • Lernen im MOOC und in Webinaren • IKT-Tools für die tägliche Arbeit rund um ein Bildungsangebot • Social Media in der Erwachsenenbildung • Blended Learning und eLearning in der Erwachsenenbildung • Offene Bildungsressourcen für die Erwachsenenbildung • Lernberatung mit Online-Unterstützung
  17. 17. MOOC-Plattformen • iMoox • mooin.oncampus.de • Coursera • edX • FutureLearn
  18. 18. Links zu MOOCs • http://mooc-list.com/ • http://www.connectivistmoocs.org/ • http://www.class-central.com/ • http://www.openculture.com/free_certificate_courses • http://www.openeducationeuropa.eu/ • http://innovation.virtuelle-ph.at/
  19. 19. Wie reagieren? • Eigene MOOCs veranstalten? • Begleitende Aktivitäten – Lokale Lerngruppen – Online-Support – Persönliche Betreuung von Teilnehmenden – Zertifikate/Zeugnisse • MOOCs als ergänzende Lernangebote
  20. 20. Inverse Blended Learning
  21. 21. Konnektivismus • Prinzipien (Auswahl) des Konnektivismus nach George Siemens – Vielfalt von Meinungen – Lernen ist der Prozess des Verbindens von Informationsquellen. – Pflegen von Verbindungen -> kontinuierliches Lernen – Die Fähigkeit, Zusammenhänge zwischen Wissensfeldern, Ideen und Konzepten zu erkennen
  22. 22. Quelle: Siemens, G, Knowing knowledge, 2006, S. 32; Creative Commons
  23. 23. Open Educational Resources • freie Lern- und Lehrmaterialien • Informationserstellung und –(ver-)teilung im Bildungsbereich • Höherer Verbreitungsgrad • Reputation • Demokratisierung, Zugänglichkeit
  24. 24. Beispiele • OER-Schummelzettel • L3T • Pixabay, Tiroler Bildungsserver • Wikipedia usw.
  25. 25. Udemy
  26. 26. Edudip
  27. 27. Education as Business
  28. 28. http://www.bertelsmann.com/news-and-media/materials/
  29. 29. Webinare
  30. 30. Warum live? • Internet = immer alles überall • Bewusste Verknappung -> nur bestimmte Zeit -> erhöhte Aufmerksamkeit • Direkte Interaktion -> soziales Erlebnis
  31. 31. Vorteile • Geographische Entfernung spielt keine Rolle (bei schneller Leitung) • Ressourcenschonend • Kürzere Einheiten
  32. 32. Nachteile • Technik • Fehlende Pausengespräche • Form der sozialen Interaktion ungewohnt
  33. 33. Adobe Connect
  34. 34. Was ist Adobe Connect? • Webbasiertes Videokonferenzsystem • Benötigt üblicherweise – Browser – Flash – Möglichst schnellen Computer – Ggf. Add-In
  35. 35. Präsentation
  36. 36. Bildschirmfreigabe
  37. 37. Abstimmungen
  38. 38. Links zu Webinaren • http://webinare.werdedigital.at • david.roethler.at/live-online-videokonferenzen- • http://pinterest.com/davidroethler/live-online/ • https://effectivewebinars.wordpress.com/
  39. 39. Tools
  40. 40. Etherpad
  41. 41. Kontakt Mag. David Röthler mobil +43 664 2139427 skype d.roethler david@roethler.at david.roethler.at PROJEKTkompetenz.eu WerdeDigital.at

×