Ökologische, kulturelle und ökonomische Konsequenzen von Lichtverschmutzung

2,361 views

Published on

Vorläufige Fassung eines Vortrag auf dem Sankt Andreasberger Teleskop-Treff 2010 (STATT), wird noch durch die endgültige Fassung ersetzt

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
2,361
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
131
Actions
Shares
0
Downloads
11
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Ökologische, kulturelle und ökonomische Konsequenzen von Lichtverschmutzung

  1. 1. STATT 2010 Sankt Andreasberger Teleskop-Treff 6. bis 8. August 2010 Ökologische, kulturelle und ökonomische Konsequenzen von Lichtverschmutzung Christian Reinboth, Dipl.-WiInf.(FH) HarzOptics GmbH Wernigerode
  2. 2. Straßenbeleuchtung - ein ökologisches Problem? ● Energieverbrauch ● Deutschlandweit ~ 4.000.000.000 Kwh/Jahr ● Dies entspricht 2,5 Milliarden Tonnen CO2 ● Europaweit ~ 35.000.000.000 KWh/Jahr ● Verbrauch von Berlin, BB und Meck-Pomm ● Umweltprobleme ● Zunahme der Lichtverschmutzung ● Entsorgung von Quecksilberlampen
  3. 3. (I) Klimawandel
  4. 4. „Coral Bleaching“ Foto © www.globalwarmingart.com
  5. 5. McCarty-Gletscher, Alaska Fotos © www.globalwarmingart.com
  6. 6. Boulder-Gletscher, Washington State Foto © www.globalwarmingart.com
  7. 7. Zunahme extremer Wetterereignisse Volkswirtschaftliche Schäden durch Überschwemmungen: 22 Mrd. US$ in den 1960ern; 234 Mrd. US$ in den 1990ern Fotos © NOAA, DoD
  8. 8. Anstieg des Meereslevels Neueste Forschungsergebnisse lassen bis 2100 einen Anstieg von mindestens einem halben bis zu zwei Metern erwarten Grafiken © www.globalwarmingart.com
  9. 9. (II) Lichtverschmutzung
  10. 10. Die Wunder des Nachthimmels... Foto © NASA, Hubble Space Telescope
  11. 11. ...für viele schon heute nicht mehr erlebbar Identische Himmelssicht mit und ohne Lichtsmog-Effekt Foto © Jeremy Stanley
  12. 12. Milchstraße? Für viele Deutsche nicht existent... 1/3 aller Deutschen hat die Milchstraße noch nie gesehen Unter den unter 30jährigen sind es bereits 44% (Emnid, 2002) Wann wird die Milchstraße gar nicht mehr sichtbar sein? Foto © Dan Duriscoe, US National Park Service
  13. 13. Der Mensch zerstört die natürliche Dunkelheit... Städte leuchten bis zu 27-mal heller als der natürliche Himmel Foto © www.wikipedia.de
  14. 14. ...überall auf dem Planeten Foto © Dark Skies Switzerland
  15. 15. Lichtverschmutzung in den Vereinigten Staaten Grafik © 2001 Cinzano, P.; Falaci, F. & Elvidge, C.D.
  16. 16. ...und in Deutschland ● Ein Problem für... ● Hobby-Astronomen ● viele Insektenarten ● Zugvögel (z.B. Kraniche) ● Lichtverschmutzung führt zu einer Vielzahl an schweren ökologischen Problemen ...und kostet sehr viel Geld! Grafik © Alexander Cremer
  17. 17. Kulturelles Erbe – verloren
  18. 18. Licht hat Konsequenzen Fotos © flagstaffotos.com.au
  19. 19. Gefahr für Zugvögel... ● Aus Untersuchungen des NABU: ● Kraniche verwechseln diffuses Nacht- licht leicht mit offenen Wasserflächen ● Beim Versuch auf diesen zu landen, können sich die Tiere tödlich verletzen ● Beispiel Burgbeleuchtung Ulrichstein: Siebzehn tote Kraniche in einer Nacht ● Der NABU fordert daher schon seit Jahren den Verzicht auf Skybeamer Fotos © Andreas Trepte, Marburg
  20. 20. Gefahr für heimische nachtaktive Insekten Eichenspinner Eulenfalter (Lasiocampa quercus) (Noctuidae) Fotos © www.entomat.be
  21. 21. Todesfalle Straßenlampe Viele Straßenlampen sind Todesfallen für nachtaktive Insekten Fotos © Prof. Dr. Eisenbeis, Uni Mainz
  22. 22. Und unsere Gesundheit? „The analysis yielded an estimated 73% higher breast cancer incidence in the highest LAN (light at night) exposed communities compared to the lowest LAN exposed communities.“ Kloog, I., Haim, A; Stevens, R.G.; Barchana, M. & Portnov, B.A.: Light at night co-distributes with incident breast but not lung cancer in the female population of Israel, in: Chronobiology International 2008 Feb;25(1):65-81 Fotos © Südwestdeutsches PET-Zentrum Stuttgart
  23. 23. (III) Lösungsansätze
  24. 24. Was lässt sich verbessern? Zielgerichteter Einsatz von Licht Besonders viel “Normale” Minimale Lichtverschmutzung Lichtverschmutzung Lichtverschmutzung Grafik © Florian Schweidler
  25. 25. „Insektenfreundliche“ Straßenbeleuchtung? Quecksilberdampflampen Natriumdampflampen Getaktete LED-Beleuchtung ist besonders insektenfreundlich Aber: Wie bewerten Astronomen „insektenfreundliche“ Beleuchtung? Grafiken © Institut für Hydrobiologie & Gewässermanagement Wien
  26. 26. Fallbeispiel Wernigerode (1)
  27. 27. Fallbeispiel Wernigerode (2)
  28. 28. Fallbeispiel Wernigerode (3)
  29. 29. Fallbeispiel Wernigerode (4)
  30. 30. Intelligente Lichtplanung ● Beleuchtung gestalten ● Nicht-invasiv ● Lichtsmogarm ● Energiesparend ● Verkehrsorientiert ● www.dialux.com
  31. 31. Virtuelle Umgebungen (1)
  32. 32. Virtuelle Umgebungen (2)
  33. 33. Projekt „AuLED“
  34. 34. Zeitoptimierte Dimmung Die Power-Line-Ansteuerung ermöglicht zeitlich und regional optimierte Dimmungs- und Beleuchtungspläne
  35. 35. Ausgezeichnete Technik
  36. 36. Teststrecke in Wernigerode Energieeinsparung von 46,4% im Vergleich zu NA-Lampen Anwohner sind nach Befragung hochzufrieden mit dem Licht
  37. 37. Die „Schattenseiten“ der LED-Beleuchtung (1) LED-Lichtorgie in Obergrombach (16.000 LEDs) Fotos © Rolf Kaiser
  38. 38. Die „Schattenseiten“ der LED-Beleuchtung (2) Lentos-Kunstmuseum in Linz, Österreich Foto © www.wikipedia.de
  39. 39. Der Wernigeröder Mega-Skybeamer Foto © Dr. Andreas Hänel
  40. 40. Weitere Initiativen ● EUROFORUM ● 63 Seiten ● 2. Auflage ● mitreden-u.de ● 214 Signaturen ● MESSUNG ● DARK SKY ? PARK HARZ
  41. 41. Dark Skies! Foto © Dan Duriscoe (Dark Sky Park Flagstaff, Arizona)

×