SlideShare a Scribd company logo

Dr. Renner: Ausbildungsmarketing vor dem Hintergrund des demografischen Wandels

Dr. Renner: Ausbildungsmarketing vor dem Hintergrund des demografischen Wandels - Beispiel Evonik Degussa GmbH

1 of 22
Download to read offline
Alle hier gezeigten Personen haben das Passende gefunden –
sie sind bereits Auszubildende bei Evonik.




Ausbildungsmarketing
vor dem Hintergrund des
demografischen Wandels

Dr. Lars Renner

Regionale Ausbildungstagung
17. Februar 2011
Rheinfelden
Demographic Risk Map




             www.demographic-risk-map.eu



                                           Seite 2
Demographic Risk Map

Die Bevölkerung Deutschlands altert seit 1970 und ist mehrmals
geschrumpft (zuletzt seit 2003)
Die Bevölkerung Frankreichs altert seit 1965, wächst jedoch
(mindestens) seit 1950 stetig
Die Bevölkerung Belgiens altert seit 1967 und wächst kontinuierlich
seit 1985
Die Bevölkerung der Tschechischen Republik altert seit 1981,
schrumpfte 1994-2002, aber wächst seitdem

     Alterung ist bereits ein globales, Schrumpfung noch ein lokales
      Phänomen
     Große Unterschiede auf regionaler Ebene, auch innerhalb des
      gleichen Landes

                                                                        Seite 3
Regionales
Durchschnittsalter 2004


                           Marl
                         Essen

     unter 37 Jahre
     37 – 40 Jahre                       40,6

     40 – 42 Jahre                42,4     41,9

     über 42 Jahre                41,2
                                                                Hanau
                                                41,7     41,0   Darmstadt
                      Wesseling
                                     43,0

                      Saarbrücken

                                                  40,8
                          Rheinfelden
                                                                        Seite 4
Regionale Alterung
2004 - 2030


                            Marl
                        Essen

     weniger als 3 Jahre
     3 – 5 Jahre                         5,4

     5 – 7 Jahre                   4,7     4,5

     mehr als 7 Jahre              4,7
                                                             Hanau
                                                 5,1   5,6   Darmstadt
                   Wesseling
                                     5,0

                   Saarbrücken

                                                 5,5
                           Rheinfelden
                                                                     Seite 5
Regionales Bevölkerungs-
wachstum 2004 - 2030


                          Marl
                        Essen

     weniger als -10%
     -10% – 0%                          -1,0

     0% – +10%                   -4,7     -6,0

     mehr als +10%               +6,2
                                                               Hanau
                                               +1,3     -0,2   Darmstadt
                  Wesseling
                                    -7,2

                     Saarbrücken

                                                 +7,1
                        Rheinfelden
                                                                       Seite 6

Recommended

More Related Content

Viewers also liked

Social Recruiting - Talent Sourcing - Intercessio Seminar-Programm 2013 - 2014
Social Recruiting - Talent Sourcing - Intercessio Seminar-Programm 2013 - 2014Social Recruiting - Talent Sourcing - Intercessio Seminar-Programm 2013 - 2014
Social Recruiting - Talent Sourcing - Intercessio Seminar-Programm 2013 - 2014Barbara Braehmer
 
Ehemals modernebibliotheken
Ehemals modernebibliothekenEhemals modernebibliotheken
Ehemals modernebibliothekenEliane Blumer
 
25 Jahre Yvel - "Kompetenz die bewegt"
25 Jahre Yvel - "Kompetenz die bewegt"25 Jahre Yvel - "Kompetenz die bewegt"
25 Jahre Yvel - "Kompetenz die bewegt"Marcel Marceau
 
Les cabanes de volta a juneda
Les cabanes de volta a junedaLes cabanes de volta a juneda
Les cabanes de volta a junedaAntoni Aixalà
 
Was bedeutet "Neues Lernen" für die Supervision?
Was bedeutet "Neues Lernen" für die Supervision?Was bedeutet "Neues Lernen" für die Supervision?
Was bedeutet "Neues Lernen" für die Supervision?Andrea Brücken
 
6 open gov_auswertungsueberblick
6 open gov_auswertungsueberblick6 open gov_auswertungsueberblick
6 open gov_auswertungsueberblickZebralog
 
Projecte objectes
Projecte objectesProjecte objectes
Projecte objectesmpons123
 
International Business
International BusinessInternational Business
International Businesshoffmanndhbw
 
Exper cash vortrag_internet world2015_10irrtuemer_im_e-payment
Exper cash vortrag_internet world2015_10irrtuemer_im_e-paymentExper cash vortrag_internet world2015_10irrtuemer_im_e-payment
Exper cash vortrag_internet world2015_10irrtuemer_im_e-paymentExpercash GmbH
 
D16 slide share_de
D16 slide share_deD16 slide share_de
D16 slide share_deEuproma
 
Arbeiten mit SharePoint - Puffer IT Consulting
Arbeiten mit SharePoint - Puffer IT ConsultingArbeiten mit SharePoint - Puffer IT Consulting
Arbeiten mit SharePoint - Puffer IT ConsultingProvaria GmbH
 
Erwachsenenbildungs-Magazin dreieck 02/2012
Erwachsenenbildungs-Magazin dreieck 02/2012Erwachsenenbildungs-Magazin dreieck 02/2012
Erwachsenenbildungs-Magazin dreieck 02/2012Salzburger Bildungswerk
 
Vortrag Paderborn Objektportale (Arbeitsstand: 14.1.2013)
Vortrag Paderborn Objektportale (Arbeitsstand: 14.1.2013)Vortrag Paderborn Objektportale (Arbeitsstand: 14.1.2013)
Vortrag Paderborn Objektportale (Arbeitsstand: 14.1.2013)bildsymbol123
 
dock dich an - Kulturhaus und Ideenplattform in Hamburg
dock dich an - Kulturhaus und Ideenplattform in Hamburgdock dich an - Kulturhaus und Ideenplattform in Hamburg
dock dich an - Kulturhaus und Ideenplattform in HamburgGeoffrey Hildbrand
 
Der Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten FadenDer Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten FadenTheRedlineCoach
 

Viewers also liked (20)

Social Recruiting - Talent Sourcing - Intercessio Seminar-Programm 2013 - 2014
Social Recruiting - Talent Sourcing - Intercessio Seminar-Programm 2013 - 2014Social Recruiting - Talent Sourcing - Intercessio Seminar-Programm 2013 - 2014
Social Recruiting - Talent Sourcing - Intercessio Seminar-Programm 2013 - 2014
 
Ehemals modernebibliotheken
Ehemals modernebibliothekenEhemals modernebibliotheken
Ehemals modernebibliotheken
 
25 Jahre Yvel - "Kompetenz die bewegt"
25 Jahre Yvel - "Kompetenz die bewegt"25 Jahre Yvel - "Kompetenz die bewegt"
25 Jahre Yvel - "Kompetenz die bewegt"
 
Les cabanes de volta a juneda
Les cabanes de volta a junedaLes cabanes de volta a juneda
Les cabanes de volta a juneda
 
Was bedeutet "Neues Lernen" für die Supervision?
Was bedeutet "Neues Lernen" für die Supervision?Was bedeutet "Neues Lernen" für die Supervision?
Was bedeutet "Neues Lernen" für die Supervision?
 
6 open gov_auswertungsueberblick
6 open gov_auswertungsueberblick6 open gov_auswertungsueberblick
6 open gov_auswertungsueberblick
 
Projecte objectes
Projecte objectesProjecte objectes
Projecte objectes
 
International Business
International BusinessInternational Business
International Business
 
Redes
RedesRedes
Redes
 
Exper cash vortrag_internet world2015_10irrtuemer_im_e-payment
Exper cash vortrag_internet world2015_10irrtuemer_im_e-paymentExper cash vortrag_internet world2015_10irrtuemer_im_e-payment
Exper cash vortrag_internet world2015_10irrtuemer_im_e-payment
 
Hoe Voorkom ik No Show
Hoe Voorkom ik No ShowHoe Voorkom ik No Show
Hoe Voorkom ik No Show
 
D16 slide share_de
D16 slide share_deD16 slide share_de
D16 slide share_de
 
Arbeiten mit SharePoint - Puffer IT Consulting
Arbeiten mit SharePoint - Puffer IT ConsultingArbeiten mit SharePoint - Puffer IT Consulting
Arbeiten mit SharePoint - Puffer IT Consulting
 
Erwachsenenbildungs-Magazin dreieck 02/2012
Erwachsenenbildungs-Magazin dreieck 02/2012Erwachsenenbildungs-Magazin dreieck 02/2012
Erwachsenenbildungs-Magazin dreieck 02/2012
 
Vortrag Paderborn Objektportale (Arbeitsstand: 14.1.2013)
Vortrag Paderborn Objektportale (Arbeitsstand: 14.1.2013)Vortrag Paderborn Objektportale (Arbeitsstand: 14.1.2013)
Vortrag Paderborn Objektportale (Arbeitsstand: 14.1.2013)
 
dock dich an - Kulturhaus und Ideenplattform in Hamburg
dock dich an - Kulturhaus und Ideenplattform in Hamburgdock dich an - Kulturhaus und Ideenplattform in Hamburg
dock dich an - Kulturhaus und Ideenplattform in Hamburg
 
Technokids
TechnokidsTechnokids
Technokids
 
Wpk2015 chemiebw statement_markusscheib
Wpk2015 chemiebw statement_markusscheibWpk2015 chemiebw statement_markusscheib
Wpk2015 chemiebw statement_markusscheib
 
Kontextbasiertes Marketing – Lernen Sie Kundenverhalten im Kontext verstehen ...
Kontextbasiertes Marketing – Lernen Sie Kundenverhalten im Kontext verstehen ...Kontextbasiertes Marketing – Lernen Sie Kundenverhalten im Kontext verstehen ...
Kontextbasiertes Marketing – Lernen Sie Kundenverhalten im Kontext verstehen ...
 
Der Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten FadenDer Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten Faden
 

More from Chemie-Verbände Baden-Württemberg

Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...
Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...
Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
Vortrag "Woher kommt unsere Energie - und wie verbrauchen wir sie?" von Wolfg...
Vortrag "Woher kommt unsere Energie - und wie verbrauchen wir sie?" von Wolfg...Vortrag "Woher kommt unsere Energie - und wie verbrauchen wir sie?" von Wolfg...
Vortrag "Woher kommt unsere Energie - und wie verbrauchen wir sie?" von Wolfg...Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...
Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...
Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
Ausbildungskonferenz2013 klaus lorenz_umsetzung_enquetekommission_berufliche_...
Ausbildungskonferenz2013 klaus lorenz_umsetzung_enquetekommission_berufliche_...Ausbildungskonferenz2013 klaus lorenz_umsetzung_enquetekommission_berufliche_...
Ausbildungskonferenz2013 klaus lorenz_umsetzung_enquetekommission_berufliche_...Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_peter_hauck_mineraloeraffinerie_obe...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_peter_hauck_mineraloeraffinerie_obe...Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_peter_hauck_mineraloeraffinerie_obe...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_peter_hauck_mineraloeraffinerie_obe...Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_dr_joerg_arndt_evonik_industries_rh...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_dr_joerg_arndt_evonik_industries_rh...Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_dr_joerg_arndt_evonik_industries_rh...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_dr_joerg_arndt_evonik_industries_rh...Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_prof_hansjoergbauer_kit_energiewirt...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_prof_hansjoergbauer_kit_energiewirt...Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_prof_hansjoergbauer_kit_energiewirt...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_prof_hansjoergbauer_kit_energiewirt...Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 

More from Chemie-Verbände Baden-Württemberg (20)

Chemische Industrie Baden-Württemberg - Strukturdaten 2016
Chemische Industrie Baden-Württemberg - Strukturdaten 2016Chemische Industrie Baden-Württemberg - Strukturdaten 2016
Chemische Industrie Baden-Württemberg - Strukturdaten 2016
 
Wpk2015 chemiebw statement_annoborkowsky
Wpk2015 chemiebw statement_annoborkowskyWpk2015 chemiebw statement_annoborkowsky
Wpk2015 chemiebw statement_annoborkowsky
 
Chemie bw strukturdaten2015
Chemie bw strukturdaten2015Chemie bw strukturdaten2015
Chemie bw strukturdaten2015
 
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
 
Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...
Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...
Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...
 
Vortrag "Woher kommt unsere Energie - und wie verbrauchen wir sie?" von Wolfg...
Vortrag "Woher kommt unsere Energie - und wie verbrauchen wir sie?" von Wolfg...Vortrag "Woher kommt unsere Energie - und wie verbrauchen wir sie?" von Wolfg...
Vortrag "Woher kommt unsere Energie - und wie verbrauchen wir sie?" von Wolfg...
 
Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...
Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...
Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...
 
Pharmaland Baden-Württemberg 2013
Pharmaland Baden-Württemberg 2013Pharmaland Baden-Württemberg 2013
Pharmaland Baden-Württemberg 2013
 
Wpk2013 chemiebw konjunktur_medieninformation
Wpk2013 chemiebw konjunktur_medieninformationWpk2013 chemiebw konjunktur_medieninformation
Wpk2013 chemiebw konjunktur_medieninformation
 
Wpk2013 chemiebw statement_markusscheib
Wpk2013 chemiebw statement_markusscheibWpk2013 chemiebw statement_markusscheib
Wpk2013 chemiebw statement_markusscheib
 
Wpk2013 chemiebw statement_gerdbackes
Wpk2013 chemiebw statement_gerdbackesWpk2013 chemiebw statement_gerdbackes
Wpk2013 chemiebw statement_gerdbackes
 
Wpk2013 chemiebw statement_thomasmayer
Wpk2013 chemiebw statement_thomasmayerWpk2013 chemiebw statement_thomasmayer
Wpk2013 chemiebw statement_thomasmayer
 
Wpk2013 chemie bw_konjunkturumfrage_2013_gesamt
Wpk2013 chemie bw_konjunkturumfrage_2013_gesamtWpk2013 chemie bw_konjunkturumfrage_2013_gesamt
Wpk2013 chemie bw_konjunkturumfrage_2013_gesamt
 
Chemie bw wirtschaftszahlen_2012
Chemie bw wirtschaftszahlen_2012Chemie bw wirtschaftszahlen_2012
Chemie bw wirtschaftszahlen_2012
 
Chemie bw mitgliederstruktur_2013
Chemie bw mitgliederstruktur_2013Chemie bw mitgliederstruktur_2013
Chemie bw mitgliederstruktur_2013
 
Ausbildungskonferenz2013 klaus lorenz_umsetzung_enquetekommission_berufliche_...
Ausbildungskonferenz2013 klaus lorenz_umsetzung_enquetekommission_berufliche_...Ausbildungskonferenz2013 klaus lorenz_umsetzung_enquetekommission_berufliche_...
Ausbildungskonferenz2013 klaus lorenz_umsetzung_enquetekommission_berufliche_...
 
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_peter_hauck_mineraloeraffinerie_obe...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_peter_hauck_mineraloeraffinerie_obe...Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_peter_hauck_mineraloeraffinerie_obe...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_peter_hauck_mineraloeraffinerie_obe...
 
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_dr_joerg_arndt_evonik_industries_rh...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_dr_joerg_arndt_evonik_industries_rh...Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_dr_joerg_arndt_evonik_industries_rh...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_dr_joerg_arndt_evonik_industries_rh...
 
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
 
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_prof_hansjoergbauer_kit_energiewirt...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_prof_hansjoergbauer_kit_energiewirt...Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_prof_hansjoergbauer_kit_energiewirt...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_prof_hansjoergbauer_kit_energiewirt...
 

Dr. Renner: Ausbildungsmarketing vor dem Hintergrund des demografischen Wandels

  • 1. Alle hier gezeigten Personen haben das Passende gefunden – sie sind bereits Auszubildende bei Evonik. Ausbildungsmarketing vor dem Hintergrund des demografischen Wandels Dr. Lars Renner Regionale Ausbildungstagung 17. Februar 2011 Rheinfelden
  • 2. Demographic Risk Map www.demographic-risk-map.eu Seite 2
  • 3. Demographic Risk Map Die Bevölkerung Deutschlands altert seit 1970 und ist mehrmals geschrumpft (zuletzt seit 2003) Die Bevölkerung Frankreichs altert seit 1965, wächst jedoch (mindestens) seit 1950 stetig Die Bevölkerung Belgiens altert seit 1967 und wächst kontinuierlich seit 1985 Die Bevölkerung der Tschechischen Republik altert seit 1981, schrumpfte 1994-2002, aber wächst seitdem  Alterung ist bereits ein globales, Schrumpfung noch ein lokales Phänomen  Große Unterschiede auf regionaler Ebene, auch innerhalb des gleichen Landes Seite 3
  • 4. Regionales Durchschnittsalter 2004 Marl Essen unter 37 Jahre 37 – 40 Jahre 40,6 40 – 42 Jahre 42,4 41,9 über 42 Jahre 41,2 Hanau 41,7 41,0 Darmstadt Wesseling 43,0 Saarbrücken 40,8 Rheinfelden Seite 4
  • 5. Regionale Alterung 2004 - 2030 Marl Essen weniger als 3 Jahre 3 – 5 Jahre 5,4 5 – 7 Jahre 4,7 4,5 mehr als 7 Jahre 4,7 Hanau 5,1 5,6 Darmstadt Wesseling 5,0 Saarbrücken 5,5 Rheinfelden Seite 5
  • 6. Regionales Bevölkerungs- wachstum 2004 - 2030 Marl Essen weniger als -10% -10% – 0% -1,0 0% – +10% -4,7 -6,0 mehr als +10% +6,2 Hanau +1,3 -0,2 Darmstadt Wesseling -7,2 Saarbrücken +7,1 Rheinfelden Seite 6
  • 7. RDC Typ 2004 – 2030 Marl WT niedriger/negativ Essen schnellere Alterung WT niedriger/negativ langsamere Alterung höheres Wachstum langsamere Alterung höheres Wachstum Hanau schnellere Alterung Darmstadt Wesseling ... als EU27- Durchschnitt Saarbrücken Rheinfelden Seite 7
  • 8. Bevölkerung vs. Bevölkerung im Erwerbsalter 2004 – 2030 Bevölkerung Deutschland Bevölkerung im Erwerbsalter Alterung: 5,1 / 1,6 Jahre Wachstum: - 1% / - 12% Münster Alterung: 5,4 / 1,8 Jahre Wachstum: - 1% / - 10% Düsseldorf Arnsberg Alterung: 4,7 / 1,3 Jahre Alterung: 4,5 / 1,3 Jahre Wachstum: - 5% / - 14% Wachstum: - 6% / - 15% Köln Alterung: 4,7 / 1,5 Jahre Wachstum: + 6% / - 3% Darmstadt Alterung: 5,1 / 1,7 Jahre Wachstum: + 1% / - 10% Saarland Alterung: 5,0 / 1,3 Jahre Unterfranken Wachstum: - 7% / - 17% Alterung: 5,6 / 1,8 Jahre Wachstum: - 0% / - 10% Freiburg Alterung: 5,5 / 1,8 Jahre Wachstum: + 7% / - 2% Seite 8
  • 9. Ausbildungsrelevante 15- bis 19-Jährige Bevölkerungsanteil 1990 / 2004 / 2030 Wachstum Anzahl 2004-2015 / 2015-2030 Deutschland 5,8% / 5,7% / 4,6% - 12% / -10% Münster 6,4% / 6,0% / 4,9% - 3% / - 16% Düsseldorf Arnsberg 5,4% / 5,3% / 4,5% 5,8% / 5,6% / 4,9% - 6% / - 14% - 4% / - 15% Köln 5,6% / 5,4% / 4,7% + 1% / - 9% Darmstadt 5,4% / 4,9% / 4,5% Saarland + 2% / - 10% 5,3% / 5,4% / 4,4% Unterfranken - 11% / -16% 6,1% / 6,0% / 4,8% - 8% / - 13% Freiburg 6,1% / 5,9% / 4,8% - 3% / - 11% Seite 9
  • 11. Ausbildungsmarketing Analyse des Ausbildungsinhalte Weitere Status Quo - Standorte, Berufe, Aktivitäten - Umsetzung Altersstrukturanalyse - Grundsätzliches - Berufsbildbeschreibungen - Standorte und Regionen C-HR - Messen - Aktionen, Tag der offenen Tür etc. - Datenbank für die Aktivitäten Sites AK Ausbildung Ausbildungskampagne Bewerberanalyse Auszubildende 844 - Kommunikationskanäle - 736 671 509 396 - Online & Mobile Medien - Print - Schulkontakte - Messen 2006 2007 2008 2009 2010 - Interne Kanäle Seite | 11
  • 12. Ausbildungsmarketing - Inhalte - Analyse des Ausbildungsinhalte Weitere Status Quo - Standorte, Berufe, Aktivitäten - Umsetzung Altersstrukturanalyse - Grundsätzliches - Berufsbildbeschreibungen - Standorte und Regionen C-HR - Messen - Aktionen, Tag der offenen Tür etc. - Datenbank für die Aktivitäten Sites AK Ausbildung Ausbildungskampagne Bewerberanalyse Auszubildende 844 - Kommunikationskanäle - 736 671 509 396 - Online & Mobile Medien - Print - Schulkontakte - Messen 2006 2007 2008 2009 2010 - Interne Kanäle Seite | 12
  • 14. Inhalte - Aktionen: Jahr der Chemie 2011 - Projektangebote im Jahr der Chemie (Auszug)  Ausbildung Rheinfelden (Bruno Rüttnauer) Vom Sand zur Solarzelle - alle Fotovoltaik ist Chemie  Ausbildung im Chemiepark Marl (Dr. Hans Jürgen Metternich) Aromastoffen – Erfahrung mit Synthese und Analyse Bei uns geht nichts verloren – energieeffiziente Produktion Lebensnaher Chemieunterricht (Lehrerfortbildung)  Bildungszentrum Rhein-Main (Klaus Lebherz und Theo Fecher) Moderne Energietechnik in einem Industrieunternehmen  Bildungscenter Rheinland (Dr. Hans Sachs) Grüne Reifen - nicht ohne Evonik Additive  … Seite | 14
  • 15. Ausbildungsmarketing - Ausbildungskampagne - Analyse des Ausbildungsinhalte Weitere Status Quo - Standorte, Berufe, Aktivitäten - Umsetzung Altersstrukturanalyse - Grundsätzliches - Berufsbildbeschreibungen - Standorte und Regionen C-HR - Messen - Aktionen, Tag der offenen Tür etc. - Datenbank für die Aktivitäten Sites AK Ausbildung Ausbildungskampagne Bewerberanalyse Auszubildende - Kommunikationskanäle - - Online & Mobile Medien - Print - Schulkontakte - Messen Rhein- Rheinland Essen & Marl Rheinfelden - Interne Kanäle Main Krefeld Seite | 15
  • 16. Ausbildungskampagne - Kommunikationskanäle - Was machen Schüler in ihrer Freizeit? Nutzung von Informationsmöglichkeiten zur Arbeitsplatzsuche (Schüler, Studenten, Azubis) private oder berufliche Kontakte 92 Stellenanzeigen in Zeitungen 78 Initiativbewerbungen 78 Internetsuchmaschinen (z.B. Google) 77 Firmen-Homepages im Internet 77 Jobbörsen im Internet 76 die Agentur für Arbeit 66 Internetseiten von Zeitungen 55 Stellenanzeigen in Fachzeitschriften 52 regionale Anzeigenportale 51 Online-Netzwerke (z.B. Xing) 46 Stellenanzeigen in Anzeigenblättern 42 anderes 3 Quelle: JIM 2009, Angaben in Prozent Quelle: Zeitungs Marketing Gesellschaft 2008, Angaben in Prozent - Das Handy wird von vier Fünftel der Jugendlichen täglich genutzt. Das Internet ist bei knapp drei Viertel der Schüler täglicher Begleiter. - Zur Jobsuche nutzen Schüler, Studenten und Auszubildende neben den persönlichen Kontakten die Möglichkeiten rund ums Internet (Google, Firmen-Homepages, Jobbörsen, etc.) Seite | 16
  • 17. Ausbildungskampagne - Kommunikationskanäle - Interne Kanäle Online & Mobile Medien Kampagne Messen Print Schulkontakte Seite | 17
  • 18. Ausbildungskampagne - Kommunikationskanäle - Interne Kanäle Online & Mobile Medien Kampagne Messen Print Schulkontakte Seite | 18
  • 19. Ausbildungskampagne - Online & Mobile Medien - Seite | 19
  • 20. Ausbildungskampagne - Online & Mobile Medien - Seite | 20
  • 21. Ausbildungskampagne - Online & Mobile Medien - Seite | 21
  • 22. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!