Successfully reported this slideshow.

Enegrieeffizienz-Ist-Sistuation und Ausblick für Österreich

192 views

Published on

Presented by Susanne Eisl, Austria at the IEA DSM Programme workshop in Vienna, Austria on 1 April 2009.

  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Enegrieeffizienz-Ist-Sistuation und Ausblick für Österreich

  1. 1. Energieeffizienz – Ist-Situation und Ausblick für Österreich Die Umsetzung der Richtlinie 2006/32/EG über Endenergieeffizienz und Energiedienstleistungen Mag. Susanne Eisl, 1. April 2009 1
  2. 2. • er Wirtschaft • eigene Maßnahmen IST- Stand in Österreich Europäische Rahmenvorgaben und Richtlinien - Energieeffizienz-RL, weiters: Klimapaket, Gebäude-RL, … Mitgliedsland Österreich (Umsetzung BWJF): • nationale Aktionspläne (2007, 2011, 2014) • Schaffung der Rahmenbedingungen – Bewertung, Monitoring, Doku, Prozess,… • eigene Maßnahmen 15a Vereinbarung mit Bundesländer freiwillige Vereinbarungen mit Wirtschaft Energieeffizienzrichtlinie (2008 – 2016): erster nationaler Energieeffizienzaktionsplan mit Bündel von Maßnahmen von thermischer Gebäudesanierung über Verkehr bis Industrie und Information,…. Nationaler Einsparrichtwert 2016: 80,4 PJ
  3. 3. 15a Vereinbarung mit den Bundesländern O  Ziel: koordinierte Umsetzung der RL zw. Bund und Länder O  Verpflichtung: Setzen von Maßnahmen im Wirkungsbereich (Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen) à keine spezifischen Zielvorgaben, jedoch konkrete Bewertung der Maßnahmen O  Energieeffizienz-Aktionspläne der Bundesländer O  öffentlicher Sektor hat Vorbildwirkung O  Informationen für Marktteilnehmer O  Aufsicht: Wirkungsbereich Ministerium und Landesreg. gemeinsam O  Zeitrahmen Abschluss 15a derzeit: Frühjahr 2009 (?) O  mögl. Inkrafttreten: Genehmigung durch Landtage - Freigabe Minister – Ministerratsbeschluss - Verabschiedung im Nationalrat/Bundesrat – Veröffentlichung - Umsetzung
  4. 4. Freiwillige Vereinbarungen mit der Wirtschaft O  Energieverteiler, Verteilnetzbetreiber und Energieeinzelhandels- unternehmen (RL Art. 6 Abs. 2) O  Vereinbarungen mit Fachverbänden: O  Verband Elektrizitätsunternehmen Österreichs, O  Fachverband Gas-/Wärme, O  Mineralölverband,… O  Ziel: Mitgliedsunternehmen setzen Energieeffizienzmaßnahmen, konkrete Einsparziele (kWh) 2016 sind zu erreichen O  Bewertungsverfahren und Monitoring: Austrian Energy Agency O  kritische Punkte: Anrechnung, Early Actions, Kostentragung, Dokumentationspflichten, Prozess Monitoring,… O  Zeitrahmen Abschluss derzeit: Frühjahr 2009 (?) O  mögl. Inkrafttreten: Abstimmung Vertragstext – Unterschrift Minister und Verband – Umsetzung im Verband
  5. 5. Beispiele für konkrete Energieeffizienz- maßnahmen: O  Beleuchtung O  Energieberatung bei Haushalten O  Energieaudits für Betriebe O  thermisch verbesserte Gebäudehülle O  Kesseltausch O  hocheffiziente Heizungs-Umwälzpumpen in Wohngebäuden O  solarthermische Anlagen O  Einbau Wärmepumpe im Neubau O  Fernwärme O  Kühlung- und Klimatisierung in Wohngebäuden O  Smart Metering O  Weissware à Nationale Bottom up Bewertungsverfahren vorhanden
  6. 6. 500.000 Energiesparlampen für OÖ O  beispiellose Aktion in Sachen Energieeffizienz, Klimaschutz und Kundenservice O  ESL für jeden Haushalt in OÖ O  Kommunikation: O  Plakatkampagne, Inserate, PR, Kundenzeitung, Kinospots, Direct Mailings, Internet,… O  POS: Energiesparmesse, Roadshow in ganz OÖ, Fair Energy Partner, Kundenzentren, Kundenkontakt vor Ort O  Roadshow in ganz Oberösterreich - 19 Standorte an 20 Tagen: reg. Werbung, Postwurf, Moderation, Gewinnspiel, Energieberater, Rahmenprogr.,… O  Krone Hit Kooperation O  Fair Energy Partner Einbindung O  Mitarbeiteraktion, Intranet
  7. 7. Energiesparlampen- offensive 2009 Energie AG und Linz AG Energieeinsparung: 75 Watt Glühlampe à 15 Watt ESL = 60 kWh/ESL/Jahr Einsparung 500.000 Energiesparlampen= 30 GWh/Jahr Einsparung Lebens- dauer = 10 Jahre
  8. 8. O  Energieeffizienz hat lange Tradition in der E-Wirtschaft O  planbare Rahmenbedingungen, um Umsetzungen weiter zu forcieren O  Abschluss der Vereinbarungen wichtiger Meilenstein O  gemeinsames Vorgehen zielführend (Kooperation und Partnerschaften) O  konkrete Aktionen mit gezielter Bewusstseinsbildung O  zentrales Element ist Kundenbedarf O  Schaffung einer Win-Win-Situation Danke für die Aufmerksamkeit! Ausblick

×