Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Scrum4Schools Meetup meets „Agiles Lernen auf Augenhöhe“

178 views

Published on

Meetup vom 22.04.2020 mit Carsten Rasche

Agiles Arbeiten und Gestalten ist im Bildungsbereich angekommen: Mit Scrum4Schools darf die Schule endlich wieder Spaß machen – denn statt starrer Lehrpläne und vorgegebener Inhalte stehen die eigentlichen Hauptpersonen im Mittelpunkt: Die Schüler. Das gibt auch wichtige Impulse für das Arbeiten in agilen Teams und neue Formen der Erwachsenenbildung geben.

Bei Scrum4Schools arbeiten die Schüler*innen (oder Student*innen) selbstständig an ihren Aufgaben und übernehmen Verantwortung für den Prozess und ihr Lernteam – der Lehrende legt zuvor lediglich das Lernziel fest und steht den Schülern beratend zur Seite. Die Folge davon sind intrinsische Motivation, Freude, persönliches Wachstum und bessere Resultate. borisgloger consulting hat diese neue Form des Lernens ins Leben gerufen und unterstützt Schulen und Universitäten pro bono dabei, Scrum4Schools zu testen und nachhaltig in den Unterricht zu integrieren.

Auf dem Meetup gibt uns Carsten eine kurze Einführung zu Scrum im Bildungsbereich, berichtet von der Anwendung in verschiedenen Schulen und wie man das Konzept in Zeiten von Remote/Home-Schooling anwenden kann. Anschließend wollen wir gemeinsam ins Gespräch kommen, wie die Teilnehmer das Konzept selbst in ihrem Kontext anwenden können.

Published in: Education
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Scrum4Schools Meetup meets „Agiles Lernen auf Augenhöhe“

  1. 1. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G borisgloger consulting GmbH meets „Agiles Lernen auf Augenhöhe“ 22.4.2020 @BorisGlogerCons
  2. 2. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Wer sind Wir 2 Carsten RascheManuel Illi @IlliManuel @CarstenRasche
  3. 3. Interaktive Zusammenarbeit an vier Stationen Anmeldung bis zum 28. April per Mail an meetup.agiles-lernen@qualityminds.de (Einwahllinks werden per Mail versandt)
  4. 4. borisgloger consultingApr-20 Scrum4Schools meets „Agiles Lernen auf Augenhöhe“ (22. April) Nachhaltige Digitalisierung meines Geschäftsmodells" (23. April) Agile Consulting Hacks & Remote Live Experience (24. April) Die Rolle des Agile Coach: Vielseitig, herausfordernd und bereichernd! (28. April) Beratungsleistung: Trainings: Unsere Meetups Unsere Leistungen Public Remote Public Trainings: § Remote ScrumMaster powered by bg (04.-06. 05.2020) § Remote SM + PO Kombi Training powered by bg (12.-15. 05.2020) Inhouse Remote Trainings: § Agile Intro § ScrumMaster § Product Owner § SM & PO Kombi Training § Impediment Blaster § Praxiswerkstatt Retrospektive Special Remote Trainings: § Remote Collaboration Training § OKR Champion § Selbstorganisation braucht Führung § Agile Audit Master § Agiler Festpreis § Agile Sketching § Interim ScrumMaster § Agile Coaches § Skalierte Projekte aufsetzen § Anpassung bestehender Projekte § Teambuilding
  5. 5. Mentimeter nutzen! § Öffne deinen Internet Browser Go to www.menti.com § Code 46 80 97 5
  6. 6. Mentimeter nutzen! § Öffne deinen Internet Browser Go to www.menti.com § Code 46 80 97 6
  7. 7. Mentimeter nutzen! § Öffne deinen Internet Browser Go to www.menti.com § Code 46 80 97 7
  8. 8. Mentimeter nutzen! § Öffne deinen Internet Browser Go to www.menti.com § Code 46 80 97 8
  9. 9. Mentimeter nutzen! § Öffne deinen Internet Browser Go to www.menti.com § Code 46 80 97 9
  10. 10. Agenda 10 § Check-In (10 min) § Scrum4Schools (45 min) § Intro (Video) § S4S beim Projektlernen an der ESBZ in Berlin § S4S im Religionsunterricht an einem Gymnasium Trudering § S4S in der Hochschule München § Remote + Agile Homeschooling § Break-Out Sessions (25 min) § Check-Out (5 min)
  11. 11. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Scrum4Schools 11 Video abrufbar unter https://www.borisgloger.com/scrum4schools
  12. 12. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G12 Projektlernen an der ESBZ in Berlin
  13. 13. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Beispielhaftes Projektergebnis: Genderneutrale Toiletten 15
  14. 14. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Set-Up des Projektunterrichts § Team 2 (7-9 Jahrgansstufe) § ca. 80 SchülerInnen § 7 Lehrkräfte + Kollegen von borsigloger consulting § Oktober 2018 bis Januar 2019 § Thema: Identität und Gemeinschaft § Integration von einem Möbelbearbeitungsprojekt und einem Berufsorienterungsbesuch für die 9-Klässler 16
  15. 15. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Forschung: In das Thema einsteigen mit Workshops 17 Herausforderung Forschung Entwicklung Aktion Einführung in das Thema ☐ Speeddating ☐ Was ist Identität? ☐ Rollenspiele Identität Ich habe folgende Workshops besucht: ☐ Stell Dir vor, es ist Abiball und Du kannst nicht hin ll behinde ☐ Deutschland den Deutschen! (Wer ist eigen lich De ch ☐ Stereotype und Identität Kann ich mir meine Identität aussuchen? ☐ Psychologie und Identität ☐ Meine Schule, mein Kiez, mein Berlin Zeig n ☐ Identität im Film Billy Elliot ☐ Identität im Film: Gattaca ☐ Wandgestaltung Ich habe mit Scrum 4 schools“ gearbeitet und dabei ☐ das Projektbord zu planning und daily verwendet. ☐ Feedback in den reviews eingeholt. ☐ Feedback in meine Arbeit eingearbeitet. ☐ Feedback in den reviews gegeben. ☐ Zusammenarbeit im Team in der Retrospektive verbessert. ☐ Ich war Strukturheld*in. Ich habe folgende Präsentationstechniken kennengelernt: ☐ Pecha Cucha ☐ Power Point ☐ Prezi ☐ Flip Chart/ Moderationskarten ☐ Aufbau und Gliederung einer Präsentation Meine Vision: _____________________________________________ _____________________________________________ ____________________________________________ Mein aufgespürtes Problem: ____________________________________________ ____________________________________________ ____________________________________________ Meine Aktion: ____________________________________________ ____________________________________________ ____________________________________________ Meine Zielgruppe: ____________________________________________ ____________________________________________ ____________________________________________ Meine Präsentationstechnik: ____________________________________________ ____________________________________________ Das Projekt Identität und Gemeinschaft erkundet sowohl Formen der Ausgrenzung und Diskriminierung als auch Chancen und Möglichkeiten einer inklusiven Gesellschaft. Die Schüler*innen arbeiten in klassenübergreifenden Projektgruppen an einem selbstgewählten Thema. Der Schwerpunkt der Kompetenzentwicklung liegt auf dem Erlernen und der Anwendung von Präsentationstechniken sowie des Projektplanungstools Scrum 4 Schools. Das Ziel ist es, kleine und große Aktionen für eine inklusive Gesellschaft auf die Beine zu stellen.
  16. 16. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Das Konzept hinter Scrum4Schools 19 Die Scrum4Schools Checkliste zur Durchführung von Scrum4Schools Projekten finden sie auf unserer Website https://www.borisgloger.com/wp-content/uploads/Scrum4Schools/BorisGloger_S4S_Checklist-2020_6.pdf Prinzipien & Wertegerüst Rollen Prinzipien Fester Zeitrahmen Wertorientiert Transparent "Teilen" - Vergemeinschaftung des Lernstandes Wertegerüst Offenheit, Mut, Respekt, Fokus, Selbstverpflichtung Das Lernteam ... erarbeitet selbstorganisiert Lerninhalt zu einem im bestimmen Thema. Der Strukturheld ... ist Teil des Lernteams und befähigt das Team zum erfolgreichen projektorientierten Arbeiten. Der Lerncoach ... legt das Qualitätslevel fest und schafft als inhaltlicher Experte & Coach den Raum für selbstorganisiertes Lernen.
  17. 17. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Das Konzept hinter Scrum4Schools 21
  18. 18. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Das Konzept hinter Scrum4Schools 25
  19. 19. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Der Projektdonnerstag 26 Abstimmung im Lehrerteam Start in den Klassen Arbeit im LernteamReview in der Klasse § Zeit für Infos § Kurze Inputs zu Scrum4Schools § Tagesplanung am Projektboard § Alle zwei Wochen Retrospektive § Zeit für Coaching durch Lehrkräfte § Planung des Tages § Infos an Lehrkräfte zu Scrum4Schools Elementen § Kurze Präsentation der Tagesergebnisse § Einholen von Feedback 10:05 – 10:25 10:20 – 10:30 10:30 – 14:3014:30 – 15:00
  20. 20. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G27 S4S im Religionsunterricht
  21. 21. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Scrum4Schools am Gymnasium Trudering 28 Stefanie Kern
  22. 22. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Scrum4Schools am Gymnasium Trudering 29
  23. 23. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Scrum4Schools am Gymnasium Trudering 30
  24. 24. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G31 S4S an der Hochschule München
  25. 25. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Praxisprojekt 1: "Agile Management for Entrepreneurs" § Wintersemester 2017/2018 § 24 englischsprachige Masterstudierende Betriebswirtschaft "Digital Technology Entrepreneurship" § 8 Teams je 3 Studierende § Prüfungsleistung "Studienarbeit" § Aufgabe: Entwickeln Sie ein Konzept für einen automobilen OEM auf dessen Basis der nächste Schritt zur agilen Organisation erfolgen kann. § Themenbeispiele: Agile Kultur, agiles Wissensmanagement, Messen, Schulungen, etc. 32
  26. 26. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Praxisprojekt 1: Zeitplan 33 Semesterbeginn Semesterende TheorieAblauf+ Backlog und Planning Einführung Agilität EndeIteration 1 EndeIteration 2 EndeIteration 3 EndeIteration 4 DryRun Präsentation AbgabeStudienarbeit Zu jedem Iterationsende: § Review Meeting (6 min jedes Team –> 3 min Präsentation + 3 min Feedback) § Retrospective (10 min) § Planning Meeting (10 min) ca. 13 Wochen
  27. 27. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Praxisprojekt 1: Team- & Themenfindung 34 The Topics § Activating the agile culture: How can an agile culture be activated in a company? § Agile knowledge management/learning in organisations: Until now, learning is focussed in small teams. Which general possibilities do you see? § Design the Feasibility Phase: The early phase is not really part of the SCRUM cycle. How can this be set up in the company to adequately "evaluate" projects? § Measuring the Agility: how do we measure the maturity of the company? § HR for agile: How does the HR department deal with this change? § Scaling Scrum in Organisations (e. g. SAFE): what does an organisational framework for large-scale deployment look like?
  28. 28. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Praxisprojekt 1: Die Aufgabenstellung für das Semester 35 Acceptance Criteria § Formal: § Quoted with Harvard Citation Guidelines § … § Story: § An initial situation/problem description to understand the necessity § … § Research Quality: § Three interviews (1 expert, 2 persons of large companies) to scientifically validate the requirements and the new concept § …
  29. 29. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Praxisprojekt 1: Planning & Arbeit mit UserStories 36 Do be discussed and priorized - Initial User Stories § The reader needs an initial situation/problem description to understand the necessity. § The reader wants a core statement of the work in order to be able to assess its relevance. § The reader wants an overview of the article at the beginning of the document to understand the structure. § The reader wants to know the objectives of the article at the beginning of the work to know the drivers. § The reader wants a table of contents and references to understand the structure of the article § The reader needs the goals and requirements of a solution in order to be able to assess related work and the concept. § The reader wants to know the results of work, roles, processes and committees of the target state in order to be able to assess the measures.
  30. 30. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Praxisprojekt 1: Review 37
  31. 31. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Praxisprojekt 1: Retrospektive 38
  32. 32. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Praxisprojekt 1: Das fertige Produkt & Abnahme vom User 39
  33. 33. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Praxisprojekt 2: "Process Innovation: Methods and Techniques for Digital Transformation" § Wintersemester 2018/ 2019 § 32 Studierende Masterstudiengang Betriebswirtschaft "Applied Business Innovation" § 8 Teams § Prüfungsleistung § "Studienarbeit" § Thema: Beeinflussung der Methoden der Künstlichen Intelligenz auf Prozesse in der Abfallwirtschaft und die Vorgehensweise, diese bei Auftraggebern umzusetzen. 40
  34. 34. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Zusammenfassung: Darauf müssen Sie beim Anwenden von Agilen Konzepten im Lernkontext achten § Argumentation der Vorteile, um Widerstände abzubauen § Vorgehensweise der Iteration muss sich einschwingen § Lernen der agilen Vorgehensweise: § Fixieren der Definition of Done § Retrospective ist kein Selbstläufer § Eigenständige Priorisierung und Aufwandsabschätzung ungewohnt § Straffes Zeitmanagement in der Veranstaltung notwendig § Aber auch: Akzeptanz, dass das Projekt nur ein Projekt von mehreren parallelen Projekten ist 41
  35. 35. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G42 S4S Remote
  36. 36. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Scrum4Schools – Remote 43
  37. 37. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Schulablauf anders gestallten 44 Mehr Informationen: https://www.ev- schule- zentrum.de/schulleben/lernen-in- zeiten-der-schulschliessung-ideen- und-anregungen-fuer-andere- schulen
  38. 38. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G S4S Remote 45
  39. 39. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Agile Homeschooling 46 Katrin Bernreiter @katrin_creates https://www.linkedin.com/posts/kbernrei ter_agile-homeschooling-activity- 6650437950104457216-tSnE agile@r-software.at
  40. 40. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G47
  41. 41. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G48
  42. 42. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G S4S – Mehr Informationen 49 S4S Studie S4S ChecklisteS4S Webseite www.borisgloger.com/scrum4schools
  43. 43. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Scrum4Schools Remote Community § Tretet der Community bei und macht andere Lehrkräfte darauf aufmerksam https://www.xing.com/m/MV8HiAewQX2ZAP2jzoDXAI 50
  44. 44. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G Break-Out-Sessions § Ablauf § Zoom wird euch gleich zufällig in 5’er Gruppen zusammenwürfeln § ca. 15 Minuten Gespräch in der Gruppe zu den folgenden Fragen § Fragen § Ganz kurz: Wer bin ich, Name, etc. ? § Was hat mich an dem Konzept und an den Cases fasziniert? § Welche Dinge kann ich in meinen Lern/Arbeitskontext mitnehmen? § Erkenntnisse teilen im Plenum § Drei bis vier Erkenntnisse aus jeder Gruppe § Gerne in davor schon in Mentimeter schreiben 51
  45. 45. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G52
  46. 46. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G53
  47. 47. S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G S E L B S T S I C H E R Z U M E R F O L G www.borisgloger.com Follow us on Social Media 54

×