Du bist eine Marke! Wie das Social Web schon jetzt unseren Arbeitsalltag verändert.

3,274 views

Published on

Published in: Business
0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
3,274
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1,652
Actions
Shares
0
Downloads
16
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Du bist eine Marke! Wie das Social Web schon jetzt unseren Arbeitsalltag verändert.

  1. 1. DU BIST EINE MARKE!Wie das Social Web schon jetzt unserenArbeitsalltag verändert.Frank Wolf http://www.flickr.com/photos/adifans/3594956389
  2. 2. Bis jetzt stehen einige wenige im Mittelpunkt. http://www.flickr.com/photos/belalan/222927127
  3. 3. „Star“Sichtbarkeit auch für direkte Konkurrenten undandere ClubsEigene Marke bei Millionen Fans bekanntLeistung ist jederzeit transparent • Tore • Vorlage • Ballkontakte • Gewonnene Zweikämpfe •… http://www.flickr.com/photos/adidas_italia/4598759798/
  4. 4. Die Mehrheit sitztirgendwo hier. http://www.flickr.com/photos/swisscan/2110710885
  5. 5. „Angestellter“Sichtbarkeit für Kollegen und den VorgesetztenEigene Marke ja, aber nur im kleinen KreisbekanntLeistung ist über den kleine Kreis hinaus kaumtransparent
  6. 6. Anzahl der Menschen gering Sichtbarkeit sehr hoch
  7. 7. http://vimeo.com/11551721
  8. 8. Das Zeitalter des Social Web.Anzahl der Menschen gering Sichtbarkeit sehr hoch
  9. 9. Wie bekommt manmehr Sichtbarkeit? http://www.flickr.com/photos/38476144@N07
  10. 10. Mehr interne Sichtbarkeit: Intranet 2.0.
  11. 11. Mehr interne Sichtbarkeit: Digital Life Camp2010.
  12. 12. Warum ist das spannend?
  13. 13. Kompetenz und Begeisterung zeigen. Lebenslauf VS. „Ich beschäftige mich viel mit…“
  14. 14. Kompetenz und Begeisterung zeigen.
  15. 15. Blick über den Tellerrand.
  16. 16. „Kern aller Motivation ist es,zwischenmenschlicheAnerkennung, Wertschätzung,Zuwendung oder Zuneigung zufinden und zu geben.“ Sichtbarkeit motiviert!
  17. 17. Tipp: Private und berufliche Sichtbarkeit trennen.
  18. 18. Wie finden das alles die Unternehmen?http://www.flickr.com/photos/smb_flickr/362975621
  19. 19. Unternehmen werden menschlich und authentisch.
  20. 20. Sie zeigen nachweisbar Kompetenz.
  21. 21. Sie verstärken ihre Marke mit individuellen Marken. http://www.omnisophie.com/
  22. 22. Mitarbeitermotivationwird langfristig eine derzentralen Kernaufgaben.
  23. 23. FazitVerstehen Sie sich als Marke, die Sie langfristig entwickeln.Werden sie sichtbar mit Ihrer fachlichen Leidenschaft.Arbeiten Sie nur dort, wo Ihnen beides ermöglicht wird. 03.02.2011 28 http://www.flickr.com/photos/daskerst/22565
  24. 24. Vielen Dank.Frank WolfMail: f.wolf@t-systems.comBlog: www.besser20.deTwitter: www.twitter.com/frankxXing: www.xing.com/profile/Frank_Wolf3

×