Multimediales Storytelling - Geschichten erzählen ohne Streuverluste

4,628 views

Published on

1. Beispiele für gelungenes multimediales Storytelling
2. Tools und Software für multimediales Storytelling
3. Die richtige Darstellungsform im richtigen Kontext

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
4,628
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
433
Actions
Shares
0
Downloads
39
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Multimediales Storytelling - Geschichten erzählen ohne Streuverluste

  1. 1. Geschichten multimedial erzählen - aber ohne Streuverluste Workshop von Bernd Oswald auf der Medien-Sommer- Akademie der FES-Journalistenakademie, 20. Juli 2013 Samstag, 20. Juli 13
  2. 2. Agenda 1. Beispiele für gelungenes multimediales Storytelling 2. Tools und Software für multimediales Storytelling 3. Das richtige Darstellungsform im richtigen Kontext Samstag, 20. Juli 13
  3. 3. 1. Beispiele für gelungenes multimediales Storytelling Samstag, 20. Juli 13
  4. 4. Taz: Porträts skurriler Personen • „Berlin Folgen“ der taz/ 2470media • Grimme Online Awards 2012 • Making-Of- Berlin-Folgen Samstag, 20. Juli 13
  5. 5. 5 http://www.11freunde.de/liveticker 11 Freunde Liveticker Samstag, 20. Juli 13
  6. 6. Live-Blogs Z.B. Der Bayerische Rundfunk über den NSU-Prozess Samstag, 20. Juli 13
  7. 7. Storify: kommentierte Linksammlung oder Live-Blog 7 http://www.tagesschau.de/ ausland/storify108.html Samstag, 20. Juli 13
  8. 8. 8 Interaktive Zeitleiste Produziert mit TimelineJS: http://timeline.verite.co/ Samstag, 20. Juli 13
  9. 9. Datenjournalismus:Aus Zahlen Geschichten machen • Erschließung von Fakten, die in Datensätzen verborgen liegen • Kann komplizierte Zusammenhänge erklären, vor allem durchVisualisierung • Skalierbar, Nutzer können Anwendungen selbst durchsuchen • Schafft Transparenz, vor allem, wenn öffentliche Daten ausgewertet werden Samstag, 20. Juli 13
  10. 10. SZ: Zugmonitor • Offene Daten http://zugmonitor.sueddeutsche.de/10 Samstag, 20. Juli 13
  11. 11. Bundeshaushalt visualisiert 11 http://www.bundeshaushalt-info.de/ Samstag, 20. Juli 13
  12. 12. Geschichte zum Anhören vor Ort • www.memoryloops.net: 475 nachgesprochene Tonspuren auf deutsch und englisch sind auf einer virtuellen Stadtkarte Münchens verortet • Audiofiles lassen sich auf Mobiltelefon downloaden: man kann sich in eigener Trackliste an die Orte des NS-Terrors in München führen lassen • Grimme Online Award 2012 Samstag, 20. Juli 13
  13. 13. Hyperlokal und multimedial 13 Samstag, 20. Juli 13
  14. 14. Web-Dokumentation „Alma“ 14 http://alma.arte.tv/de Samstag, 20. Juli 13
  15. 15. 15 http://www.nytimes.com/projects/2012/snow-fall NYT: Snowfall Samstag, 20. Juli 13
  16. 16. 16 Firestorm http://www.guardian.co.uk/world/interactive/2013/may/26/firestorm-bushfire-dunalley-holmes-family Samstag, 20. Juli 13
  17. 17. 2.Tools und Software für multimediales Storytelling Samstag, 20. Juli 13
  18. 18. Soundslides • Einfach zu bedienende Software für Erstellung von Audio-Slideshows • Geschnittene Bilder und geschnittenes MP3 lassen sich aufeinander abstimmen • Dramaturgie durch verschiedene Laufzeiten der Bilder, Übergänge, Effekte • Einbindung in eigene Website möglich 18 http://soundslides.com/ Samstag, 20. Juli 13
  19. 19. Timeline JS • http://timeline.verite.co/ • Open Source • Kann Social Media Content einbinden • Kann Audios undVideos einbinden • Ereignisse werden in ein Google Spreadsheet Template eingefügt • Die Spreadsheet-URL bei Timeline eingeben und html- Code zur Einbettung auf der eigenen Website bekommen • Tutorial: http://www.youtube.com/watch?v=vAWbm4gF9lU 19 Samstag, 20. Juli 13
  20. 20. Storify: Inhalte einbetten und einordnen • Einbindung von Tweets, Facebook- Posts,YouTube-Videos, Flickr- Bildern, jeder Web-URL, RSS-Feeds • Möglichkeit, per Textfeld eine Einordnung des Materials vorzuzunehmen • Storify-Story kann per Skript in jeden HTML-Text eingebunden werden • Leichte Weiterverbreitung über FB und Twitter 20 Samstag, 20. Juli 13
  21. 21. Scribble Live • Tool für Live-Blogs, gepflegt von Reportern • Social Media-Content lässt sich einbinden • Synchronisation mit Twitter (pro Post) möglich • Jeder einzelne Eintrag lässt sich retweeten etc. • Nutzer können den Blog kommentieren • Kann auch als Chat genutzt werden 21 http://training.scribblelive.com/http://www.scribblelive.com/ Samstag, 20. Juli 13
  22. 22. Visualisierung mit dem Datawrapper • Open Source-Werkzeug zur einfachen Erstellung von Diagrammen • von Journalisten für Journalisten • kostenlos • Design lässt sich anpassen • lässt sich auf www.datawrapper.de nutzen oder auf dem eigenen Server installieren 22 Samstag, 20. Juli 13
  23. 23. Vier einfache Schritte 1. Daten hochladen 2. Prüfen und beschreiben 3. Visualisieren 4. Veröffentlichen und einbetten 23 Samstag, 20. Juli 13
  24. 24. 3. Die richtige Darstellungsform im richtigen Kontext Samstag, 20. Juli 13
  25. 25. Wie erzähle ich ein Thema multimedial? • Online sprengt die bisherigen Grenzen zwischen den Medien: fast alles ist möglich, „the sky is the limit“ • Die Prinzipien derVerlinkung und des Embeddens ermöglichen mehrdimensionales Storytelling • Gefahr dabei: durch Multimedia-Einsatz zu viel auf einmal zu wollen und den Leser zu überfordern • Klares Konzept für aufwändigere Produktionen, Dopplungen in Text,Ton und Bild vermeiden • Darauf achten, dass sich die einzelnen Elemente sinnvoll ergänzen: jedes muss dem Nutzer einen Mehrwert bringen! Samstag, 20. Juli 13
  26. 26. Thema in inhaltliche Bestandteile zerlegen • Warum ist unser Thema wichtig, wieso erzählen wir diese Story? • Welche spannenden Hauptpersonen gibt es? • Welche Aspekte hat das Thema? • Welcher Aspekt lässt sich mit welchem Medium am besten erzählen? (Mehrwert) Samstag, 20. Juli 13
  27. 27. Mediencheck:Text • Tiefgang,Analyse • kann Kontext, Hintergründe und Vorgeschichte gut erklären • Großes Reservoir an Stilformen • Leicht verlinkbar • Schnell und kostengünstig zu erstellen Samstag, 20. Juli 13
  28. 28. Mediencheck:Audio • Sehr authentisch • Löst Kino im Kopf aus • Konzentration auf den Sinn Hören • Kann neben einer anderen Tätigkeit gehört werden: gut für unterwegs Samstag, 20. Juli 13
  29. 29. Mediencheck:Video • Sehr authentisch: sehen und hören • kann gut Aktionen und Tätigkeiten abbilden • bringt den Leser vor Ort Samstag, 20. Juli 13
  30. 30. Mediencheck: Foto • hält (ausdrucksstarken) Moment fest • Hoher Dokumentationscharakter • Auf einen Blick erfassbar • kann sehr emotional sein und einen wichtigen Punkt der Story besonders betonen Samstag, 20. Juli 13
  31. 31. Mediencheck: Audioslideshow • Die fertige Slideshow ergibt mehr als die Summe aus Bildern und O-Tönen • Besonders für emotionale Geschichten geeignet • Sehr authentisch und ausdrucksstark • Hervorragend für Dramaturgie geeignet (Variationen in Standzeit der Bilder, Perspektiven, Übergänge) Samstag, 20. Juli 13
  32. 32. Mediencheck: Daten • Interaktiv • Wenn die Daten valide sind: Beweisfunktion • Gut skalierbar (auf eine Region, eine Personengruppe, einen Zeitraum) Samstag, 20. Juli 13
  33. 33. Mediencheck: Grafiken • visualisiert (komplexe) Sachverhalte • hohes Erklärpotenzial • Leicht erfassbar • Kann gutVergleiche herstellen Samstag, 20. Juli 13
  34. 34. Mediencheck: User generated content • Stellt Transparenz her • Kann wertvolle Hinweise für weitere Geschichten liefern • Vertrauensbeweis an die Leserschaft (z.B. Wenn ihre Fragen an Interviewpartner gestellt werden) • Leser selbst zu Autoren machen: stärkt Leser-Blatt-Bindung Samstag, 20. Juli 13
  35. 35. Struktur schaffen per Storyboard • Ein Storyboard • ...ist eine (handschriftliche) Skizze über die Inhalte einer Geschichte und ihre Anordnung auf einer Website • ...hilft eine Geschichte zu fokussieren • ...klärt, welcher Aspekt der Geschichte mit welchem Medium erzählt wird Samstag, 20. Juli 13
  36. 36. Seziertes Thema im Storyboard neu zusammensetzen • Startseite skizzieren • Was ist die Hauptgeschichte • was ist der (multimediale) „Eyecatcher“ • welche weiteren Elemente kommen auf die Seite • Wie funktioniert die Navigation • Diese Prozedur für alle anderen Seiten wiederholen Samstag, 20. Juli 13
  37. 37. Das Storyboard • ...hilft dabei, die Ressourcen für das Thema zu definieren • Ressourcen dem Thema anpassen oder: • Thema den Ressourcen anpassen Samstag, 20. Juli 13
  38. 38. multimediale Themenkonzeption • Prism, Datenschutz • 50 Jahre Fußball-Bundesliga • Wächterfunktion der Medien • Organspende Samstag, 20. Juli 13
  39. 39. • Homepage: www.berndoswald.de • Blog: www.journalisten-training.de • Twitter: @berndoswald und @jt_muenchen • Facebook: www.facebook.com/oswaldsbernd • Google+: www.gplus.to/berndoswald • Storify: www.storify.com/berndoswald • Diigo: www.diigo.com/user/berndoswald • Slideshare: www.slideshare.net/berndoswald Bernd Oswald im Netz Samstag, 20. Juli 13

×