Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Mehr Geschichte geht nicht als im Berliner Reichstag

360 views

Published on

berlinkompakt.net geleitet Sie zu den interessanten Plätzen in der Hauptstadt von Deutschland. Anfangs selbstverständlich <a>Reichstag Berlin</a>.

Published in: Travel
  • Be the first to comment

Mehr Geschichte geht nicht als im Berliner Reichstag

  1. 1. Der Reichstag in der der Hauptstadt von Deutschland ist die Attraktion mit den allermeistenBesuchern. Die Übersiedelung der Bundesregierung war 1991. Seit dieser Phase besuchtenüber fünfzehn Mio. das Viertel mit den Bundesbehörden. Schon beim Umbau des Reichstagsdurfte man vorhersehen, dass die Glaskuppel jede Menge Touristen anlocken wird. 1990wurde Gebäude des Reichstags Heimstatt des deutschen Parlamentes. In jenem Jahr fandansonsten die erste Sitzung des deutschen Bundestags statt. Davor gab es in Bonn dieAbsprache über den künftigen Sitz der Bundesregierung, die immens knapp für die Hauptstadtvon Deutschland ausfiel. Die Historie steht innig in dem Zusammenhang mit dem ReichstagBerlin.Vom Gebäude des Reichstags aus wurde die 1. Republik proklamiert. Scheidemann tat diesvon einer Galerie aus vor begeisternder Menge. Knapp vor der Machtübernahme derNationalsozialisten brannte der Reichstag zu weiten Teilen ab und war anschließend aufkeinen Fall nutzbar. Als sowjetische Soldaten am 30. 4. 1945 die rote Fahne der SSSR aufdem Gebäude des Reichstags aufzogen, war der ganzen Welt bewusst, dass das deutscheReich vorbehaltlos aufgegeben hat. 1894 wurde der Reichstag zu Ende gebaut. Der ArchitektWallot hat die Pläne für diesen Zweck erstellt. 1871 wurde Berlin zur Hauptstadt desKaiserreichs proklamiert und somit Sitz der Regierung. Der neue Sitz des Parlamentes alleiniggenügte selbstverständlich keinesfalls. Es musste ein Regierungsviertel entstehen. Bis auf denheutigen Tag schaut man beim Stadtrundgang durch das Regierungsviertel die monströsenBauwerke aus der Zeit der Monarchie. Als der Reichstag geplant worden ist, war keinerleiInschrift im Dach geplant. Selbige kam erst 1916 dazu. Nach Ende der Kampfhandlungen wardas Gebäude des Reichstags auf Grund der Tatsache der Beschädigungen durch dieBombardments abbruchreif.Die ziemlich beachtete Kuppel war derart fehlerhaft, dass sie wegen der Sicherheit und derStatik in den fünfziger Jahren gesprengt werden musste. Der Start der Komplettsanierungdatiert ebenso in die Zeit. Die Reichstagsführung wurde zeitgemäßer. Nach demWiederaufbau gab es erheblich mehr Fensterglas und neue Baumaterialien. Letztendlichwurde der Reichstag in den neunziger Jahren saniert. Ende des Jahrhunderts zog der deutscheBundestag in das restaurierte Reichstagsgebäude ein. Der Sieger der Angebotseinholung warder englische Star-Konstrukteur Foster. Seine Entwürfe ließen ein funktionales Parlamentzustandekommen. Am allermeisten fiel die Glaskuppel auf dem Gebäude des Reichstags auf.Eine bauwerkliche Bravurleistung ist diese Kuppelkonstruktion aus Stahl und Glas auf jedenFall. Mehr als 20 m hoch ragt sie oberhalb den Reichstags. Ein eindruckvolles Abenteuer istder Aufgang im Inneren der Glaskuppel zu der Plattform. Die enorme Höhe ist beachtlich.Neben der Aussichtsplattform führen die Wege ebenfalls zur Terasse auf dem Dach. DasGebäude des Reichstags war auch mal ein Künstlerisches Werk. Mitte der 90er Jahre gab esnach ewigen Debatten eine groß angelegte Kunstaktion. Die zwei Aktionskünstler Christo undJean-Claude erhielten die Zustimmung, das Gebäude des Reichstags zwei Wochen langvollständig zu verhüllen. Für diesen Zweck verwendeten sie eine silberne Plane. Mittelsdieses Kunstwerk wurde das Reichtagsgebäude in der ganzen Welt ein Label. Alle wichtigenFernseh-Sender brachten in den Nachrichten davon und die Hauptstadt von Deutschland warvoll von Gästen.

×