Schulbibliotheksträume

823 views

Published on

Eröffnungsreferat auf dem 1. Schulbibliothekstag Schleswig-Holstein, Kiel Nov. 2009

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
823
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
4
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Schulbibliotheksträume

  1. 1. 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 1 Holstein
  2. 2. Schulbibliotheks(t)räume 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 2 Holstein
  3. 3. Lesen auf dem Schulhof 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 3 Holstein
  4. 4. Fahrbücherei 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 4 Holstein
  5. 5. Wozu Schulbibliothek? 1. Da kriegen die Schüler ein gutes Buch, das sie in den Ferien oder nach den Hausaufgaben lesen können. 2. Da kann man mal eine Schülerin hinschicken, wenn sie eine Frage hat. 3. Da geh´ ich mit meiner Klasse rein, wenn ich zusätzliche Quellen brauche. 4. Für meinen Unterricht ist die Bibliothek unverzichtbar. (Mitte der 90er in England:Statfield/Markless, Invisible Learning) England:Statfield/ Markless, Learning) 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 5 Holstein
  6. 6. Moderne Schulbibliothek 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 6 Holstein
  7. 7. „Ist die Schulbibliothek im digitalen Zeitalter überflüssig geworden?“ 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 7 Holstein
  8. 8. 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 8 Holstein
  9. 9. Handbibliothek? 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 9 Holstein
  10. 10. Handbibliothek? 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 10 Holstein
  11. 11. Handbibliothek? 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 11 Holstein
  12. 12. Das sind doch nicht die Fragen! Festplatte statt Bücherregal? Zwei e-books statt 7000 Büchern? (Auf einen kindle passen 3500 Bücher) Surfen und Evaluieren statt Finden? 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 12 Holstein
  13. 13. Die Zukunft der Schulbibliothek liegt nicht im Internet oder iPhone. Sie liegt in der Steigerung der Schulqualität. 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 13 Holstein
  14. 14. Was soll in einer guten Schulbibliothek passieren? • Es geht um Unterricht, der kreative, kommunikative, informierte, gebildete Schülerinnen und Schüler hervorbringt. • Es geht um Austausch. Man lernt nicht alleine am Monitor, am Handy oder mit dem e-book. • Es geht um Lesen und Schreiben in alten und neuen Formaten, digital, gedruckt und handschriftlich. 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 14 Holstein
  15. 15. • Die Lesekompetenz wird nicht dadurch besser, dass man Computer benutzt. • Es geht nicht um Twittern, Googeln und Surfen. • Immer noch gilt, dass manchmal in einem Buch etwas besser erklärt ist als in Google- Treffermeldungen. 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 15 Holstein
  16. 16. Lernort Schulbibliothek Drei Aspekte sind sehr wichtig: • Der Raum • Der Medienbestand • Das Personal 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 16 Holstein
  17. 17. Miteinander reden 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 17 Holstein
  18. 18. Atmosphäre 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 18 Holstein
  19. 19. Rückzug 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 19 Holstein
  20. 20. Anregung 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 20 Holstein
  21. 21. Fantasie Korschildgen, Stefan ; Reinhardt, Uwe J., FH Düsseldorf, Nice to read you : Entwurf für eine Schülerbibliothek 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 21 Holstein
  22. 22. Lernen im Team 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 22 Holstein
  23. 23. Was soll die Schulbibliothek bieten? • Anregende Lern- Atmosphäre • Kommunizieren • Rückzug • Teamlernen • Konzentriertes Lernen • Präsentieren 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 23 Holstein
  24. 24. Dafür braucht sie im Idealfall: Begegnungsraum Kommunikationsfläche Einzelarbeits- und Gruppenarbeitsraum Plenum Präsentationsfläche Leseecke Stillarbeitsraum 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 24 Holstein
  25. 25. Lernort Schulbibliothek 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 25 Holstein
  26. 26. Bestandsaufbau mit Städtebau Themenschwerpunkten Heimat Straßenkinder J. W. Goethe Europa 1848 DDR Lateinamerika Haustiere Astronomie Piraten Freundschaft 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 26 Holstein
  27. 27. Lernort Schulbibliothek Bibliothekar Lehrer teacher-librarian • planen gemeinsam Unterricht • unterrichten gemeinsam • beraten und unterstützen 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 27 Holstein
  28. 28. Lernort Schulbibliothek 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 28 Holstein
  29. 29. Lernort 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 29 Holstein
  30. 30. Zurück aus der Zukunft Erste Schritte: Arbeitsgruppe bilden! Unterstützer suchen! Raum finden!Umziehen? Umbauen? Eltern Farbe! Wegwerfen! Schwerpunkte im Programm Schwerpunkte im Bestand Helfer/innen Sponsoren 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 30 Holstein
  31. 31. Viel Erfolg ! • www.schulbibliotheken.de • gs@schulbibliotheken.de 1. Schulbibliothekstag Schleswig- 31 Holstein

×