Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Prsentation1gmk12329768497393552 1233783512405221 2

1,010 views

Published on

  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Prsentation1gmk12329768497393552 1233783512405221 2

  1. 1. Themenbereich: Globalisierung Thema: Gesellschaften unter Globalisierungsdruck Auswirkungen der Globalisierung auf die Gesellschaften Gruppe: Kriss, Esra & Nazife
  2. 2. Gliederung <ul><li>Einleitung </li></ul><ul><li>Wettbewerb der Produktionsstandorte </li></ul><ul><li>Exportnation Deutschland </li></ul><ul><li>Produktionsverlagerung </li></ul><ul><li>Wandel der Arbeits- und Lebensverhältnisse </li></ul><ul><li>Auswirkungen auf die Nationale Politik </li></ul><ul><li>Sozialstaat unter Reformzwang </li></ul><ul><li>Soziale Mindeststandarts auf dem Weltmarkt </li></ul><ul><li>Bildungspolitik vor neuen Aufgaben </li></ul><ul><li>Zukunftsperspektiven </li></ul><ul><li>Eigene Meinung </li></ul>
  3. 3. Was bedeutet Globalisierung? -Der Prozess der zunehmenden internationalen Verflechtung in allen Bereichen (Wirtschaft,Politik,Kultur,Umwelt, Kommunikation etc.) -Intensivierung der globalen Beziehungen.
  4. 4. Vorteile der Globalisierung. <ul><li>Das ganze Jahr frisches Essen zu haben. </li></ul><ul><li>Man kann schnell kommunizieren und Waren transportieren. </li></ul><ul><li>Man hat die Gelegenheit die Welt kennen zu lernen. </li></ul><ul><li>Man kann billige Produkte kaufen. </li></ul>
  5. 5. DIE DEUTSCHEN HABEN ANGST!!!???
  6. 6. Wettbewerb der Produktionsstandorte <ul><li>die ganze Welt ist zum Produktionsstandort geworden </li></ul><ul><li>in West-Holland (2008) 33 Neue Firmen, 952 Arbeitsplätze </li></ul><ul><li>Entwicklung der Biotech-Industrie </li></ul><ul><li>die Gründung der (WFIA) </li></ul><ul><li>Standortvorteile wie niedrigere Immobilienpreise, ein </li></ul><ul><li>einfacheres Steuersystem und geringere Lohnnebenkosten </li></ul><ul><li>Der Wohlstand </li></ul><ul><li>Deutschland und Frankreich profitierten durch diesen Freihandel </li></ul><ul><li>die Vorteile haben auch ihre Kehrseite </li></ul>
  7. 7. Exportnation Deutschland <ul><li>Deutschland profitiert von der Globalisierung </li></ul><ul><li>Deutsche Unternehmen lieferten im Jahre 2001 648,4 Milliarden Euro in andere Länder </li></ul><ul><li>Kaufte für 522,3 Milliarden Euro von anderen Ländern </li></ul><ul><li>Außenhandelsüberschuss von 126,1 Milliarden Euro </li></ul><ul><li>Deutschland ist die zweitstärkste Exportnation der Welt </li></ul>
  8. 8. <ul><li>Die Deutschen Exporte erbringen 30% Der gesamten wirtschaftlichen Leistungen </li></ul><ul><li>Fast jeder vierte Arbeitsplatz hängt am Export </li></ul><ul><li>Vor allem bei den 3 Industriebranchen: Automobilindustrie, den Maschinenbau und die Chemie Industrie </li></ul>
  9. 9. Produktionsverlagerung <ul><li>Zusammenarbeit von verschiedenen Ländern, um ein Produkt zu erstellen. </li></ul><ul><li>Neue Arbeitsplätze durch steigende Exporte und die Verlagerung von Arbeitsplätzen in Niedrig-Kosten-Länder. </li></ul>
  10. 10. Produktionsverlagerung
  11. 11. Produktionsverlagerung <ul><li>Zusammen Arbeit von verschiedenen Ländern, um ein Produkt zu erstellen. </li></ul><ul><li>Neue Arbeitsplätze durch steigende Exporte und die Verlagerung von Arbeitsplätzen in Niedrig-Kosten-Länder. </li></ul><ul><li>Konkurrenzkampf zwischen Industrieländern. </li></ul>
  12. 12. <ul><li>Das US-amerikanische Unternehmen Boeing </li></ul><ul><li>Airbus Deutschland und Airbus Frankreich </li></ul>
  13. 13. Wandel der Arbeits-und Lebensverhältnisse <ul><li>große Bürozentren für Telekommunikations-unternehmen, </li></ul><ul><li>Banken, Versicherungen und Finanzmakler </li></ul><ul><li>neue Perspektive für die Menschen </li></ul><ul><li>Folgen für das Zusammenleben in der Gesellschaft </li></ul><ul><li>ausländische Computer-Spezialisten </li></ul><ul><li>gegen verlorene Arbeitsplätze kann die Politik nichts dagegen </li></ul><ul><li>unternehmen </li></ul>
  14. 14. Auswirkungen auf die nationale Politik <ul><li>Durch Globalisierung sind Firmen entstanden, deren Umsätze kleinerer Industrieländer übersteigen </li></ul><ul><li>Finanzminister von Bund u. Ländern sowie die Stadtkämmerer stehen unter Globalisierungsdruck </li></ul><ul><li>In Luxemburg, Schweiz, Österreich u. Lichtenstein können Ausländer Geld zinsgünstig anlegen </li></ul>
  15. 15. <ul><li>Viele Großstädte wie Berlin, München o. Frankfurt leiden unter wachsender Finanznot </li></ul><ul><li>Sie verringen Leistungen für ihre Bürgerinnen und Bürger </li></ul><ul><li>Hallenbäder, Kulturzentren u. Theater werden geschlossen </li></ul><ul><li>Im Juni 2003 haben sich Finanzminister darauf geeignet, dass ab 2005 alle Mitgliedsländer der Europäischen Union eine Mindeststeuer auf Zinsen erheben </li></ul>
  16. 16. Fusion <ul><li>Die Verschmelzung von zwei oder mehreren Unternehmen zu einem einzigen Unternehmen. </li></ul>
  17. 17. Unternehmensfusionen pro Jahr in Deutschland
  18. 18. Sozialstaat unter Reformzwang <ul><li>Absicherung der Menschen gegen Krankheit und Arbeitslosigkeit. </li></ul><ul><li>Vom 55,6% des Bruttoarbeitslohnes im Jahr 1972 steigt sich bis zu 81,2% im Jahr 2001. </li></ul><ul><li>Ausgaben für Altenversicherung und Gesundheit werden über Steuern finanziert. </li></ul>
  19. 19. Soziale Mindeststandards auf dem Weltmarkt <ul><li>Kernarbeitsnormen </li></ul><ul><li>großen sozialen Fortschritt für die armen Länder </li></ul><ul><li>Entwicklungsländer währen sich dagegen </li></ul><ul><li>über diese Mindestnormen wird noch diskutiert </li></ul>
  20. 20. Bildungspolitik vor neuen Aufgaben <ul><li>Der Einsatz von Technik rationalisiert viele Arbeiten weg </li></ul><ul><li>Auf den Globalen Markt sind Teamfähigkeit u. Flexibilität wichtig </li></ul><ul><li>Globalisierung fordert die deutsche Bildungspolitik heraus </li></ul><ul><li>Um allen Menschen Qualifikation u. Bildungsabschlüsse zu vermitteln, sind massive Investitionen in das Ausbildungssystem förderlich </li></ul>
  21. 22. Zukunftsperspektiven <ul><li>die Politik muss einen flexiblen und effektiven </li></ul><ul><li>Sozialstaat garantieren </li></ul><ul><li>Die globalen Herausforderungen sind groß </li></ul>

×