Bid Goes Thought Fest Intro Key

675 views

Published on

Impulse to the workshop held on thoughtfest09

Published in: Education, Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
675
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
5
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide














































  • Verständnis von einem Podcast
    Was ist nun unter einer Standortbestimmung zu verstehen.

    Podcast begegnen in vielerlei Hinsicht und unter verschiedenen Verwendungszwecken.

    Auf dem Podcastday 2006 hatte ich die Gelegenheit einige Aussagen von aktiven Podcastern, solchen, die es werden wollen, solche, die von Außen die Materie beschreiben etc. ...
  • Verständnis von einem Podcast
    Was ist nun unter einer Standortbestimmung zu verstehen.

    Podcast begegnen in vielerlei Hinsicht und unter verschiedenen Verwendungszwecken.

    Auf dem Podcastday 2006 hatte ich die Gelegenheit einige Aussagen von aktiven Podcastern, solchen, die es werden wollen, solche, die von Außen die Materie beschreiben etc. ...
  • Verständnis von einem Podcast
    Was ist nun unter einer Standortbestimmung zu verstehen.

    Podcast begegnen in vielerlei Hinsicht und unter verschiedenen Verwendungszwecken.

    Auf dem Podcastday 2006 hatte ich die Gelegenheit einige Aussagen von aktiven Podcastern, solchen, die es werden wollen, solche, die von Außen die Materie beschreiben etc. ...










  • Szenarien Podcasting in der Lehre
    Wenn man sich die vielen Umsetzungsformen bei Podcasts betrachtet, so wird man schnell gewahr, dass dies bei der Implementation für die Lehre auch nicht anders ist.

    Dabei kann vom Grundprinzip von zwei grundsätzlich verschiedenen Ansätzen gedacht werden:

    Podcasts als verwendbares oder wiederverwendbares Medium. (Konsumentenansicht)

    Podcasts als Ausdrucksmittel (Produzentenansicht)
  • Szenarien Podcasting in der Lehre
    Wenn man sich die vielen Umsetzungsformen bei Podcasts betrachtet, so wird man schnell gewahr, dass dies bei der Implementation für die Lehre auch nicht anders ist.

    Dabei kann vom Grundprinzip von zwei grundsätzlich verschiedenen Ansätzen gedacht werden:

    Podcasts als verwendbares oder wiederverwendbares Medium. (Konsumentenansicht)

    Podcasts als Ausdrucksmittel (Produzentenansicht)
  • Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:
    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation/Dokumentation
    Perspektive 1: Podcasts als Lehr-Medium
    •Konservierung von Veranstaltungen
    Perspektive 2: Podcasts als Gestaltungsmedium
    •Nähe zur Audioarbeit oder aktiven Medienbildung
    Perspektive 3: Podcasts als Interaktionsmedium
    •Zu dem gestalterisch/kreativen Effekten und Zielen treten noch Erfahrungen wie Globalität, Geteiltes Wissen in Netzwerken, aber auch Relevanz und Umgang mit Dem Wissen anderer.
    Perspektive 4: Podcasts als ergänzendes / bereicherndes Medium mit beabsichtigter Partizipation von Lernenden und Lehrenden
  • Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:
    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation/Dokumentation
    Perspektive 1: Podcasts als Lehr-Medium
    •Konservierung von Veranstaltungen
    Perspektive 2: Podcasts als Gestaltungsmedium
    •Nähe zur Audioarbeit oder aktiven Medienbildung
    Perspektive 3: Podcasts als Interaktionsmedium
    •Zu dem gestalterisch/kreativen Effekten und Zielen treten noch Erfahrungen wie Globalität, Geteiltes Wissen in Netzwerken, aber auch Relevanz und Umgang mit Dem Wissen anderer.
    Perspektive 4: Podcasts als ergänzendes / bereicherndes Medium mit beabsichtigter Partizipation von Lernenden und Lehrenden
  • Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:
    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation/Dokumentation
    Perspektive 1: Podcasts als Lehr-Medium
    •Konservierung von Veranstaltungen
    Perspektive 2: Podcasts als Gestaltungsmedium
    •Nähe zur Audioarbeit oder aktiven Medienbildung
    Perspektive 3: Podcasts als Interaktionsmedium
    •Zu dem gestalterisch/kreativen Effekten und Zielen treten noch Erfahrungen wie Globalität, Geteiltes Wissen in Netzwerken, aber auch Relevanz und Umgang mit Dem Wissen anderer.
    Perspektive 4: Podcasts als ergänzendes / bereicherndes Medium mit beabsichtigter Partizipation von Lernenden und Lehrenden
  • Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:
    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation/Dokumentation
    Perspektive 1: Podcasts als Lehr-Medium
    •Konservierung von Veranstaltungen
    Perspektive 2: Podcasts als Gestaltungsmedium
    •Nähe zur Audioarbeit oder aktiven Medienbildung
    Perspektive 3: Podcasts als Interaktionsmedium
    •Zu dem gestalterisch/kreativen Effekten und Zielen treten noch Erfahrungen wie Globalität, Geteiltes Wissen in Netzwerken, aber auch Relevanz und Umgang mit Dem Wissen anderer.
    Perspektive 4: Podcasts als ergänzendes / bereicherndes Medium mit beabsichtigter Partizipation von Lernenden und Lehrenden
  • Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:
    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation/Dokumentation
    Perspektive 1: Podcasts als Lehr-Medium
    •Konservierung von Veranstaltungen
    Perspektive 2: Podcasts als Gestaltungsmedium
    •Nähe zur Audioarbeit oder aktiven Medienbildung
    Perspektive 3: Podcasts als Interaktionsmedium
    •Zu dem gestalterisch/kreativen Effekten und Zielen treten noch Erfahrungen wie Globalität, Geteiltes Wissen in Netzwerken, aber auch Relevanz und Umgang mit Dem Wissen anderer.
    Perspektive 4: Podcasts als ergänzendes / bereicherndes Medium mit beabsichtigter Partizipation von Lernenden und Lehrenden
  • Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:
    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation/Dokumentation
    Perspektive 1: Podcasts als Lehr-Medium
    •Konservierung von Veranstaltungen
    Perspektive 2: Podcasts als Gestaltungsmedium
    •Nähe zur Audioarbeit oder aktiven Medienbildung
    Perspektive 3: Podcasts als Interaktionsmedium
    •Zu dem gestalterisch/kreativen Effekten und Zielen treten noch Erfahrungen wie Globalität, Geteiltes Wissen in Netzwerken, aber auch Relevanz und Umgang mit Dem Wissen anderer.
    Perspektive 4: Podcasts als ergänzendes / bereicherndes Medium mit beabsichtigter Partizipation von Lernenden und Lehrenden
  • Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:
    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation/Dokumentation
    Perspektive 1: Podcasts als Lehr-Medium
    •Konservierung von Veranstaltungen
    Perspektive 2: Podcasts als Gestaltungsmedium
    •Nähe zur Audioarbeit oder aktiven Medienbildung
    Perspektive 3: Podcasts als Interaktionsmedium
    •Zu dem gestalterisch/kreativen Effekten und Zielen treten noch Erfahrungen wie Globalität, Geteiltes Wissen in Netzwerken, aber auch Relevanz und Umgang mit Dem Wissen anderer.
    Perspektive 4: Podcasts als ergänzendes / bereicherndes Medium mit beabsichtigter Partizipation von Lernenden und Lehrenden
  • Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:
    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation/Dokumentation
    Perspektive 1: Podcasts als Lehr-Medium
    •Konservierung von Veranstaltungen
    Perspektive 2: Podcasts als Gestaltungsmedium
    •Nähe zur Audioarbeit oder aktiven Medienbildung
    Perspektive 3: Podcasts als Interaktionsmedium
    •Zu dem gestalterisch/kreativen Effekten und Zielen treten noch Erfahrungen wie Globalität, Geteiltes Wissen in Netzwerken, aber auch Relevanz und Umgang mit Dem Wissen anderer.
    Perspektive 4: Podcasts als ergänzendes / bereicherndes Medium mit beabsichtigter Partizipation von Lernenden und Lehrenden


  • Weiterführende und vertiefende Informationen
    Wenn man sich die vielen Umsetzungsformen bei Podcasts betrachtet, so wird man schnell gewahr, dass dies bei der Implementation für die Lehre auch nicht anders ist.

    Dabei kann vom Grundprinzip von zwei grundsätzlich verschiedenen Ansätzen gedacht werden:

    Podcasts als verwendbares oder wiederverwendbares Medium. (Konsumentenansicht)

    Podcasts als Ausdrucksmittel (Produzentenansicht)

    Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:

    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation


    Interviews mit Experten
    Wenn man sich die vielen Umsetzungsformen bei Podcasts betrachtet, so wird man schnell gewahr, dass dies bei der Implementation für die Lehre auch nicht anders ist.

    Dabei kann vom Grundprinzip von zwei grundsätzlich verschiedenen Ansätzen gedacht werden:

    Podcasts als verwendbares oder wiederverwendbares Medium. (Konsumentenansicht)

    Podcasts als Ausdrucksmittel (Produzentenansicht)

    Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:

    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation


    Interviews mit Praktikern
    Wenn man sich die vielen Umsetzungsformen bei Podcasts betrachtet, so wird man schnell gewahr, dass dies bei der Implementation für die Lehre auch nicht anders ist.

    Dabei kann vom Grundprinzip von zwei grundsätzlich verschiedenen Ansätzen gedacht werden:

    Podcasts als verwendbares oder wiederverwendbares Medium. (Konsumentenansicht)

    Podcasts als Ausdrucksmittel (Produzentenansicht)

    Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:

    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation


    Reflexionen
    Wenn man sich die vielen Umsetzungsformen bei Podcasts betrachtet, so wird man schnell gewahr, dass dies bei der Implementation für die Lehre auch nicht anders ist.

    Dabei kann vom Grundprinzip von zwei grundsätzlich verschiedenen Ansätzen gedacht werden:

    Podcasts als verwendbares oder wiederverwendbares Medium. (Konsumentenansicht)

    Podcasts als Ausdrucksmittel (Produzentenansicht)

    Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:

    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation


    Metainformationen
    Wenn man sich die vielen Umsetzungsformen bei Podcasts betrachtet, so wird man schnell gewahr, dass dies bei der Implementation für die Lehre auch nicht anders ist.

    Dabei kann vom Grundprinzip von zwei grundsätzlich verschiedenen Ansätzen gedacht werden:

    Podcasts als verwendbares oder wiederverwendbares Medium. (Konsumentenansicht)

    Podcasts als Ausdrucksmittel (Produzentenansicht)

    Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:

    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation


    Teilnehmerfeedback
    Wenn man sich die vielen Umsetzungsformen bei Podcasts betrachtet, so wird man schnell gewahr, dass dies bei der Implementation für die Lehre auch nicht anders ist.

    Dabei kann vom Grundprinzip von zwei grundsätzlich verschiedenen Ansätzen gedacht werden:

    Podcasts als verwendbares oder wiederverwendbares Medium. (Konsumentenansicht)

    Podcasts als Ausdrucksmittel (Produzentenansicht)

    Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:

    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation


    Thematische Vertiefungen / Vertonungen
    Wenn man sich die vielen Umsetzungsformen bei Podcasts betrachtet, so wird man schnell gewahr, dass dies bei der Implementation für die Lehre auch nicht anders ist.

    Dabei kann vom Grundprinzip von zwei grundsätzlich verschiedenen Ansätzen gedacht werden:

    Podcasts als verwendbares oder wiederverwendbares Medium. (Konsumentenansicht)

    Podcasts als Ausdrucksmittel (Produzentenansicht)

    Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:

    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation


    andere thematische Fokussierungen
    Wenn man sich die vielen Umsetzungsformen bei Podcasts betrachtet, so wird man schnell gewahr, dass dies bei der Implementation für die Lehre auch nicht anders ist.

    Dabei kann vom Grundprinzip von zwei grundsätzlich verschiedenen Ansätzen gedacht werden:

    Podcasts als verwendbares oder wiederverwendbares Medium. (Konsumentenansicht)

    Podcasts als Ausdrucksmittel (Produzentenansicht)

    Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:

    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation


    Beiträge von Studierenden
    Wenn man sich die vielen Umsetzungsformen bei Podcasts betrachtet, so wird man schnell gewahr, dass dies bei der Implementation für die Lehre auch nicht anders ist.

    Dabei kann vom Grundprinzip von zwei grundsätzlich verschiedenen Ansätzen gedacht werden:

    Podcasts als verwendbares oder wiederverwendbares Medium. (Konsumentenansicht)

    Podcasts als Ausdrucksmittel (Produzentenansicht)

    Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:

    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation


    Beispiel Verzahnung von der Lehrveranstaltung \"Orte des Lernens\" mit \"Bildung im Dialog\"
    Wenn man sich die vielen Umsetzungsformen bei Podcasts betrachtet, so wird man schnell gewahr, dass dies bei der Implementation für die Lehre auch nicht anders ist.

    Dabei kann vom Grundprinzip von zwei grundsätzlich verschiedenen Ansätzen gedacht werden:

    Podcasts als verwendbares oder wiederverwendbares Medium. (Konsumentenansicht)

    Podcasts als Ausdrucksmittel (Produzentenansicht)

    Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:

    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation
  • Implementation von Hörerrückmeldungen
    Wenn man sich die vielen Umsetzungsformen bei Podcasts betrachtet, so wird man schnell gewahr, dass dies bei der Implementation für die Lehre auch nicht anders ist.

    Dabei kann vom Grundprinzip von zwei grundsätzlich verschiedenen Ansätzen gedacht werden:

    Podcasts als verwendbares oder wiederverwendbares Medium. (Konsumentenansicht)

    Podcasts als Ausdrucksmittel (Produzentenansicht)

    Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:

    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation


    Aus dem Kontext der Lehrveranstaltung
    Wenn man sich die vielen Umsetzungsformen bei Podcasts betrachtet, so wird man schnell gewahr, dass dies bei der Implementation für die Lehre auch nicht anders ist.

    Dabei kann vom Grundprinzip von zwei grundsätzlich verschiedenen Ansätzen gedacht werden:

    Podcasts als verwendbares oder wiederverwendbares Medium. (Konsumentenansicht)

    Podcasts als Ausdrucksmittel (Produzentenansicht)

    Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:

    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation


    Aus dem Kontext externer Hörer, die sich thematisch interessieren
    Wenn man sich die vielen Umsetzungsformen bei Podcasts betrachtet, so wird man schnell gewahr, dass dies bei der Implementation für die Lehre auch nicht anders ist.

    Dabei kann vom Grundprinzip von zwei grundsätzlich verschiedenen Ansätzen gedacht werden:

    Podcasts als verwendbares oder wiederverwendbares Medium. (Konsumentenansicht)

    Podcasts als Ausdrucksmittel (Produzentenansicht)

    Letzteres lässt sich in folgende Bereiche untergliedern:

    Produktion durch Lehrende
    Produktion durch Lernende
    Produktion als Replikation
































  • Bid Goes Thought Fest Intro Key

    1. 1. Welcome Friday, March 6, 2009
    2. 2. Friday, March 6, 2009
    3. 3. Our workshop aim: Friday, March 6, 2009
    4. 4. Our workshop aim: We as AG-Podcasting would like, when you where enabled ✓„.learn about podcasting; ✓...exprience and assess ‚one‘ principle of podcasting through reflected action; ✓...transfer what they learned to their teaching Friday, March 6, 2009
    5. 5. Workshop-Schedule Friday, March 6, 2009
    6. 6. Workshop-Schedule Top Form 1 Mission statement plenum 2 Short Introduction plenum Access to the topic - 3 plenum Podcasting in educational context Friday, March 6, 2009
    7. 7. Workshop-Schedule Top Form 1 Mission statement plenum 2 Short Introduction plenum Access to the topic - 3 plenum Podcasting in educational context Friday, March 6, 2009
    8. 8. Workshop-Schedule Top Form 1 Mission statement plenum 2 Short Introduction plenum Access to the topic - 3 plenum Podcasting in educational context Friday, March 6, 2009
    9. 9. Workshop-Schedule Top Form 1 Mission statement plenum 2 Short Introduction plenum Access to the topic - 3 plenum Podcasting in educational context Friday, March 6, 2009
    10. 10. Workshop-Schedule Friday, March 6, 2009
    11. 11. Workshop-Schedule Top Form 4 plenum Groupwork 5 Editorial work GW - 1 6 Reviewing the progress plenum 7 Recording work GW - 2 Friday, March 6, 2009
    12. 12. Workshop-Schedule Top Form 4 plenum Groupwork 5 Editorial work GW - 1 6 Reviewing the progress plenum 7 Recording work GW - 2 Friday, March 6, 2009
    13. 13. Workshop-Schedule Top Form 4 plenum Groupwork 5 Editorial work GW - 1 6 Reviewing the progress plenum 7 Recording work GW - 2 Friday, March 6, 2009
    14. 14. Workshop-Schedule Friday, March 6, 2009
    15. 15. Workshop-Schedule Top Form 6 Post-editorial work GW-3 Resuming and collecting 7 Plenum the results 8 Plenum Closing session 9 Plenum Discussion Friday, March 6, 2009
    16. 16. Workshop-Schedule Top Form 6 Post-editorial work GW-3 Resuming and collecting 7 Plenum the results 8 Plenum Closing session 9 Plenum Discussion Friday, March 6, 2009
    17. 17. Workshop-Schedule Top Form 6 Post-editorial work GW-3 Resuming and collecting 7 Plenum the results 8 Plenum Closing session 9 Plenum Discussion Friday, March 6, 2009
    18. 18. Workshop-Schedule Top Form 6 Post-editorial work GW-3 Resuming and collecting 7 Plenum the results 8 Plenum Closing session 9 Plenum Discussion Friday, March 6, 2009
    19. 19. Workshop-Schedule Top Form 6 Post-editorial work GW-3 Resuming and collecting 7 Plenum the results 8 Plenum Closing session 9 Plenum Discussion Friday, March 6, 2009
    20. 20. Who are we? Friday, March 6, 2009
    21. 21. Arbeitsgruppe Podcasting Friday, March 6, 2009
    22. 22. Friday, March 6, 2009
    23. 23. Friday, March 6, 2009
    24. 24. Friday, March 6, 2009
    25. 25. Friday, March 6, 2009
    26. 26. Podcasting in the educational context, is it ......? Friday, March 6, 2009
    27. 27. Friday, March 6, 2009
    28. 28. Find the problematic regions inside the educational fiction !!!! Friday, March 6, 2009
    29. 29. Find the problematic regions inside the educational fiction !!!! Friday, March 6, 2009
    30. 30. Find the problematic regions inside the educational fiction !!!! Friday, March 6, 2009
    31. 31. Find the problematic regions inside the educational fiction !!!! Friday, March 6, 2009
    32. 32. Find the problematic regions inside the educational fiction !!!! Friday, March 6, 2009
    33. 33. Find the problematic regions inside the educational fiction !!!! Friday, March 6, 2009
    34. 34. Friday, March 6, 2009
    35. 35. Friday, March 6, 2009
    36. 36. What is Podcasting? Friday, March 6, 2009
    37. 37. What is Podcasting? Friday, March 6, 2009
    38. 38. Podcasting and communication I PR = RZ = Producer Recipient Friday, March 6, 2009
    39. 39. Podcasting and communication I PR = RZ = Producer Recipient Friday, March 6, 2009
    40. 40. Podcasting and communication II Friday, March 6, 2009
    41. 41. Podcasting and communication II Friday, March 6, 2009
    42. 42. Podcasting and communication III Friday, March 6, 2009
    43. 43. Podcasting and communication III Friday, March 6, 2009
    44. 44. Podcasting and communication III Friday, March 6, 2009
    45. 45. Podcasting and communication IV Friday, March 6, 2009
    46. 46. Podcasting and communication IV Friday, March 6, 2009
    47. 47. Podcasting4Education: Two directions of thinking Friday, March 6, 2009
    48. 48. Podcasting4Education: Two directions of thinking Friday, March 6, 2009
    49. 49. Podcasting4Education: Two directions of thinking Friday, March 6, 2009
    50. 50. Podcasts in Higher Education Friday, March 6, 2009
    51. 51. Podcasts in Higher Education Friday, March 6, 2009
    52. 52. Podcasts in Higher Education Friday, March 6, 2009
    53. 53. Podcasts in Higher Education Friday, March 6, 2009
    54. 54. Podcasts in Higher Education Friday, March 6, 2009
    55. 55. Podcasts in Higher Education Friday, March 6, 2009
    56. 56. Podcasts in Higher Education Friday, March 6, 2009
    57. 57. Podcasts in Higher Education Friday, March 6, 2009
    58. 58. Podcasts in Higher Education Friday, March 6, 2009
    59. 59. Friday, March 6, 2009
    60. 60. enriching learning Friday, March 6, 2009
    61. 61. Scenario collection podcasting in HE • • Different thematical Enriching learning: immersions • Interviews with experts • Students work / • Interviews with assessment practitioners of the • Example: Interlocking topics field the seminar „Orte des • Reflections Lernens“ with our • Additional information podcast • • Participants‘ feedback Example: „Seminar • Medienbildung“ Immersions related to the topic • Example: Podcast Service Agency Friday, March 6, 2009
    62. 62. Scenario collection podcasting in HE • Participants feedback and offered content is open to: • people inside the institutional setting • people outside institutional setting exploring the podcast driven by interest • Imagine those possibilities related to the challenge closing the theory - practice gap. Friday, March 6, 2009
    63. 63. Friday, March 6, 2009 22 Group work ©© by Andreas Auwärter AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany
    64. 64. Friday, March 6, 2009 22 Group work ©© by Andreas Auwärter AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany
    65. 65. Friday, March 6, 2009 ©© by Andreas Auwärter Explore podcasting I AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany
    66. 66. Explore podcasting I AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany • You will be given the challenge as a group to develop a whole episode for our podcast „Bildung im Dialog“ as a group - that‘s our present and promise! ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    67. 67. Explore podcasting I AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany • You will be given the challenge as a group to develop a whole episode for our podcast „Bildung im Dialog“ as a group - that‘s our present and promise! • Doing so you may learn a lot about podcasting and its variety of possibilities in educational contexts. ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    68. 68. Friday, March 6, 2009 ©© by Andreas Auwärter Explore podcasting I AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany
    69. 69. Friday, March 6, 2009 ©© by Andreas Auwärter Explore podcasting I AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany
    70. 70. Explore podcasting I AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany „...at places where you may have A Soundseeing something to tell about“ B Accoustic gaming ??? Explore a quiet corner C Create an audio ad. here D Discussion - Interview ??? Explore a quiet corner E Create a statement in two languages here F Develop a story where? G Create a comment where? H Verbalise a publication here x You have your own ideas? Come on and share :-) ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    71. 71. Explore podcasting I AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany „...at places where you may have A Soundseeing something to tell about“ B Accoustic gaming ??? Explore a quiet corner C Create an audio ad. here D Discussion - Interview ??? Explore a quiet corner E Create a statement in two languages here F Develop a story where? G Create a comment where? H Verbalise a publication here x You have your own ideas? Come on and share :-) ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    72. 72. Explore podcasting I AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany „...at places where you may have A Soundseeing something to tell about“ B Accoustic gaming ??? Explore a quiet corner C Create an audio ad. here D Discussion - Interview ??? Explore a quiet corner E Create a statement in two languages here F Develop a story where? G Create a comment where? H Verbalise a publication here x You have your own ideas? Come on and share :-) ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    73. 73. Explore podcasting I AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany „...at places where you may have A Soundseeing something to tell about“ B Accoustic gaming ??? Explore a quiet corner C Create an audio ad. here D Discussion - Interview ??? Explore a quiet corner E Create a statement in two languages here F Develop a story where? G Create a comment where? H Verbalise a publication here x You have your own ideas? Come on and share :-) ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    74. 74. Explore podcasting I AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany „...at places where you may have A Soundseeing something to tell about“ B Accoustic gaming ??? Explore a quiet corner C Create an audio ad. here D Discussion - Interview ??? Explore a quiet corner E Create a statement in two languages here F Develop a story where? G Create a comment where? H Verbalise a publication here x You have your own ideas? Come on and share :-) ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    75. 75. Explore podcasting I AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany „...at places where you may have A Soundseeing something to tell about“ B Accoustic gaming ??? Explore a quiet corner C Create an audio ad. here D Discussion - Interview ??? Explore a quiet corner E Create a statement in two languages here F Develop a story where? G Create a comment where? H Verbalise a publication here x You have your own ideas? Come on and share :-) ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    76. 76. Explore podcasting I AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany „...at places where you may have A Soundseeing something to tell about“ B Accoustic gaming ??? Explore a quiet corner C Create an audio ad. here D Discussion - Interview ??? Explore a quiet corner E Create a statement in two languages here F Develop a story where? G Create a comment where? H Verbalise a publication here x You have your own ideas? Come on and share :-) ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    77. 77. Explore podcasting I AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany „...at places where you may have A Soundseeing something to tell about“ B Accoustic gaming ??? Explore a quiet corner C Create an audio ad. here D Discussion - Interview ??? Explore a quiet corner E Create a statement in two languages here F Develop a story where? G Create a comment where? H Verbalise a publication here x You have your own ideas? Come on and share :-) ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    78. 78. Explore podcasting I AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany „...at places where you may have A Soundseeing something to tell about“ B Accoustic gaming ??? Explore a quiet corner C Create an audio ad. here D Discussion - Interview ??? Explore a quiet corner E Create a statement in two languages here F Develop a story where? G Create a comment where? H Verbalise a publication here x You have your own ideas? Come on and share :-) ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    79. 79. AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany Explore podcasting II Groupwork Phase 1 -- Editorial Work -- ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    80. 80. AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany Explore podcasting III Groupwork Phase 2 -- The Recording-- ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    81. 81. Friday, March 6, 2009 ©© by Andreas Auwärter AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany
    82. 82. Let‘s Record This AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany • • Quality issues Content and challenges - The Dos And Don'ts“ • Where to show Problems and traps responsibility questions • of style and time? DRM-Matters • • Limiting the time! Copyright issues • Service, support and maintenance ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    83. 83. AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany Exploring podcasting IV Group-Work Phase 3 -- The cutting progress -- ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    84. 84. Friday, March 6, 2009 Let‘s Cut it ©© by Andreas Auwärter AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany
    85. 85. Let‘s Cut it AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany • Ordening the Episodes? - ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    86. 86. Let‘s Cut it AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany • Ordening the Episodes? - • Questions: What comes in which order within the episode? ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    87. 87. Let‘s Cut it AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany • Ordening the Episodes? - • Questions: What comes in which order within the episode? • Is there a logical sequence? ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    88. 88. Let‘s Cut it AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany • Ordening the Episodes? - • Questions: What comes in which order within the episode? • Is there a logical sequence? • Will we achieve a rising tension ? ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    89. 89. Friday, March 6, 2009 30 The final parts … ©© by Andreas Auwärter AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany
    90. 90. The final parts … AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany …are still missing: 30 ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    91. 91. The final parts … AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany …are still missing: • What should a moderator tell the listeners? 30 ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    92. 92. The final parts … AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany …are still missing: • What should a moderator tell the listeners? • Is there a question which can be forwarded to the audience? 30 ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    93. 93. AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany Explore podcasting IV Groupwork Phase 3 -- Publishing -- ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    94. 94. Let‘s Publish this AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany What’s the state of the recording? How far have gone? ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    95. 95. Friday, March 6, 2009 Let‘s Publish This ©© by Andreas Auwärter AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany
    96. 96. Friday, March 6, 2009 Let‘s Publish This ©© by Andreas Auwärter AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany
    97. 97. Let‘s Publish This AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany The use of the platform loudblog offers: This is not the end!!!!!!! ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    98. 98. Let‘s Publish This AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany The use of the platform loudblog offers: This is not the end!!!!!!! ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    99. 99. Let‘s Publish This AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany • Some information about shownotes • They are the only things which can be found on the net. • They offer orientation to the recipients • They are the frontdoor to the content and Bildung im Dialog they should contain all ,wh - questions‘ • They can contain additional material ©© by Andreas Auwärter Friday, March 6, 2009
    100. 100. Groupwork - Reflection Friday, March 6, 2009
    101. 101. Groupwork - Reflection Your experience during the podcast are important for us and certainly the whole group. Friday, March 6, 2009
    102. 102. Groupwork - Reflection Your experience during the podcast are important for us and certainly the whole group. How did you start and organize your groupwork and task? (flashlight method) Friday, March 6, 2009
    103. 103. Groupwork - Reflection Your experience during the podcast are important for us and certainly the whole group. How did you start and organize your groupwork and task? (flashlight method) If this podcasting experience was just the starting point for other activities: which issues do you think would enrich your work? Friday, March 6, 2009
    104. 104. Friday, March 6, 2009 36 ©© by Andreas Auwärter AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany
    105. 105. Friday, March 6, 2009 36 ©© by Andreas Auwärter AG - Podcasting @ University Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Koblenz, Germany

    ×