Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

"Gestalten nicht aufhalten" - Digitale Transformation macht auch vor Banken nicht halt

1,586 views

Published on

Vortrag vom 28. April auf dem Bankers Campus der Sparkassen-Akademie. Digitale Transformation, Einsatz interner sozialer Netzwerke und neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit.

Dies sind Auszüge aus dem Vortrag, einige interne Informationen zu Projekten der Banken wurden entfernt.

Published in: Economy & Finance
  • Be the first to comment

"Gestalten nicht aufhalten" - Digitale Transformation macht auch vor Banken nicht halt

  1. 1. Zwischenruf “Gestalten, nicht aufhalten“ Die Digitale Transformation in der Bankenwelt Ostdeutsche Sparkassenakademie 28. April 2015 #OSA15 Alexander Kluge Kluge Consulting GmbH @alecmcint
  2. 2. @alecmcint
  3. 3. @alecmcinthttp://thefinancialbrand.com/wp-content/uploads/2014/05/Disruption.jpg
  4. 4. @alecmcint Disprution: Eine disruptive Technologie (engl. disrupt – unterbrechen, zerreißen) ist eine Innovation, die eine bestehende Technologie, ein bestehendes Produkt oder eine bestehende Dienstleistung möglicherweise vollständig verdrängt. Die neuen Märkte entstehen für die etablierten Anbieter in der Regel unerwartet und sind für diese, besonders auf Grund ihres zunächst kleinen Volumens oder Kundensegmentes, uninteressant.
  5. 5. @alecmcint
  6. 6. @alecmcint
  7. 7. @alecmcint
  8. 8. @alecmcint
  9. 9. @alecmcint
  10. 10. Unternehmen  sterben  früher
  11. 11. @alecmcint
  12. 12. http://www.radiobremen.de
  13. 13. http://www.absatzwirtschaft.de
  14. 14. @alecmcint
  15. 15. @alecmcint
  16. 16. @alecmcint
  17. 17. @alecmcint
  18. 18. @alecmcint
  19. 19. @alecmcint
  20. 20. Ein  wenig  Demographie @alecmcint
  21. 21. @alecmcint
  22. 22. @alecmcint
  23. 23. @alecmcint
  24. 24. Source> Map: The Sad State of GlobalWorkplaceEngagement- http://kcy.me/umxm
  25. 25. Source> Map: The Sad State of GlobalWorkplaceEngagement- http://kcy.me/umxm
  26. 26. @alecmcint IBM, Millenial Study, http://public.dhe.ibm.com/common/ssi/ecm/gb/en/gbe03637usen/GBE03637USEN.PDF
  27. 27. @alecmcint
  28. 28. Bildvon einer typischenverzeichnisbaum-Struktur beimOSV, laufwerk Z oder so @alecmcint
  29. 29. Vergangenheit Zukunft GeregelteArbeitszeit „9-to-5“ Vermischung vonArbeit und Freizeit Arbeit am Büro-Arbeitsplatz Arbeiten überall Arbeit am Büro-PC Arbeit mit jedem beliebigen Gerät Aufstieg entlang des vorgesehenen Karrierepfads Jeder bestimmt seinen eigenen Karrierepfad VordefinierteAufgaben bestimmen den Arbeitsalltag Mitarbeiter sucht und erledigt seineAufgaben „Mein Wissen sichert meinenArbeitsplatz“ „Wissen wird geteilt, um Ziele zu erreichen“ E-Mail-Postkorb bestimmt denArbeitsalltag Kollaborations-Werkzeuge stehen im Vordergrund Fokussiert auf Bestand-Wissen Fokussiert auf kontinuierliches Lernen Zentrale Weiterbildung Verteiltes Lernen, Lernen und Unterrichten wechseln sich ab
  30. 30. Herausforderung „Neue Führung“ Juni 15 3 5 http://de.slideshare.net/haraldschirmer
  31. 31. @alecmcint Should the boss have all the answers? • Japan 78% • PR China 73% • Italy 66% • Germany 46% • Poland 38% • UK 27% • Finland 23% • Denmark 21% • Norway 13% • Sweden 7% © Time Magazine
  32. 32. @alecmcint © Jane McConnell, http://www.netjmc.com
  33. 33. @alecmcint © Jane McConnell, http://www.netjmc.com
  34. 34. @alecmcint © Jane McConnell, http://www.netjmc.com
  35. 35. @alecmcint © Jane McConnell, http://www.netjmc.com
  36. 36. Und  wo  stehen  die  Banken? @alecmcint
  37. 37. © fotolia.de/ vege
  38. 38. http;//www.deutschebank.com
  39. 39. http;//www.killerastartups.com
  40. 40. @alecmcint
  41. 41. @alecmcint
  42. 42. @alecmcint
  43. 43. @alecmcint
  44. 44. @alecmcint
  45. 45. @alecmcint http://www.media.barclays.co.uk/video/?id=160585-2608770
  46. 46. Juni 15 5 7
  47. 47. @alecmcint
  48. 48. Unternehmensführung Vertrieb Service Zunahme > 30% +38% Mitarbeiterzufriedenheit 20 – 30% +15% Produktivität +15% Abschlüsse/Verkäufe +12% Abschlussquote +5% Abschlussvolumen +16% Erstanruflösung 10 – 20% 0-10% Abnahme 0-10% -5%Time to Market -9% Servicekosten 10-20% -11% Betriebskosten -16% Meetings -14% Verkaufsunterstützung -13%Anrufeskalation -15%Ticketbearbeitungszeit 20-30% -24% Fluktuation -25% Reisekosten -22% Durchlaufzeit Abschlüsse -23%Antwortzeit bei Angebotsaufforderung -23% Einarbeitungszeit >30% -34% Suchzeiten Quelle: Die Bank, 9/2014 @alecmcint

×