Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Projektorganisation "Freie Fahrt ins Internet" 2012

Related Books

Free with a 30 day trial from Scribd

See all
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Projektorganisation "Freie Fahrt ins Internet" 2012

  1. 1. Projektorganisation und Planung 201216.12.2011
  2. 2. 16.12.2011
  3. 3. Ziele für 2012 Ziele Massnahmen Mehr Nachhaltigkeit Infostände mit Aktivitäten. Begleitangebote und Nachbetreuung der Kursteilnehmer durch Kursgruppen und Mailkontakte, Ausgebautes Supporter-Netzwerk bietet Unterstützung. Qualitätssicherung Arbeitsgruppe Ausbildung stellt Kursmodule und Kursunterlagen bereit und betreut die Kurs- und Workshopleiter. Bessere Koordination Operatives Leitungsteam der Verantwortlichen aller Bereiche unter Führung des Projektleiters koordiniert die Aktivitäten Zentrale Die neue Geschäftsstelle von seniorweb mit Sekretariat Administration übernimmt Triage, Kurs- und Personal-Administration Professionelles Öffentlichkeitsarbeit auf der Basis eines Jahresprogramms Marketing16.12.2011
  4. 4. Projektorganisation und Planung 2012 Zielsetzungen 1. Ausweitung auf weitere Standorte (Coop Zentren und andere) mit regionalen Partnern (Gemeinden, Vereine, Regionalgruppen usw. 2. Koordination der Bereiche Support, Ausbildung, Sekretariat, Marketing u.a. 3. Gemeinsames Marketing mit einheitlichen Werbemitteln nach bisherigem Layout auf der Basis eines Jahresprogramms.16.12.2011
  5. 5. Projektorganisation und Planung 2012 Sekretariat Support Steuerungs- Operative Ausschuss Projektleitung ____________ _______________ Bereichsleiter, Ausbildung Coop, Pro Regionale Senectute, u.a. Partner, BFH, Standortleiter Standorte Projektleiter sw, Regionalgruppen- Leiter Vorsitz: GL seniorweb.ch Vorsitz: Regionalgruppen Projektleiter sw Marketing Redaktion16.12.2011
  6. 6. Projektorganisation und Planung 2012 Aufgaben des operativen Projektleiters Gesamtleitung und Koordination aller Aktivitäten in Zusammenarbeit mit den Bereichs- und Standortleitern. Einführung, Dokumentation und Unterstützung der Standortleiter. Budgetplanung, Roadmap, Datenbank, Kooperation mit den General-Partnern Coop, BFH, Wikimedia usw. Organisation und Leitung von Koordinationssitzungen des Leitungsgremiums, so oft wie notwendig. Teilnahme an den Sitzungen der Steuergruppe: Einladung, Vorbereitung, Protokoll.16.12.2011
  7. 7. Projektorganisation und Planung 2012 Aufgaben des Leitungsgremiums  Vorbereitung, Organisation, Koordination und Überwachung der Aktivitäten an allen Standorten.  Koordination und Vermittlung von Kursleitern/Kursleiterinnen und Helfern/Helferinnen zwischen den Standorten  Budget-Planung (in Zusammenarbeit mit dem Finanzverantwortlichen von Seniorweb)  Umsetzung der von der Steuergruppe bereitgestellten Konzepte.  Sitzungen unter Leitung des Gesamt-Projektleiters16.12.2011
  8. 8. Aufgaben der einzelnen Bereiche Sekretariat •Personal- und Kursadministration •Zentrale Datenbank Operative Support Projektleitun •Zentrale Kontaktstelle für g _______________ Kursanmeldungen per Bereichsleiter, Ausbildung Tel., Mail, Postadresse. Regionale •Adressenverwaltung: Standortleiter Regionalgruppen Standorte Partner, Standorte, Raum- -Leiter Reservationen Vorsitz: Regionalgruppen • Triage bei allgemeinen Projektleiter sw Anfragen •Überwachung der lokalen Marketing16.12.2011 Kursadministration
  9. 9. Aufgaben der einzelnen Bereiche Sekretariat • Unterstützung der Teilnehmer von FFI Kursen Operative Support über das Help Desk Projektleitung • Heim-Unterstützung _______________ Bereichsleiter, Ausbildung Regionale durch freiwillige IT-Helfer Standortleiter Regionalgruppen- Standortleiter Leiter •Kooperation mit externen Vorsitz: Support-Anbietern in einem Projektleiter sw Regionalgruppen Partner-Netzwerk Marketing16.12.2011
  10. 10. Aufgaben der einzelnen Bereiche Sekretariat • Akquise von Kursleitern/Kursleiterinnen, Controlling und Schulung in Support Zusammenarbeit mit der BFH Operative Projektleitung _______________ • Erarbeitung von Kursmodulen, Bereichsleiter, Ausbildung Unterlagen, eLearning-Angeboten Regionale Standortleiter • Ausbildung und Vorbereitung der Regionalgruppen- Standorte Kurs- und Workshopleiter und der Leiter IT-Helfer/innen Vorsitz: Projektleiter sw Regionalgruppen • evtl. Redaktion der Kursgruppen auf der Website Marketing16.12.2011
  11. 11. Aufgaben der einzelnen Bereiche Sekretariat Operative Projektleitung am Standort von FFI-Aktivitäten Support Operative • Einsatzplan der Projektleitung _______________ Mitabeiter/innen, IT-Helfer Bereichsleiter, Ausbildung und Kursleiter Regionale Standortleiter Regionalgruppen- Standortleiter • Management von Leiter lokalen/regionalen Vorsitz: Projektleiter sw Regionalgruppen Partnerschaften • Organisation der Marketing Infrastruktur16.12.2011
  12. 12. Aufgaben der einzelnen Bereiche Sekretariat • Organisation eigner FFI- Aktivitäten, Kursangeboten in Operative Support ihrer Region Projektleitung _______________ Bereichsleiter, Ausbildung • Mithilfe bei regionalen Regionale Standortleiter Standort-Aktivitäten Regionalgruppen- Standortleiter Leiter • Akquisition freiwilliger Vorsitz: Projektleiter sw Regionalgruppen Mitarbeiter/innen und regionaler Partner Marketing16.12.2011
  13. 13. Aufgaben der einzelnen Bereiche Sekretariat • Marketing Konzept Support Operative •Öffentlichkeitsarbeit Projektleitung _______________ Bereichsleiter, Ausbildung • Vorbereitung, Erstellung Regionale Standortleiter und Verbreitung von Regionalgruppen- Standortleiter Werbemitteln Leiter Vorsitz: • Redaktionelle Begleitung Projektleiter sw Regionalgruppen der FFI-Aktivitäten auf der Website Marketing16.12.2011
  14. 14. Freie Fahrt..... !16.12.2011
  15. 15. Roadmap Mitte Januar 15. Dez. 2011 2012 Konstituierende Mitte Februar Sitzung des 2. Sitzung des LT 2012 3. Sitzung Leitungsteams Standortleiter LT März 2012: und Jahresprogramm Publikation, Vorbereitung, Teamaufbau. und Einsatzplan, Beginn der Aktionsplan Budget, Marketing und Aktivitäten. aller Bereiche Werbemittel Einsatzplan vorbereitet. Standortwahl16.12.2011
  16. 16. Projektorganisation und Planung 2012 Roadmap 8. Dez. 2011 Sitzung der Steuergruppe 15. Dez. 2011 Konstituierende Sitzung des Leitungsteams Mitte Januar 2012 2. Sitzung des LT: > Budget, Standortleiter und Verantwortlichkeiten vereinbart. Mitte Februar 2012 3. Sitzung LT: > Jahresprogramm, Standortwahl Marketingkonzept erstellt. März 2012: Publikation, Beginn der Aktivitäten.16.12.2011
  17. 17. Partner für Standorte und FFI Aktivitäten Infostand Coop-Einkaufszentren, Marktplätze, Veranstaltungen, Messen, öffentliche Plätze, Tagungen im Seniorenbereich.... Workshops Einkaufszentren, Alterszentren, Gemeindezentren, Schulen, Computerias, Re staurants usw. Standortpartner Coop, Regionalgruppen, Gemeinden, Computerias, Altersheime, Kooperationspartner Pro Senectute, Wikimedia, Rentnerverbände, swisscom, kommerzielle Unternehmen....16.12.2011
  18. 18. Projektorganisation und Planung 2012Wir brauchen noch Mitarbeiter/innen für• Support und Ausbildung• Kursbegleitung• Standortleitung• Kurs- und Worshopleitung• Öffentlichkeitsarbeit• Redaktionelle Begleitung16.12.2011

    Be the first to comment

    Login to see the comments

Views

Total views

1,345

On Slideshare

0

From embeds

0

Number of embeds

319

Actions

Downloads

1

Shares

0

Comments

0

Likes

0

×