Airnery Stream Tierflyer

202 views

Published on

Durch die Airnergy- Stream- Einwirkung über Biophotonen kommt es dabei zu einer verbesserten Zellatmung. Sie ist die Voraussetzung, um den wichtigsten Energielieferanten des Stoffwechsels bereitzustellen: ATP (Adenosintriphosphat), vergleichbar mit der Energiewährung unseres Körpers. Ein Schritt von der Quantität des Sauerstoffs zur Qualität.

Published in: Health & Medicine
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
202
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Airnery Stream Tierflyer

  1. 1. Was haben ein Deutscher, eine Chinesin und ein Araber gemeinsam......mit uns? Freie Radikale sind im Stoffwechselgeschehen bei der Abwehr von Ge­fahren, wie Mikroben oder Schadstoffen, von hoher Bedeutung. In Ausnahmesituationen, bei Stress, Krankheit und zunehmendem Alter, werden sie jedoch vermehrt produziert und führen zu Zellschäden. Vor allem in den Gefäßwänden, im Bindegewebe und in der Epidermis. Sie bestehen aus einem + und einem – Elektronenpaar. Bei der transzellulären Wirkweise des Airnergy Prinzips wird ihre Über- produktion gehemmt, indem sie an ein ihrer Natur entgegengesetztes Molekül gebunden werden. Durch diese neue Paarung werden sie unschädlich und das oxidative Gleichgewicht wird wieder hergestellt. Freie Radikale reduzieren durch neue Partnerschaften. Wie? Anwendungsgebiete der Dermovital- Therapie (DVT) • beim Pferd Lahmheit, Schnittverletzungen, Beinbruch, Hufrehe • bei der Katze Ohrenentzündungen, Beinbrüche, Zahnfleischentzündungen, Hautverletzungen • beim Hund Hüftgelenksdisplasie ,Tumore, Ohrenentzündung, Hautallergien Airnergy-Stream: Soforthilfe und/oder Dauerkur. www.airnergy-stream.de
  2. 2. …er biss die Zähne zusammen, sog die Luft ein und sie starrte ihn erschrocken an. Wer kennt diese Momente nicht? Wenn eine Wunde sichtbar ist, heißt es: „Lass Luft daran…“. Gefragt ist dann der Austausch zwischen Luft und Blut, die äußere Atmung über die Lunge (bzw. Wunde). Wenn nicht, heißt es: zum Arzt, Tabletten, Spritzen, Antibiotika, Operation usw. Dies kann nötig sein. Ob ja oder nein, – unabhängig davon – gibt es eine mögliche Lösung. Ohne Medikamente, ohne Nebenwirkungen, komplementär oder allein: tatsächlich Luft – der aktivierte Sauerstoff der Atemluft durch die Airnergy-Technologie. Sie fördert zusätzlich den Austausch zwischen Blut und Zellen, die Innere Atmung. „Lass Luft daran…!“ DVT Airnergy-Stream – entwickelt aus der Spirovitalisierung Chronisch oder akut. Es zu erleben ist traurig und oft kostspielig. Gut also zu wissen: Dauer und Intensität einer Krankheit hängen nicht allein ab von der Behandlung eines Risses in der Sehne oder 5 cm Kno- chen. Abhängig sind sie viel mehr vom Stoffwechsel, der sie unterhält. Wie der Baum von der Erde, in der er steht. Gleichgültig, ob Ihr Hund eine Hüftgelenks-Dysplasie hat, eines Ihrer Pferde lahmt oder die Ohrentzündung Ihrer Katze immer noch nicht ausheilt, es gibt nun ein kleines Gerät, der Natur abgeschaut, das den Stoffwechsel verbessert, wie die Erde, aus der alles entsteht. Womit? Mit Luft! „Haut und Knochen, Sehnen und Bänder - Schmerz und Krankheit!“ Wie beim Airnergy Atemgerät kann sich die Wirkweise des Airnergy Stream auf subjektiv gefühlte, funktionelle Störungen ebenso beziehen wie auf organisch bedingte Erkrankungen oder chronisch de­generative („Verschleiß-“) Erscheinungen. Bei letzteren insbesondere auf akute, schmerzhafte Schübe. In all diesen Fällen ist die Selbst­regulation des Körpers gestört. Der Transport des Sauerstoffs über das Blut von der Lunge zu den Zellen und zurück ist unzureichend, sein Immunsystem ge- schwächt. Dies vor allem bei Stress in zunehmendem Alter, bei Krankheit, intensiver Belastung und schädlichen Umwelteinflüssen. Der Körper braucht Sauerstoff, aber zur Selbstheilung muss er ihn locken, aufwerten und ihm neue Partner vermitteln. Wann? Locken. Wie? Die Airnergy-Stream-Energie kann ihre Wirkung direkt vor Ort, sub­kutan, unter der Haut entfalten. Dort führt sie zu einer Loslösung der Sauerstoff-Moleküle in den roten Blutkörperchen. Dabei werden die Moleküle befähigt, Sauerstoff in die nahegelegenen Gewebe und um­liegenden Gefäße abzugeben. Die Quantität des Sauerstoffs erhöht sich. Durch die erhöhte Sauerstoffabgabe vermehrt sich nun das Sauer­ stoffangebot in den Mitochondrien, den Kraftwerken der Zellen. Durch die Airnergy-Stream-Einwirkung über Biophotonen kommt es dabei zu einer verbesserten Zellatmung. Sie ist die Voraussetzung, um den wichtigsten Energielieferanten des Stoffwechsels bereitzustellen: ATP (Adenosintriphosphat), vergleichbar mit der Energiewährung unseres Körpers. Ein Schritt von der Quantität des Sauerstoffs zur Qualität. Aufwerten. Wie? AktzeichnungSeite6:Peter-ArnoldFritze|www.peter-arnold-fritze-canvas.de AIRNERGY AG Wehrstraße 26 D-53773 Hennef Fon +49 (0) 2242 -9330-0 Fax +49 (0) 2242 -9330 -30 info@airnergy.com „2 cm tiefer… Ja, genau da!“ Wirkweise lokal und global. Wie das? Wie funktioniert etwas, das heiß aussieht, aber nicht über Wärme wirkt? Etwas, das Dermovitalisierung heißt, also lokal auf die Haut (Dermis) gelegt wird, aber aus einer Atemtechnologie, der Airnergy Spirovital­ isierung (spirare = atmen) entwickelt wurde? Etwas, das lokal über sei- nen Durchmesser von 8 cm hinaus und in die Tiefe wirkt, aber ebenso durch den gesamten Körper? Eine Frage des Stoffwechsels: Wir nehmen Energie zu 70 % über die Lunge auf, zu 10 % über die Haut, proportional ähnlich bei Tieren. Und von dort über die Gewebe-Matrix durch den ganzen Körper, durch die innere oder Zellatmung. Im Gegensatz zu herkömmlichen Behandlungsmethoden, die das Gewe- be zwischen den Zellen nicht erreichen, ermöglicht der trans­zelluläre Aspekt von Airnergy einen Energie-Transport bis zu den Zentren des ve- getativen Nervensystems, z. B. der Zirbeldrüse. Dadurch werden nicht allein schmerzhafte Schübe beeinflusst, vielmehr können die damit verbundenen Systeme, wie das Sinnes­system, der Bewegungs­apparat und die Atemorgane davon profitieren, vor allem aber die chronischen „Verschleiß-Erscheinungen“ und die gesamte Le- bensqualität.

×