Vortrag mooc deimann_12_13

394 views

Published on

Vortrag zum Tag der Lehre 2013 an der Hochschule Merseburg

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
394
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
4
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Vortrag mooc deimann_12_13

  1. 1. Standing on the bright side of life? MOOCs zwischen Anspruch und Wirklichkeit ! Markus Deimann FernUniversität in Hagen
  2. 2. Aufstieg und Fall einer digitalen Revolution ! Ein Drama in fünf Akten
  3. 3. Protagonist Sebastian Thrun • • • studiert und promoviert in Deutschland Assistant- und FullProfessor in USA Projektleiter bei Google
  4. 4. I. Akt: Exposition • Winter 2011: ST öffnet seinen Kurs „Introduction to Artificial Intelligence“ (Stanford University) für jeden mit einer Internetverbindung • ca. 160.000 TN aus 190 Ländern; 100 Freiwillige übersetzen den Kurs in 44 Sprachen • Der Begriff xMOOC wird geboren und als etwas völlig Neuartiges ausgegeben
  5. 5. „Online Woodstock of the digital era“
  6. 6. II. Akt: Handlungssteigerung • 25.01.2012: ST verkündet, dass er nicht länger in Stanford unterrichten kann • "The effect it had on me was really profound. I never thought that this would happen. I always thought that I was, in Stanford, the world's best university, and I was a great teacher. Having done this, I can't teach at Stanford again. It's impossible. I feel like there's a red pill and a blue pill, and you can take the blue pill and go back to your classroom and lecture your 20 students, but I have taken the red pill, and I've seen wonderland. And we have changed the world, I think, with education. If we can make education free for the world, accessible everywhere, I think we can help people in the developing world, in Africa, and India, and China, to become much better, much stronger, and I think that's going to be core to the new society. I'm extremely exited about this."
  7. 7. III. Akt: Höhepunkt und Peripetie • März 2013: Senate Bill 520 eingebracht (Automatic MOOC Transfer Credit) • April 2013: Udacity pilotiert zusammen mit der San Jose State University u.a. einen Mathematik Nachhilfe MOOC • Juli 2013: Aufgrund enttäuschender Ergebnisse (ca. 50% fallen durch) aus dem „Mathe-MOOC“ unterbricht SJSU die Zusammenarbeit mit Udacity • August 2013: SB 520 scheitert, da noch keine überzeugenden Befunde vorliegen • August 2013: ST verkündet, die „Magic Formula“ gefunden zu haben
  8. 8. IV. Akt: Fallende Handlung mit retardierendem Moment • September 2013: Udacity verkündet die „Open Education Alliance“ • November 2013: ST verkündet die Abkehr (Pivot) von offenen MOOCs: "We were on the front pages of newspapers and magazines, and at the same time, I was realizing, we don't educate people as others wished, or as I wished. We have a lousy product“ • Corporate Training als neues Betätigungsfeld
  9. 9. „Godfather of Online Education changes course“ http://www.fastcompany.com/3021473/udacity-sebastian-thrun-uphill-climb
  10. 10. V. Akt: Katastrophe oder Konfliktlösung? Welche Lehren können Hochschulen daraus ziehen?
  11. 11. MOOCs haben eine Geschichte Peter & Deimann (2013): On the role of openness in education: A historical reconstruction.
  12. 12. http://www.youtube.com/watch?v=eW3gMGqcZQc Konnektivistische MOOCs
  13. 13. MOOCs sind mehr als abgefilmte Vorlesungen mit automatisch bewerteten MC-Tests.
  14. 14. http://exif13.tumblr.com http://www.youtube.com/user/ExIF13 https://plus.google.com/communities/100479507733945530725
  15. 15. Ready made MOOCs vs. MOOCs in Action ! http://www.liqua.net/trlab/wp-content/uploads/Latour-science-in-action.bmp
  16. 16. Anspruch und Wirklichkeit • „Education for All“ oder Matthäus-Effekt? Mehrheit der erfolgreichen MOOC-AbsolventInnen hat schon einen höheren Bildungsabschluss • Demokratisierung oder Eliten-Bildung? 80% der MOOC-TeilnehmerInnen kommen aus der „Oberschicht“ (6% der Bevölkerung in China, Brasilien, Indien, Russland, Südafrika) • Kommodifizierung von Bildung oder Bildung als Gemeingut?
  17. 17. Hochschulen als Ort digitaler Bildungsinnovationen oder neoliberaler Umgestaltung?
  18. 18. „Es ist damit zu rechnen, dass Hochschulen zukünftig verstärkt Bildungsunternehmen mit der Entwicklung und Durchführung von digitalen Lernkonzepten und Plattformen beauftragen, insbesondere wenn sie selbst nicht über entsprechende Kompetenzen und Ressourcen für deren Bereitstellung verfügen.“ ! ! Digitales Lernen fördern, rechtliche Hürden abbauen! stiftung neue verantwortung (Vodafone Institut für Gesellschaft und Kommunikation), November 2013, S.5 !
  19. 19. innovative Lehre Hochschul bildung digitale Technologien private Bildungsunternehmen Investoren Bildungswaren
  20. 20. Den Kreis schließen Reclaim (digitale) Bildung ! ! Hochschule als Ort der reflektieren, kritischen Auseinandersetzung mit der digitalen Transformation
  21. 21. Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Markus.Deimann@fernuni-hagen.de Twitter: @mdeimann

×