Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Online Recruiting: Trends & Herausforderungen

3,815 views

Published on

Gastvortrag von Birger Meier, Manager HR Marketing & Employer Branding bei der E-Plus-Gruppe, am 22. März 2012 auf dem Social-Recruting-Roadshow-Event in Köln.

  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Online Recruiting: Trends & Herausforderungen

  1. 1. Online Recruiting: Trends & HerausforderungenVerbindungen aufbauen – Vom Arbeitgeber zum BewerberXING Social-Recruiting Event, Köln | 22. März 2012E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG / E-Plus Gruppe
  2. 2. AgendaI. VorstellungII. RahmenbedingungenIII. HerausforderungenIV. PraxisbeispielV. Trends Seite 2
  3. 3. Ihr Praxisreferent Birger Meier Expertise sowohl im HR Bereich (Recruiting, Talent Management und Employer Branding) als auch im Marketing-Bereich. Seit 2011 als Manager HR Marketing & Employer Branding bei der E-Plus-Gruppe, Düsseldorf tätig. Davor mehrere Jahre als Senior Projektleiter/-Berater im Bereich Online Recruiting, Social Media und Employer Branding bei der milch & zucker AG, Bad Nauheim. Kontaktdaten Birger Meier Birger.Meier@eplus-gruppe.de +49 (0) 211 448-3523 http://www.xing.com/profile/Birger_Meier Seite 3
  4. 4. E-Plus Gruppe im Überblick 1993: Gründung der E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG 1994: Marktstart Seit 2002: niederländische KPN alleiniger Gesellschafter Seit 2006: der am stärksten und profitabelsten wachsende Netzbetreiber 3,2 Milliarden Euro Jahresumsatz 1,4 Milliarden Euro EBITDA Über 22,2 Millionen Kunden Über 4.500 Mitarbeiter Beteiligungen (Auswahl): E-Plus Retail GmbH, Düsseldorf simyo GmbH, Düsseldorf AY Yildiz Communications GmbH, Düsseldorf Gettings GmbH, Düsseldorf Blau Mobilfunk GmbH, Hamburg Nummer 3 im deutschen Mobilfunk Seite 4
  5. 5. Unsere Markenwelten Seite 5
  6. 6. AgendaI. VorstellungII. RahmenbedingungenIII. HerausforderungenIV. PraxisbeispielV. Trends Seite 6
  7. 7. Rahmenbedingungen: Nutzerverhalten Seite 7
  8. 8. Rahmenbedingungen: Technik Quelle: Virtual Identity 2010, Recruiting Trends 2011 Seite 8
  9. 9. Rahmenbedingungen: Zielgruppe Unterschiedliche Generationen im Recruiting Quelle: milch & zucker AG
  10. 10. Rahmenbedingungen: Reichweite D: ca. 450 Tsd. D: 22 Mio. D: ca.900 Tsd. D: ca. 45 Mio. D: k. A. D: k. A. Social Media bedeutet REICHWEITE (User) Seite 10
  11. 11. Rahmenbedingungen: Partizipation Social Web Social Web › Jeder Benutzer kann Inhalte selbst erstellen, bearbeiten und verteilen (User Generated Content) › Erstellte Inhalte werden von einer Vielzahl von Menschen, die untereinander vernetzt sind, im Web verbreitet Seite 11
  12. 12. AgendaI. VorstellungII. RahmenbedingungenIII. HerausforderungenIV. PraxisbeispielV. Trends Seite 12
  13. 13. Herausforderung: Interessenten/Bewerber abholen Identität Bekanntheit Vertrautheit Präferenz Bewerbung Entscheidung Überzeugung Identität: Wofür steht Ihr Unternehmen? Bekanntheit: Wie bekannt ist Ihr Unternehmen? Vertrautheit: Wie vertraut sind Ihre Zielgruppen mit Ihrem Unternehmen? Präferenz: Gehört Ihr Unternehmen zu den erstrebenswerten Arbeitgebern? Bewerbung: Bewerben sich regelmäßig passende Kandidaten? Entscheidung: Gewinnen Sie die am besten geeigneten Kandidaten für sich? Überzeugung: Kann Ihr Unternehmen Leistungsträger nachhaltig binden? Quelle: milch & zucker AG
  14. 14. Herausforderung: Gefunden werden Organische Suche bei Google Impulsgeber Online-Stellenanzeige Karriere-App andere Social Networks(Facebook Karrierefanpage, XING Profil etc.) In den meisten Fällen werden Unternehmen erst mal gegoogelt.
  15. 15. Herausforderung: Alle relevanten Kontaktpunkte managen Web 2.0 Tools, Mash Up´s Suchmaschinen Karriere-App Social Networks (Facebook Karrierefanpage, Online-Stellenanzeige XING Profil etc.) Karriere Webseite Social Games Mobiles Job-Portal (Online-) Touchpoint Management als integrierter Ansatz Seite 15
  16. 16. Herausforderung: Neue Stellenveröffentlichungskanäle Die meisten Unternehmen schalten Stellenanzeigen in Sozialen Netzwerken eher auf XING. Quelle: Studie Recruitingtrends 2012, Monster Seite 16
  17. 17. Herausforderung: Aktive Bewerberansprache XING ist das bevorzugte Soziale Netzwerk für das Recruiting Quelle: Studie Recruitingtrends 2012, Monster Seite 17
  18. 18. Herausforderung: Recruiting neu definieren Recruiting bedeutet Beziehungsmanagement Quelle: Virtual Identity 2011 Seite 18
  19. 19. AgendaI. VorstellungII. RahmenbedingungenIII. HerausforderungenIV. PraxisbeispielV. Trends Seite 19
  20. 20. Praxisbeispiel: Online-Recruiting Kampagne „BASE Shops“ Microsite www.basejobs.de (Startseite)E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG Seite 20
  21. 21. Praxisbeispiel: Online-Recruiting Kampagne „BASE Shops“ 160x600 SkyscraperE-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG Seite 21
  22. 22. Praxisbeispiel: Online-Recruiting Kampagne „BASE Shops“ 300x250 ContentAdE-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG Seite 22
  23. 23. Praxisbeispiel: Online-Recruiting Kampagne „BASE Shops“ Facebook.de | Bild-Text-KombiE-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG Seite 23
  24. 24. AgendaI. VorstellungII. RahmenbedingungenIII. HerausforderungenIV. PraxisbeispielV. Trends Seite 24
  25. 25. Trends: Job to Go, Mobile Recruiting 1. App downloaden 2. App öffnen 3. Job suchen 4. Job auswählen 5. Direkt bewerben E-Plus Job Connect – die Karriere-App Seite 25
  26. 26. Trends: Social CVAutomatisches Sourcing via Social Web Quelle: ICR; Recruting Report 2011 Seite 26
  27. 27. Trends: Social CVAutomatisches Sourcing via Social Web Seite 27
  28. 28. Trends: Wussten Sie schon… Seite 28
  29. 29. Danke! Ihre Fragen?

×