Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Präsentation der KMU-Studie 2016 der WIR Bank

1,130 views

Published on

Kostenloser Download der Studie als PDF unter www.wir.ch.

Präsentation der KMU-Studie 2016 der WIR Bank anlässlich der WIR Messe 2016 in Zürich (24. November 2016).

Von Juli bis September 2016 wurden über 500 Schweizer KMU (Personen aus dem Topmanagement) befragt und die Ergebnisse wurden in der ersten repräsentativen KMU-Studie der WIR Bank zusammengefasst.

Published in: Data & Analytics
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Präsentation der KMU-Studie 2016 der WIR Bank

  1. 1. WIR SIND KMU. Und du? Eine Initiative der WIR Bank Genossenschaft 2www.kmu-und-du.ch
  2. 2. HINWEIS > KMU-SELFCHECK© GESCHÄFTSMODELL-FALLEN 3WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  3. 3. HINWEIS > KMU-SELFCHECK© GESCHÄFTSMODELL-FALLEN Kostenloser Download unter: www.kmu-und-du.ch 4WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  4. 4. HINWEIS > KMU-SELFCHECK© GESCHÄFTSMODELL-FALLEN 5WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016 Häufigkeitsverteilung der Geschäftsmodell-Fallen bei KMU 120 98 71 62 58
  5. 5. PRÄSENTATION WIR-KMU-Studie 2016 6WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  6. 6. WIR-KMU-Studie 2016 Wie steht es um das Rückgrat der Schweiz und seine Zukunfts-Fitness? Ein Portrait mit Fakten aus über 500 Schweizer KMU. 7WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  7. 7. Studien-Steckbrief Grundgesamtheit KMU-Topmanagement, 1 bis max. 400 MA, Deutschschweiz + Romandie Quoten repräsentativ nach Grösse, verteilt über verschiedene Branchen Stichprobe 502 Interviews (KMU-Online-Panel) Zeitrahmen Juli-September 2016 ø Antwortzeit 15 Minuten 8WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  8. 8. ~ 90% < 50 Mitarbeitende ~ 10% > 50 Mitarbeitende % Anteil Befragte Stichprobe nach Anzahl Mitarbeitenden 9WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016 21% 12% 17% 14% 13% 13% 5% 4% 1% < 1% 1 2 3-4 5-9 10-19 20-49 50-99 100-199 200-249 > 250
  9. 9. These Nr. 1 Die Schweizer Politik foutiert sich um das Rückgrat der Schweizer Wirtschaft. 10WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  10. 10. «KMU sind das Rückgrat der Schweizer Wirtschaft» 11WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016 Behauptung:
  11. 11. «Die Schweizer Politik setzt sich genügend für die Interessen der KMU ein.» 12WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016 Behauptung:
  12. 12. These Nr. 2 Schweizer KMU sind hoch innovativ, oft ohne dies bewusst zu realisieren. 13WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  13. 13. Innovations- Aspekte % Anteil Befragte Worauf KMU besonders stolz sind 14WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016 31% 30% 22% 17% 13% 10% 10% 8% 4% 4%
  14. 14. % Anteil Befragte Innovations- Aspekte Wo KMU Potenziale für die Zukunft sehen 15WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016 54% 28% 18% 52% 44% 4% 51% 26% 23% 48% 42% 10% 46% 25% 29% 41% 31% 28% 38% 16% 46% 38% 26% 36% 35% 47% 18% 35% 34% 31%
  15. 15. These Nr. 3 Grosse machen auf digitale Transformation, KMU machen Business. 16WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  16. 16. Relevanz und Bedeutung des Begriffes «Digitale Transformation» für KMU 17WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016 11% 40% 39% 10% 13% 37% 36% 14%
  17. 17. Potenzialeinschätzung über die Chancen der digitalen Transformation 18WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016 % Anteil Befragte Business-Fokus auf optimierte Kundenorientierung 15% 15% 9% 11% 10% 10% 11% 8% 8% 9% 11% 7% 9% 9% 4% 6% 7% 5% 5% 6% 6% 6% 5% 5% 6% 4% 5% 3 4% 3
  18. 18. These Nr. 4 Die welschen KMU laufen den Deutschschweizern den Rang ab. 19WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  19. 19. Veränderung in den vergangenen 12 Monaten 20WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  20. 20. Beurteilung der Veränderungen in den vergangenen 12 Monaten nach Sprachregion Angaben möglich auf einer Skala von –10 (stark verschlechtert) bis +10 (stark verbessert) Deutschschweiz Französische Schweiz 21WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  21. 21. These Nr. 5 KMU sind die reinste Form der Marktwirtschaft. 22WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  22. 22. Kunde, Kunde, Kunde… 23WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016 Worauf KMU besonders stolz sind 1. Kundenorientierung Veränderung der Zusammenarbeit zwischen KMU und Marktpartnern 1. Kundenorientierung 31% 30% 22% 17%
  23. 23. Kunde, Kunde, Kunde… 24WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016 Ziele der KMU für die kommenden Jahre 1. Kundenorientierung Prioritäten und Herausforderungen für die kommenden Jahre 1. Kundenorientierung 16% 15% 10% 16% 10% 11% 14% 8% 8% 14% 13% 13%
  24. 24. These Nr. 6 Schweizer KMU sind das verkannte Arbeitnehmerparadies. 25WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  25. 25. «In unserem KMU sind die Mitarbeitenden hoch motiviert.» 26WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016 Behauptung:
  26. 26. Anteil Arbeitnehmer mit hoher Motivation 27WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  27. 27. Anteil Arbeitnehmer mit hohem Vertrauen 28WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  28. 28. These Nr. 7 Kooperationsnetzwerke sind DAS Erfolgsmodell kleiner KMU. 29WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  29. 29. «Wie beurteilen Sie die momentane Grösse Ihres Unternehmens, um erfolgreich im Markt zu bestehen?» 30WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016 Fragestellung:
  30. 30. Kooperationsnetzwerke: das Erfolgsmodell der KMU 31WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  31. 31. Kooperationsnetzwerke: das Erfolgsmodell der KMU 32WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  32. 32. These Nr. 8 Die Abkürzung für Selbstbewusstsein heisst KMU und steht für Engagement und Identifikation. 33WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  33. 33. «Ich erzähle anderen mit Stolz, dass ich in einem KMU arbeite.» 34WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016 Behauptung:
  34. 34. Identitätsverständnis bei KMU 35WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  35. 35. These Nr. 9 Bei KMU sind Menschen keine Nummern. 36WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  36. 36. KMU, das verkannte Arbeiterparadies: die «Hidden Champions» unter den Arbeitgebern 37WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  37. 37. KMU, das verkannte Arbeiterparadies: die «Hidden Champions» unter den Arbeitgebern 38WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  38. 38. Mitarbeiter als strategische Priorität für KMU 39WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016 Prioritäten und Herausforderungen für die kommenden Jahre 1. Kundenorientierung 2. Mitarbeiter Wo KMU Potenziale für die Zukunft sehen 1. Mitarbeiter 2. Kundenkommunikation 54% 28% 18% 52% 44% 4% 51% 26% 23% 14% 13% 13%
  39. 39. These Nr. 10 KMU-Kundennähe erzeugt Reibungswärme – sie ist Vorteil und Herausforderung zugleich. 40WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  40. 40. KMU im Spannungsfeld der Herausforderungen 41WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016 Veränderung in den vergangenen 12 Monaten Rahmenbedingungen 14% 13% 13% 13% 11% Prioritäten und Herausforderungen für die kommenden Jahre 1. Kundenorientierung 2. Mitarbeiter 3. Wirtschaftlichkeit 4. Regulatorien
  41. 41. KMU im Spannungsfeld der Herausforderungen 42WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  42. 42. WIR-KMU-Studie 2016 – Key Learnings 43WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  43. 43. Key Learning 1 KMU sollten sich gemäss der für sie relevanten Geschäftsmodell-Falle fokussiert den jeweiligen Herausforderungen stellen und gezielt in die Nutzung der sich anbietenden Potenziale investieren. 44WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  44. 44. Key Learning 2 KMU bedeutet «Menschen für Menschen». Um dieses Plus an Kundennähe als Wettbewerbs- vorteil gegenüber Grossunternehmen noch stärker zu nutzen, sollten KMU dies als Kulturbestandteil wirksam verankern. 45WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  45. 45. Key Learning 3 Es geht im aktuellen durch Digitalisierung getriebenen Wandel für KMU nicht um ein «ENTWEDER ODER», sondern ein geschicktes «UND» in der Kombination altbewährter und neuer Methoden. 46WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  46. 46. WIR SIND KMU. Und du? Die Studie steht kostenlos als PDF zum Download unter www.wir.ch zur Verfügung. Bestellungen Einzelne gedruckte Exemplare können solange Vorrat direkt bei der WIR Bank Genossenschaft oder Ihrem Kundenberater bestellt werden. Copyright Die Publikation darf mit Quellenangabe zitiert werden. Copyright © 2016 WIR Bank Genossenschaft und/oder mit ihr verbundene Unternehmen. Alle Rechte vorbehalten. 47WIR-KMU-STUDIE 2016 | WIR-Messe ZRH · 25. November 2016
  47. 47. Kontakt: medien@wir.ch WIR Bank Genossenschaft Volker Strohm, Leiter PR/Digitale Medien Auberg 1 4002 Basel T 0800 947 947 F 0800 947 942 info@wir.ch www.wir.ch www.facebook.com/wirbankgenossenschaft www.twitter.com/wirbank Basel/ Bern / Lausanne / Lugano / Luzern / St. Gallen / Zürich / Chur / Siders

×