Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Digital Nudge Day 2018: Marta Kwiatkowski Schenk - Simplexity: Die Sehnsucht nach Einfachheit

131 views

Published on

In der zunehmend komplexen Welt steigt der Wunsch der Menschen nach radikaler Einfachheit, Überschaubarkeit und Verständlichkeit. Die Einstellung, die in die Zukunft weist, lautet daher: «Weniger ist mehr» oder «Mehr ist anders».

Published in: Services
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Digital Nudge Day 2018: Marta Kwiatkowski Schenk - Simplexity: Die Sehnsucht nach Einfachheit

  1. 1. Diese Präsentation ist urheberrechtlich geschützt. Jede Art des Vervielfältigens ist verboten. Wiedergaben sind nur mit schriftlicher Bewilligung des Autors erlaubt. This presentation is protected by copyright. Any form of copying is prohibited. Reproduction is permitted only subject to the written consent of the author. Simplexity Die Sehnsucht nach Einfachheit Marta Kwiatkowski // 12. Juni 2018 Digital Nudge Day
  2. 2. Definition Konsum
  3. 3. ©AndreasGursky/DACS,2017;Courtesy:SprüthMagers
  4. 4. http://www.bbc.com/capital/story/20161006-the-upside-to-being-always-on-for-work
  5. 5. Endterminisierung & Digitalisierung: Die neuen Konsumenten sind mit der Digitalisierung aufgewachsen. Sie erwarten ein 24/7-Kauferlebnis.
  6. 6. Individualiserung: Ansprüche an massgeschneiderte Produkte und personalisierte Services steigen rasant. Wir sind es gewohnt, dass alles individualisiert werden kann.
  7. 7. Aber: Der „mächtige“ Konsument ist im Alltag mächtig überfordert
  8. 8. http://www.p2theblog.com/2017/01/the-paradox-of-choice.html
  9. 9. Kindliche Phase Mehr ist Mehr Aufstieg und Nachholbedarf Jung und hungrig Kitsch und Kinderträume Adoleszenzphase Mehr ist Muss Anerkennung und Zugehörigkeit leistungs.- und statusorientiert Statusobjekte und Positional Goods Maturitätsphase Mehr ist Weniger Abgrenzung und Distinktion Reif und gesättigt Erlebnisse und Erfahrungen Senioritätsphase Weniger ist Mehr Hingabe und Selbsttranszendenz Alternd und sinnsuchend Genuss, Musse und Erinnerungen GottliebDuttweilerInstitute,2014
  10. 10. «The new status symbol isn’t what you own, it’s what you’re smart enough not to own.» Lynn Jurich, CEO Sunrun
  11. 11. Überfluss und Digitalisierung erzeugt neue Sehnsucht nach Einfachheit und Authentizität http://www.takram.com/projects/a-single-room-with-a-single-book-morioka-shoten/
  12. 12. ...und nach dem Natürlichen und Haptischen
  13. 13. Der nächste Luxus: Verschlichterung, Eingeweiht sein über Wissen, Handwerkskunst noma.dk(Picsviawww.hossit.com/noma-restaurant-world/;www.theguardian.com;www.phaidon.com)
  14. 14. Niklas Luhmann, Soziologe „Vertrauen ist ein Mechanismus der Reduktion sozialer Komplexität.“
  15. 15. Screenshothttps://www.youtube.com/watch?v=NrmMk1Myrxc
  16. 16. https://www.cnbc.com/2017/09/04/alibaba-launches-smile-to-pay-facial-recognition-
  17. 17. 18 % cheaper at Amazon 18 % cheaper at Amazon Order now! Very high sugar content! Very high sugar content! Learn more Contains palm oil! Contains palm oil! Learn more Contains Vitamin C! Contains Vitamin C! Discount!Regional sustainable product Regional sustainable product Quelle:GDI©Research2015,EuropeanFoodTrendsReport
  18. 18. − Hyperindividualisierung, Personalisierung erhöht Optionen und damit die Komplexität − Reduktion der Komplexität fördert Vertrauen: Vertrauen ist ein Mechanismus der Reduktion sozialer Komplexität. Mut zum Verzicht. − Digitales Vertrauen wird ein zentrales Thema und erhöht Loyalität. − Smarte Assistenten treffen Vorentscheide. − Neue, digitale Layer entfachen den Kampf um eine neue Deutungshoheit. − Das einfache Erlebnis ist wichtiger als das Produkt. − B-to-M: Wie wird die Relevanz für die Vorauswahl durch den Smarten Assistenten erhöht.

×