Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Stakeholder-Management in der DMO

266 views

Published on

Wer sind eigentlich die Stakeholder einer DMO, sowohl nach innen als auch außen? Was benötigen diese? Und wie kann die DMO diese Bedürfnisse erfüllen, um gemeinsam erfolgreich die Destination entwickeln?

Generell geht es beim Stakeholdermanagement um
- Wissen vermitteln
- Austausch ermöglichen
- Neues initiieren

Präsentation von Kristine Honig im Rahmen des 1. Zukunftstags für Destinationen am 20.4.2020

Published in: Business
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Stakeholder-Management in der DMO

  1. 1. #KristineHonig #Tourismuszukunft 1 GEMEINSAM MIT STAKEHOLDERN ERFOLGREICH DIE DESTINATION ENTWICKELN #zukunftstage #stakeholdermanagement #tourismuszukunft 20.04.2020, Digitalistan
  2. 2. 2 EIN NETZWERK VOLLER ENTHUSIASTEN
  3. 3. 3 ICH DARF MICH VORSTELLEN KRISTINE HONIG BERATUNG | NETZWERKPARTNERIN k.honig@tourismuszukunft.de +49 170 489 54 32 #strategie #zielgruppen #storytelling #Barcamp #stakeholdermanagement
  4. 4. STAKEHOLDER TEILHABER ANSPRUCHSGRUPPEN INTERESSENGRUPPEN 4
  5. 5. 5 WER SIND EURE STAKEHOLDER?
  6. 6. 6 GastgeberGäste DIE WOHL WICHTIGSTEN ZIELGRUPPEN IN DMO‘S
  7. 7. 7 Landes- tourismus- organisation Regionale touristische Organisation Lokale Tourist- Information EINGEBUNDEN IN STRUKTUREN
  8. 8. 8 Lieferanten Dienstleister Technologie- Anbieter WEN BRAUCHT IHR, UM EURE ARBEIT MACHEN ZU KÖNNEN?
  9. 9. 9 Nicht- touristische Anbieter Politik Bürger WAS GERNE VERGESSEN WIRD: MENSCHEN VOR ORT
  10. 10. 10 Mitarbeiter MITARBEITER – OHNE DIE GEHT GAR NICHTS!
  11. 11. •Lieferanten •Dienstleister •Technologieanbieter •Nicht-touristische Anbieter •Politik •Bürger •Landestourismus- organisation •Regionale touristische Organisation •Lokale Tourist-Info •Gäste •Gastgeber Basis- Zielgruppen Strukturen Externevor Ort 11 EURE STAKEHOLDER Mitarbeiter
  12. 12. 12 WAS BRAUCHEN EURE STAKEHOLDER VON EUCH?
  13. 13. VERSTÄNDNIS FÜR EIGENE BEDÜRFNISSE 13
  14. 14. UNTERSTÜTZUNG & HILFESTELLUNG FÜR EIGENE BEDÜRFNISSE 14
  15. 15. AUSTAUSCH MIT ANDEREN 15
  16. 16. 16 PASST PERFEKT ZU DER ROLLE EINER DMO!
  17. 17. 17 » Standorte der Zukunft sind Enabler statt Fulfiller. » Gestalter statt Getriebener sein. » Inkubator-Rolle: Brut- statt Schaukasten. » Das Image ist tot – es lebe die Identität. » Herausragende Leader inspirieren Akteure. ROLLE DER DMO #CHANGE4DESTINATION
  18. 18. 18 FÜNF SCHRITTE IN DER BEWÄLTIGUNG EINER KRISE Diese 5 Schritte sind grundsätzlich bei jeder Krise ident – d.h. die klassischen Schritte aus dem Change Management!
  19. 19. 19 Handlungsperspektive Rationale Perspektive Emotionale Perspektive CHANGE4DESTINATION DOING, THINKING & FEELING
  20. 20. 1. WISSEN VERMITTELN 2. AUSTAUSCH ERMÖGLICHEN 3. NEUES INITIIEREN 20
  21. 21. 21 1. WISSEN VERMITTELN
  22. 22. PASSGENAUIGKEIT: PASSENDE INHALTE PASSENDE FORMATE PASSENDE PLATTFORM 22
  23. 23. 23 » Basis-Wissen und vertiefendes Wissen » Klare Handlungsempfehlungen » Auf Zielgruppen (z.B. Politik, Ferienwohnungs-Besitzer, Tourist- Info, Einwohner) abgestimmt » Aktualität » FAQ: Was sind immer wiederkehrende Fragen? » ... PASSENDE INHALTE
  24. 24. 24 » Hintergrundinformationen » Checklisten und Leitfäden » Infografiken und Erklärvideos » Seminare & Webinare » Individuelle Coachings & Persönliche Gespräche » Vorträge auf Branchentreffen (z.B. Tourismustag) » Verlinkungen/Verweis auf vorliegende Informationen » ... PASSENDE FORMATE
  25. 25. 25 » B2B-Plattformen (z.B. Tourismusnetzwerke) » E-Mail-Newsletter » Branchentreffen (z.B. Tourismustag) » Presse » ... PASSENDE PLATTFORMEN
  26. 26. 26 2. AUSTAUSCH ERMÖGLICHEN
  27. 27. PASSGENAUIGKEIT: PASSENDE FORMATE PASSENDE PLATTFORM 27
  28. 28. 28 » Individuelle Coachings » Seminare & interaktive Webinare » Persönliche Gespräche bei z.B. Branchentreffen » Digitale Stammtische & Foren » Branchenübergreifend » ... PASSENDE FORMATE
  29. 29. 29 » B2B-Plattformen (z.B. Tourismusnetzwerke) » Branchentreffen » ... PASSENDE PLATTFORMEN
  30. 30. 30 3. NEUES INITIIEREN
  31. 31. PASSGENAUIGKEIT: PASSENDE FORMATE 31
  32. 32. 32 » Neue Veranstaltungsformate wie Hackathons, Barcamps » Kollaboratives Arbeiten an gemeinsamen Dokumenten » Einsatz (neuer) Technologien wie Videokonferenzen, VR » ... PASSENDE FORMATE
  33. 33. 1. WISSEN VERMITTELN 2. AUSTAUSCH ERMÖGLICHEN 3. NEUES INITIIEREN 33
  34. 34. 34 DEINEN STAKEHOLDERN ZUHÖREN
  35. 35. 35 DEINE STAKHOLDER UNTERSTÜTZEN
  36. 36. 36 GEMEINSAM DIE DESTINATION ENTWICKELN
  37. 37. 37 KRISTINE HONIG Tourismuszukunft – Realizing Progress BERATUNG | NETZWERKPARTNERIN k.honig@tourismuszukunft.de +49 170 489 54 32 #strategie #zielgruppen #storytelling #Barcamp #stakeholdermanagement

×