Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.
Twitter-Schulung Thom Nagy / NZZ Labs
Agenda <ul><li>Einstieg </li></ul><ul><li>Use Cases </li></ul><ul><li>Hands On: Pflichtstoff </li></ul><ul><li>Hands On: K...
Einstieg <ul><li>Haben Sie schon Erfahrungen mit Social Media? </li></ul><ul><li>Nutzen Sie andere 2.0 Dienste (Facebook &...
Einstieg <ul><li>Twitter in einem Satz: Stellen Sie sich einen Kurznachrichten-Dienst vor, bei dem alle bei allen mitlesen...
Case Study: Erdbeben in Japan
Case Study: Erdbeben in Japan
Case Study: Erdbeben in Japan
Case Study: Erdbeben in Japan
Case Study: Erdbeben in Japan
Case Study: Erdbeben in Japan
Case Study: Erdbeben in Japan
Case Study: Erdbeben in Japan
Case Study: Tod von Osama bin Laden
<ul><li>Keith Urbahn: 1‘000 Follower </li></ul><ul><li>80 Retweets in der ersten Minute, darunter </li></ul><ul><li>Brian ...
Quelle:  http://blog.socialflow.com/post/5246404319/breaking-bin-laden-visualizing-the-power-of-a-single Case Study: Tod v...
<ul><li>Timing </li></ul><ul><li>Glaubwürdigkeit </li></ul><ul><li>Kontakte </li></ul>Case Study: Tod von Osama bin Laden
<ul><li>„ This isn't just a kind of fad from someone who's an enthusiast of technology. I'm afraid you're not doing your j...
Testimonial: Markus Felber
<ul><li>„ Im Rahmen einer Recherche innert Minuten das geballte Wissen der Follower anzapfen und im umgekehrten Fall Gegen...
<ul><li>„ Dank geschickter Vernetzung öfter mal schneller und vielfältiger informiert sein als andere. “ </li></ul><ul><li...
<ul><li>„ Interessantes aus eigener oder fremder Feder verlinken und die Inhalte weltweit verbreiten. “ </li></ul><ul><li>...
3 Funktionen im journalistischen Kontext <ul><li>Crowdsourcing: Quellen finden, „Leserreporter“, Expertenwissen </li></ul>...
Twitter ist ... <ul><li>... schnell </li></ul><ul><li>... offen </li></ul><ul><li>…  vielfältig </li></ul><ul><li>... flex...
«Dein Feed ist so individuell wie du» Fluss-Metapher
Alles in einem Topf News Chat Meinung Microblog
Nachrichten: früher vs. heute Ich finde die Nachricht Die Nachricht findet mich
Hands On
Glossar I («Pflichtprogramm») <ul><li>Konto anlegen </li></ul><ul><li>Profil anpassen </li></ul><ul><li>Followen </li></ul...
Konto anlegen <ul><li>Gehen Sie auf die Seite twitter.com und klicken Sie auf «Registrieren» </li></ul><ul><li>Geben Sie I...
Profil anpassen <ul><li>Klicken Sie rechts oben auf ihren Benutzernamen </li></ul><ul><li>Unter «Settings»/«Profile» könne...
Followen <ul><li>Followen (folgen) nennt man das Abonnieren der Nachrichten anderer Nutzer. </li></ul><ul><li>Geben Sie da...
Erste Nachricht schreiben <ul><li>Schreiben Sie einfach, was sie gerade machen, z.B. «Ich sitze gerade in einer Schulung u...
Die Twitter-Timeline <ul><li>Der Nachrichtenstrom aus 140 Millionen Tweets pro Tag ist nutzlos. Sie wollen  nur die Ihrer ...
Die Twitter-Timeline von @nzzlabs
@Replies <ul><li>Mit @Replies verschicken Sie  öffentlich sichtbare Antworten an andere Twitterer </li></ul><ul><li>z.B. a...
#- Hashtags <ul><li>Ein Hashtag, durch das Rautezeichen # eingeleitet, ist ein «Schlagwort» oder «Schlüsselwort». Ihr Twee...
Pause
Glossar II («Kür») <ul><ul><li>Retweet («RT») </li></ul></ul><ul><ul><li>Favoriten </li></ul></ul><ul><ul><li>Direktnachri...
RT - Retweet <ul><li>Mit Retweet wird das Weiterleiten eines fremden Tweets an die eigenen Follower bezeichnet.  </li></ul...
RT – Retweet Neu: Klassisch:
Favoriten <ul><li>Favoriten ermöglichen das „Speichern“ von Tweets. </li></ul><ul><li>Interessante Links lassen sich mit e...
Direktnachrichten <ul><li>Für private Gespräche gibt es Direktnachrichten  </li></ul><ul><li>Funktioniert nur, wenn man si...
Listen <ul><li>Mit Listen lassen sich Accounts bündeln und als Ganzes followen. </li></ul><ul><li>Listen können als separa...
Suche <ul><li>Mit der Suchfunktion kann man in Echtzeit sehen, worüber bei Twitter diskutiert wird. </li></ul><ul><li>Die ...
URL-Shortener: bit.ly & Co. <ul><li>Links nehmen auf Twitter immer zuviel Platz weg. </li></ul><ul><li>Mit Diensten wie bi...
Clients <ul><li>Es gibt zahlreiche Clients, also Programme und Websites, die an Twitter andocken und eine eigene Benutzero...
Clients
Clients <ul><li>iPad: offizielle Twitter-App sehr empfehlenswert </li></ul>
Twitpic <ul><li>Mit Twitpic.com kann man Fotos zu Twitter hochladen. Dies kann über den PC/Mac, vor allem aber auch über d...
Twitpic
Twitter-Memes <ul><li>Memes sind Ideen oder Praktiken, die sich kurz- oder langfristig auf Twitter etablieren. </li></ul><...
Twitter-Memes <ul><li>Beispiel: #einbuchstabendanebentiere </li></ul>
Tonfall und Privatsphäre <ul><li>Der Tonfall bei Twitter ist sehr direkt, offen, oftmals auch ironisch, manchmal kritisch....
Wie bekomme ich mehr Follower? <ul><li>Sei interessant!  </li></ul><ul><ul><li>Spannend, informativ, aktuell twittern </li...
Twitter im journalistischen Einsatz
Twitter im journalistischen Einsatz <ul><li>Crowdsourcing: </li></ul><ul><li>Guardian vs. „Trafigura “ </li></ul>Infos:  h...
Twitter im journalistischen Einsatz <ul><li>Monitoring & Filtering: </li></ul><ul><li>@acarvin </li></ul>Problem der Verlä...
Twitter im journalistischen Einsatz <ul><li>Distribution & Marketing: </li></ul><ul><li>@nzz </li></ul>Infos: www.twitter....
Twitter im journalistischen Einsatz <ul><li>Data Journalism: </li></ul><ul><li>Al Jazeera Twitter Dashboard http://blogs.a...
<ul><li>Orchestrierung eines Interviews über mehrere Kanäle inklusive Leserinteraktion anhand von Interview mit Daniel Dom...
<ul><li>Freitag, 28. Januar 2011, Davos, Vormittag: Ankündigung des Treffens (Schaffung von Aufmerksamkeit) und Aufforderu...
<ul><li>Leser-Fragen treffen ein: </li></ul>Use Case: Marco Metzler/@mmetzler
<ul><li>Dem Leser Antworten (Leserbindung): </li></ul>Use Case: Marco Metzler/@mmetzler
<ul><li>17:07 Uhr: Interview wird auf NZZ Online aufgeschaltet: </li></ul><ul><li>http://www.nzz.ch/finanzen/impulse/impul...
Twitter bei der NZZ <ul><li>Keine in Stein gemeisselten Richtlinien, Ratschläge </li></ul><ul><li>Oberste Maxime: Gesunder...
Twittern in der Rolle als NZZ-Journalist   <ul><li>Orientierung am publizistischen Leitbild der NZZ  </li></ul><ul><li>NZZ...
Twitter vs Yammer <ul><li>Eher wie Facebook </li></ul><ul><li>Keine Beschränkung der Zeichenzahl </li></ul><ul><li>Geschlo...
Yammer bei der NZZ <ul><li>B i slang: Ungeordnet </li></ul><ul><li>Neu: Themenspezifische, aber für alle zugängliche Grupp...
Fragen?
Journalisten auf Twitter (Auswahl) <ul><li>https://twitter.com/#!/wblau   </li></ul><ul><li>https://twitter.com/#!/gutjahr...
Linktipps <ul><li>Fallstudie: Die Rolle von Journalisten in Sozialen Medien am Beispiel von Twitter:  http://bit.ly/euWnLB...
Linktipps <ul><li>How do journalists verify information from Twitter?   http://www.quora.com/How-do-journalists-verify-inf...
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Twitterschulung NZZ

3,924 views

Published on

Die NZZ bietet allen Mitarbeitenden einen dreistündigen Workshop zum Thema "Twitter und Journalismus" an.

  • Be the first to comment

Twitterschulung NZZ

  1. 1. Twitter-Schulung Thom Nagy / NZZ Labs
  2. 2. Agenda <ul><li>Einstieg </li></ul><ul><li>Use Cases </li></ul><ul><li>Hands On: Pflichtstoff </li></ul><ul><li>Hands On: Kür </li></ul><ul><li>Beispiele für Twitter im journalistischen Einsatz </li></ul><ul><li>Twitter bei der NZZ </li></ul><ul><li>Yammer </li></ul>
  3. 3. Einstieg <ul><li>Haben Sie schon Erfahrungen mit Social Media? </li></ul><ul><li>Nutzen Sie andere 2.0 Dienste (Facebook & Co.)? </li></ul><ul><li>Haben Sie schon ein Twitter-Konto? </li></ul>
  4. 4. Einstieg <ul><li>Twitter in einem Satz: Stellen Sie sich einen Kurznachrichten-Dienst vor, bei dem alle bei allen mitlesen und diese Nachrichtenflut nach verschiedenen Kriterien filtern können. </li></ul>
  5. 5. Case Study: Erdbeben in Japan
  6. 6. Case Study: Erdbeben in Japan
  7. 7. Case Study: Erdbeben in Japan
  8. 8. Case Study: Erdbeben in Japan
  9. 9. Case Study: Erdbeben in Japan
  10. 10. Case Study: Erdbeben in Japan
  11. 11. Case Study: Erdbeben in Japan
  12. 12. Case Study: Erdbeben in Japan
  13. 13. Case Study: Tod von Osama bin Laden
  14. 14. <ul><li>Keith Urbahn: 1‘000 Follower </li></ul><ul><li>80 Retweets in der ersten Minute, darunter </li></ul><ul><li>Brian Stelter: 50‘000 Follower </li></ul><ul><li>300 Reaktionen innerhalb der ersten zwei Minuten </li></ul>Case Study: Tod von Osama bin Laden
  15. 15. Quelle: http://blog.socialflow.com/post/5246404319/breaking-bin-laden-visualizing-the-power-of-a-single Case Study: Tod von Osama bin Laden
  16. 16. <ul><li>Timing </li></ul><ul><li>Glaubwürdigkeit </li></ul><ul><li>Kontakte </li></ul>Case Study: Tod von Osama bin Laden
  17. 17. <ul><li>„ This isn't just a kind of fad from someone who's an enthusiast of technology. I'm afraid you're not doing your job if you can't do those things. “ </li></ul><ul><li>Peter Horrocks, Director of BBC Global News, Februar 2010 </li></ul>Case Study: Tod von Osama bin Laden
  18. 18. Testimonial: Markus Felber
  19. 19. <ul><li>„ Im Rahmen einer Recherche innert Minuten das geballte Wissen der Follower anzapfen und im umgekehrten Fall Gegenrecht halten. “ </li></ul><ul><li> Crowdsourcing </li></ul>Testimonial: Markus Felber
  20. 20. <ul><li>„ Dank geschickter Vernetzung öfter mal schneller und vielfältiger informiert sein als andere. “ </li></ul><ul><li> Monitoring & Filtering </li></ul>Testimonial: Markus Felber
  21. 21. <ul><li>„ Interessantes aus eigener oder fremder Feder verlinken und die Inhalte weltweit verbreiten. “ </li></ul><ul><li> Distribution & Marketing </li></ul>Testimonial: Markus Felber
  22. 22. 3 Funktionen im journalistischen Kontext <ul><li>Crowdsourcing: Quellen finden, „Leserreporter“, Expertenwissen </li></ul><ul><li>Monitoring & Filtering: Trends beobachten, relevante Inhalte finden </li></ul><ul><li>Distribution & Marketing: Inhalte verteilen, Dialog, Leserbindung </li></ul>
  23. 23. Twitter ist ... <ul><li>... schnell </li></ul><ul><li>... offen </li></ul><ul><li>… vielfältig </li></ul><ul><li>... flexibel </li></ul><ul><li>... flüchtig </li></ul><ul><li>... chaotisch </li></ul>
  24. 24. «Dein Feed ist so individuell wie du» Fluss-Metapher
  25. 25. Alles in einem Topf News Chat Meinung Microblog
  26. 26. Nachrichten: früher vs. heute Ich finde die Nachricht Die Nachricht findet mich
  27. 27. Hands On
  28. 28. Glossar I («Pflichtprogramm») <ul><li>Konto anlegen </li></ul><ul><li>Profil anpassen </li></ul><ul><li>Followen </li></ul><ul><li>Nachricht («Tweet») schreiben </li></ul><ul><li>Timeline </li></ul><ul><li>@Reply </li></ul><ul><ul><li>Hashtags (z.B. «#som10») </li></ul></ul>
  29. 29. Konto anlegen <ul><li>Gehen Sie auf die Seite twitter.com und klicken Sie auf «Registrieren» </li></ul><ul><li>Geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein. </li></ul><ul><li>Suchen Sie sich einen möglichst passenden Usernamen aus, zum Beispiel «ursluethi». </li></ul><ul><ul><li>Unter diesem Namen werden Sie später erreichbar sein! </li></ul></ul><ul><ul><li>Er sollte nicht zu lang sein (wenn andere Sie anschreiben, geht die Länge Ihres Namens von den 140 Zeichen ab). </li></ul></ul><ul><ul><li>Als Sonderzeichen ist nur _ erlaubt. </li></ul></ul><ul><li>Geben Sie ein Passwort und ihre E-Mail-Adresse ein. </li></ul><ul><li>Bestätigen Sie den Erhalt des Mails. </li></ul>
  30. 30. Profil anpassen <ul><li>Klicken Sie rechts oben auf ihren Benutzernamen </li></ul><ul><li>Unter «Settings»/«Profile» können Sie: </li></ul><ul><ul><li>Ihr Profil verändern </li></ul></ul><ul><ul><li>ein Foto hochladen ( sehr zu empfehlen) </li></ul></ul><ul><ul><li>Kontaktinformationen angeben </li></ul></ul><ul><ul><li>Ihre Website (z.B. NZZ.ch, Blog, XING-Profil etc.) verlinken </li></ul></ul>
  31. 31. Followen <ul><li>Followen (folgen) nennt man das Abonnieren der Nachrichten anderer Nutzer. </li></ul><ul><li>Geben Sie dazu hinter http://twitter.com/ einen Nutzernamen ein z.B. twitter.com/phogenkamp </li></ul><ul><li>Klicken Sie unter dem Benutzernamen und dem Profilbild auf den Button «follow«. </li></ul><ul><li>Über die Funktion «Search« können Sie gezielt nach Personen suchen. </li></ul><ul><li>Über die Funktion «Who to Follow« macht Ihnen Twitter Vorschläge potentiell interessanter Kontakte. </li></ul>
  32. 32. Erste Nachricht schreiben <ul><li>Schreiben Sie einfach, was sie gerade machen, z.B. «Ich sitze gerade in einer Schulung und lasse mir Twitter erklären.» </li></ul><ul><li>Ihre Nachricht, genannt Tweet, ist auf 140 Zeichen beschränkt. </li></ul><ul><li>Mit «Tweet» schicken Sie ihre Nachricht ab. </li></ul>
  33. 33. Die Twitter-Timeline <ul><li>Der Nachrichtenstrom aus 140 Millionen Tweets pro Tag ist nutzlos. Sie wollen nur die Ihrer Freunde/Kollegen/für Sie relevanter Kontakte sehen. </li></ul><ul><li>Die Timeline ist Ihre «Home»-Seite. Sie enthält die Nachrichten aller Personen, denen Sie folgen . </li></ul><ul><li>Die Reihenfolge der Nachrichten ist umgekehrt chronologisch: Die aktuellste erscheint ganz oben. </li></ul><ul><li>Rechts werden die Anzahl Ihrer Follower, die Zahl der Followees, Ihre Favoriten und weitere Informationen angezeigt. </li></ul>
  34. 34. Die Twitter-Timeline von @nzzlabs
  35. 35. @Replies <ul><li>Mit @Replies verschicken Sie öffentlich sichtbare Antworten an andere Twitterer </li></ul><ul><li>z.B. an @phogenkamp oder @nzz </li></ul><ul><li>Klicken Sie (eingeloggt) unter der Nachricht des Nutzers auf den Pfeil. Der Name des Empfängers wird nun im Nachrichtenfeld angezeigt. Er muss nicht am Anfang stehen. </li></ul><ul><li>Sie können aber auch direkt ein @Reply schreiben </li></ul><ul><li>@Replies werden von Twitter direkt in Links umgewandelt </li></ul>
  36. 36. #- Hashtags <ul><li>Ein Hashtag, durch das Rautezeichen # eingeleitet, ist ein «Schlagwort» oder «Schlüsselwort». Ihr Tweet wird einem Thema zugeordnet. Das hilft bei der Suche nach bestimmten Begriffen. Analog zu den @Replies werden auch Hashtags automatisch in Links umgewandelt. </li></ul><ul><li>Beispiel: Für das Swiss Media Forum 2011 wurde der Hashtag #smf11 genutzt </li></ul>
  37. 37. Pause
  38. 38. Glossar II («Kür») <ul><ul><li>Retweet («RT») </li></ul></ul><ul><ul><li>Favoriten </li></ul></ul><ul><ul><li>Direktnachrichten </li></ul></ul><ul><ul><li>Listen </li></ul></ul><ul><ul><li>Suche </li></ul></ul><ul><li>URL-Shortener </li></ul><ul><li>Clients </li></ul><ul><li>Twitpic </li></ul><ul><li>Memes </li></ul><ul><li>Tonfall und Privatsphäre </li></ul>
  39. 39. RT - Retweet <ul><li>Mit Retweet wird das Weiterleiten eines fremden Tweets an die eigenen Follower bezeichnet. </li></ul><ul><li>Es gibt zwei Arten von Retweets: Klassisch mit der Abkürzung RT oder die neuere Weise von twitter.com mit einem speziellen Symbol. </li></ul><ul><li>RT wird genutzt, um interessante Nachrichten weiterzugeben. Der Autor sieht, wenn er erwähnt wurde. Bei der klassischen Art sind kurze Kommentare möglich. </li></ul><ul><li>Zum Retweeten gibt es einen Button im Tweet. </li></ul><ul><li>Viele Websites bieten ebenfalls einen Retweet-Button an. </li></ul>
  40. 40. RT – Retweet Neu: Klassisch:
  41. 41. Favoriten <ul><li>Favoriten ermöglichen das „Speichern“ von Tweets. </li></ul><ul><li>Interessante Links lassen sich mit einem Klick auf den Stern zum späteren Gebrauch ablegen. </li></ul><ul><li>Die Favoritenliste ist genauso öffentlich, wie ihre Timeline. </li></ul>
  42. 42. Direktnachrichten <ul><li>Für private Gespräche gibt es Direktnachrichten </li></ul><ul><li>Funktioniert nur, wenn man sich gegenseitig folgt </li></ul><ul><li>Beschränkung der Zeichenzahl (140) gilt auch hier </li></ul>
  43. 43. Listen <ul><li>Mit Listen lassen sich Accounts bündeln und als Ganzes followen. </li></ul><ul><li>Listen können als separate Timelines betrachtet werden, zum Beispiel um ein bestimmtes Themengebiet auszusortieren. </li></ul><ul><li>Mit Hilfe von Listen können die Twitter-User einer Organisation gebündelt werden. </li></ul><ul><li>Beispiel: http://twitter.com/#!/nzz/nzztwitterer </li></ul>
  44. 44. Suche <ul><li>Mit der Suchfunktion kann man in Echtzeit sehen, worüber bei Twitter diskutiert wird. </li></ul><ul><li>Die Suchfunktion befindet sich direkt oberhalb der Timeline. </li></ul><ul><li>In der rechten Spalte werden die «Trends», also die meistdiskutierten Themen angezeigt. </li></ul><ul><li>Trends lassen sich nach einer Auswahl von Ländern oder Städten konfigurieren, leider sind bislang weder die Schweiz noch Zürich dabei. </li></ul>
  45. 45. URL-Shortener: bit.ly & Co. <ul><li>Links nehmen auf Twitter immer zuviel Platz weg. </li></ul><ul><li>Mit Diensten wie bit.ly können lange URLs deutlich verkürzt werden. </li></ul><ul><li>Beispiel: </li></ul><ul><li>http://www.nzz.ch/nachrichten/international/eine_atomfabrik_mit_furchterregender_vergangenheit_1.8424162.html (109 Zeichen) wird zu: http://bit.ly/aboV0T (20 Zeichen) </li></ul><ul><li>Viele Twitter-Clients machen die Verkürzung automatisch. </li></ul>
  46. 46. Clients <ul><li>Es gibt zahlreiche Clients, also Programme und Websites, die an Twitter andocken und eine eigene Benutzeroberfläche bieten. </li></ul><ul><li>Insbesondere für die mobile Anwendung von Bedeutung. </li></ul><ul><li>Für professionelle Anwendungen, bei denen mehrere User einen Account nutzen (zum Beispiel @nzzlabs) gibt es spezialisierte Clients, z.B. CoTweet. </li></ul>
  47. 47. Clients
  48. 48. Clients <ul><li>iPad: offizielle Twitter-App sehr empfehlenswert </li></ul>
  49. 49. Twitpic <ul><li>Mit Twitpic.com kann man Fotos zu Twitter hochladen. Dies kann über den PC/Mac, vor allem aber auch über das Handy geschehen. </li></ul><ul><li>Die Anmeldung auf Twitpic.com erfolgt über den Twitteraccount. </li></ul><ul><li>Die Fotos werden verlinkt und können mit einem kurzen Text versehen werden. </li></ul><ul><li>Andere Fotodienste sind z.b. yfrog.com, posterous.com u.a. </li></ul><ul><li>Alle gängigen Twitter-Clients binden einen oder mehrere der gängigsten Fotosites automatisch ein. </li></ul>
  50. 50. Twitpic
  51. 51. Twitter-Memes <ul><li>Memes sind Ideen oder Praktiken, die sich kurz- oder langfristig auf Twitter etablieren. </li></ul><ul><li>Beispiel: #followfriday Jeden Freitag empfehlen Twitterer andere Twitterer: </li></ul>
  52. 52. Twitter-Memes <ul><li>Beispiel: #einbuchstabendanebentiere </li></ul>
  53. 53. Tonfall und Privatsphäre <ul><li>Der Tonfall bei Twitter ist sehr direkt, offen, oftmals auch ironisch, manchmal kritisch. Es wird sehr häufig geduzt. Unternehmen – also auch die NZZ – sollten die Follower in der Regel aber siezen. </li></ul><ul><li>Statusmeldungen sind in aller Regel öffentlich und können von allen Internetbenutzern gelesen werden. Einschränkungen sind hier nicht empfehlenswert. </li></ul><ul><li>Meldungen können zwar gelöscht werden, bleiben aber auf vielen Kanälen erhalten. Das Internet vergisst nie! </li></ul>
  54. 54. Wie bekomme ich mehr Follower? <ul><li>Sei interessant! </li></ul><ul><ul><li>Spannend, informativ, aktuell twittern </li></ul></ul><ul><ul><li>Nicht nur auf eigenen Inhalte verlinken </li></ul></ul><ul><li>Konversationsfreudig sein! </li></ul><ul><ul><li>Höre Deinen Followern zu. </li></ul></ul><ul><ul><li>Andere Personen per @Reply ansprechen oder Nachrichten retweeten, um auf sich aufmerksam zu machen </li></ul></ul><ul><ul><li>Fragen stellen und Fragen beantworten </li></ul></ul><ul><ul><li>Erwartungshaltung im Zaum halten! </li></ul></ul>
  55. 55. Twitter im journalistischen Einsatz
  56. 56. Twitter im journalistischen Einsatz <ul><li>Crowdsourcing: </li></ul><ul><li>Guardian vs. „Trafigura “ </li></ul>Infos: http://www.guardian.co.uk/commentisfree/libertycentral/2009/oct/14/trafigura-fiasco-tears-up-textbook
  57. 57. Twitter im journalistischen Einsatz <ul><li>Monitoring & Filtering: </li></ul><ul><li>@acarvin </li></ul>Problem der Verlässlichkeit! Infos: http://www.onthemedia.org/transcripts/2011/02/25/02
  58. 58. Twitter im journalistischen Einsatz <ul><li>Distribution & Marketing: </li></ul><ul><li>@nzz </li></ul>Infos: www.twitter.com/nzz
  59. 59. Twitter im journalistischen Einsatz <ul><li>Data Journalism: </li></ul><ul><li>Al Jazeera Twitter Dashboard http://blogs.aljazeera.net/twitter-dashboard </li></ul>
  60. 60. <ul><li>Orchestrierung eines Interviews über mehrere Kanäle inklusive Leserinteraktion anhand von Interview mit Daniel Domscheit-Berg </li></ul>Use Case: Marco Metzler/@mmetzler
  61. 61. <ul><li>Freitag, 28. Januar 2011, Davos, Vormittag: Ankündigung des Treffens (Schaffung von Aufmerksamkeit) und Aufforderung, Fragen zu stellen (Crowdsourcing): </li></ul>Use Case: Marco Metzler/@mmetzler
  62. 62. <ul><li>Leser-Fragen treffen ein: </li></ul>Use Case: Marco Metzler/@mmetzler
  63. 63. <ul><li>Dem Leser Antworten (Leserbindung): </li></ul>Use Case: Marco Metzler/@mmetzler
  64. 64. <ul><li>17:07 Uhr: Interview wird auf NZZ Online aufgeschaltet: </li></ul><ul><li>http://www.nzz.ch/finanzen/impulse/impulse_januar_2011_1.8982796.html?video=1.9260590 </li></ul><ul><li>Erste Leserfrage: 05:06 / Zweite Leserfrage: 10:56 </li></ul><ul><li>Der Tweet zum Interview (Distribution): </li></ul><ul><li>Abrufe des Interviews insgesamt: über 80'000 Views </li></ul>Use Case: Marco Metzler/@mmetzler
  65. 65. Twitter bei der NZZ <ul><li>Keine in Stein gemeisselten Richtlinien, Ratschläge </li></ul><ul><li>Oberste Maxime: Gesunder Menschenverstand! </li></ul><ul><li>Twitter-Konzept von @mmetzler (140 Zeichen): „Relevant, spannend, intelligent –veredelnd, beobachtend, zitierend, empfehlend,  einordnend, kommentierend – mit kleiner Prise Persönlichem. “ </li></ul>
  66. 66. Twittern in der Rolle als NZZ-Journalist <ul><li>Orientierung am publizistischen Leitbild der NZZ </li></ul><ul><li>NZZ sollte in der Bio erwähnt sein </li></ul><ul><li>Persönliche Tweets ja, private Tweets nein </li></ul>
  67. 67. Twitter vs Yammer <ul><li>Eher wie Facebook </li></ul><ul><li>Keine Beschränkung der Zeichenzahl </li></ul><ul><li>Geschlossen: Zugang nur mit Mail-Adresse [email_address] </li></ul><ul><li>Gruppen </li></ul><ul><li>Ziel: Verbesserung der internen Kommunikation & Reduktion der Email-Flut </li></ul>
  68. 68. Yammer bei der NZZ <ul><li>B i slang: Ungeordnet </li></ul><ul><li>Neu: Themenspezifische, aber für alle zugängliche Gruppen, denen nach Interesse gefolgt werden kann </li></ul><ul><li>Vorschläge für solche Gruppen: Redaktion, Verlag, Technologie, Management, HR-News, Services, D i es & Das </li></ul><ul><li>Detaillerte Anweisungen im Intranet. </li></ul>
  69. 69. Fragen?
  70. 70. Journalisten auf Twitter (Auswahl) <ul><li>https://twitter.com/#!/wblau </li></ul><ul><li>https://twitter.com/#!/gutjahr </li></ul><ul><li>https://twitter.com/#!/mbinswanger </li></ul><ul><li>https://twitter.com/#!/nneininger </li></ul><ul><li>https://twitter.com/#!/mauisurfer25 </li></ul><ul><li>https://twitter.com/#!/arusbridger </li></ul><ul><li>https://twitter.com/#!/NickKristof </li></ul>
  71. 71. Linktipps <ul><li>Fallstudie: Die Rolle von Journalisten in Sozialen Medien am Beispiel von Twitter: http://bit.ly/euWnLB </li></ul><ul><li>Breaking News – Eine Kurzanleitung http://bit.ly/hziLyT </li></ul><ul><li>Twitter Journalism and Tweet Verification: http://bit.ly/hR3Qjk </li></ul><ul><li>How We Use Twitter For Journalism: http://rww.to/eKwYTc </li></ul>
  72. 72. Linktipps <ul><li>How do journalists verify information from Twitter? http://www.quora.com/How-do-journalists-verify-information-from-Twitter </li></ul><ul><li>TIME.com: 140 Best Twitter Feeds http://www.time.com/time/specials/packages/completelist/0,29569,2058946,00.html </li></ul>

×