Successfully reported this slideshow.

Best Ager als Zielgruppe

3,003 views

Published on

Published in: Travel
  • Be the first to comment

Best Ager als Zielgruppe

  1. 1. THERE IS GOLDIN GREYBest Ager als ZielgruppeMorgane Cassar & Stephanie Feldmann
  2. 2. WAS IST ALTER? Morgane Cassar & Stephanie Feldmann
  3. 3. DIE BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNGSeit 2003 nimmt die Bevölkerung in Deutschland stetig ab Gründe: 1. Sinkende Geburtenrate 2. Individualisierung 3. Emanzipation Morgane Cassar & Stephanie Feldmann
  4. 4. DIE BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG Über 30 Millionen Menschen in Deutschland sind über 50 Jahre altIn der EuropäischenUnion nimmt dieAltersgruppe zwischen50 -64 in den nächsten10 Jahren: +25%Dagegen dieAltersgruppe 20 – 29Jährige: -20% Morgane Cassar & Stephanie Feldmann
  5. 5. BESSERER SERVICE UND NÜTZLICHE PRODUKTEHöhereAnsprüche Qualität > PreisAdäquateUnternehmens-konzepte Starke MarkenbindungEffektiveMarketingStrategien Morgane Cassar & Stephanie Feldmann
  6. 6. POTENZIELLE BOOM-BRANCHEN Tourismus: Reiseveranstalter, Kreuzfahrten, Hotellerie, Lebensräumeo Menschen 50+ buchen über 80% aller Kreuzfahrteno Durchschnittsalter bei Kreuzfahrt-Reisenden 58 Jahreo Für 90% der 50 – 60 jährigen steht Reisen an erster Stelleo 65% der 50+ Kunden waren in den letzten 12 Monaten auf Urlaubsreise Morgane Cassar & Stephanie Feldmann
  7. 7. MARKETING 50+ Die Gruppe der 50-Jährigen ist sehr heterogeno Noch im Berufsleben?o Schon in Pension, Rente, Ruhestand?o Leben Kinder noch im Haus?o Singles oder Menschen in Beziehungen, Partnerschaften? -> viele Mikrozielgruppen Morgane Cassar & Stephanie Feldmann
  8. 8. KERNSEGMENTE DER GENERATION 50+ Morgane Cassar & Stephanie Feldmann
  9. 9. MARKETING-MIX FÜR BEST AGER Morgane Cassar & Stephanie Feldmann
  10. 10. 4 SERVICE-P Im Bereich der Dienstleistungen sind diese 4 P entscheidenderPeople – Personalmanagement, Führung und Kultur, Personalentwicklung,Mitarbeiterbindung, begeisternde Mitarbeiter, „Kundenversteher“Processes – Prozessmanagement, der Moment der Wahrheit, das WIE derKommunikation, Differenzierung durch Top-Service, gelebtesEmpfehlungsmarketingPhysical Evidence – Umfeldmanagement, Ambiente zum Wohlfühlen,Event-Marketing, AußendarstellungParticipating customers – wertschätzdendes Kundenmanagement,Antizipation der Kundenbedürfnisse, Vertrauensbildung,Beziehungsmarketing Morgane Cassar & Stephanie Feldmann
  11. 11. INTERNETNUTZUNG 50+o 40% der 50- bis 69-Jährigen gehen regelmäßig auf digitaleShoppingtouro 72% aller 50- bis 59-Jährigen sind regelmäßig im Netz – bei 60plus sindes immerhin noch 50%o 30% dieser User kaufen dann auch – und das mit klarenZuwachsraten Quelle: GfK 2010 Morgane Cassar & Stephanie Feldmann
  12. 12. FRAGENo Welche anderen potenziellen Boom-Branchen wird es inZukunft geben? Warum?oo Ist die Emanzipation der Frau schuld am Altern derGesellschaft? Morgane Cassar & Stephanie Feldmann
  13. 13. QUELLENo Hans-Georg Pompe; Marktmacht 50plus; 2. Auflage; GablerVerlag; Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011o http://www.reiselinks.deo http://www.autralia.com Morgane Cassar & Stephanie Feldmann

×