Wege nach der Matura - Bildungsnetzwerk Steiermark

563 views

Published on

Präsentation für Personen, die Kurse für die Berufsreifeprüfung besuchen, als Orientierung über Möglichkeiten danach.

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
563
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
21
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Wege nach der Matura - Bildungsnetzwerk Steiermark

  1. 1. Bildungs- und Berufsberatung „Wege nach der Matura“
  2. 2. „Wer freudig tut und sich des Getanen freut, ist glücklich.“ J. W. von Goethe
  3. 3. Glücksmomente im AlltagGrundbedingung für Freude an derArbeit ist die Identifikation mit • Aufgabe • Ziel • Ergebnis In: Bernd Rudow, Die gesunde Arbeit (2011)
  4. 4. Neue MöglichkeitenNeue Möglichkeiten
  5. 5. g Selbstb estätigun Zufr ie de nhei t ic he rufl e beNeu cen ErfolgC h an Anerkennung – beruflich und privat Au f cklung stie i Kar g au rentw rier Weite elei f der ter
  6. 6. Was wir für Sietun können
  7. 7. Bildungs- und BerufsberatungInformation Beratung
  8. 8. BildungsnetzwerkSteiermark
  9. 9. Für wen ist unser Angebot?
  10. 10. 30 Infostellen in der Steiermark
  11. 11. KOSTENLOS Anbieter neutral raulichVert
  12. 12. Wo können Siesich weiterbilden?
  13. 13. Berufsmatura Ausbildung am Kolleg Arbeitsplatz Pädagog. Fachhochschule UniversitätHochschule
  14. 14. Wie viel Zeit müssen Sie investieren?
  15. 15. Ausbildung Dauer AbschlussAusbildung am Betriebl. ½ bis ca. 3 Jahre Berufsberechtigung AusbildungArbeitsplatzKolleg Schule 2 Jahre Vollzeit Diplom 3 Jahre berufsbegl.Pädagogische Lehramtsstudium 3 Jahre Bachelor of für Pflichtschulen EducationHochschuleFachhoch- Bachelorstudium 3 Jahre Bachelorschule Masterstudium 2 Jahre zusätzl. Master (Diplomstudium) (4 Jahre insges.) (Mag.(FH), DI(FH))Universität Bachelorstudium 3 Jahre Bachelor Masterstudium 2 Jahre zusätzl. Master (Diplomstudium) (4 Jahre insges.) (Mag., DI) Doktoratsstudium 3 Jahre, nach Dr. Master- od. Diplom- studium
  16. 16. Kolleg
  17. 17. Kollegs in der SteiermarkBerufsbegleitend: Technik, Wirtschaft, (Sozial-) PädagogikVollzeit: Technik, Wirtschaft, (Sozial-) Pädagogik, Mode und Bekleidungstechnik, Tourismus
  18. 18. Fachhoch-schule
  19. 19. FHs in der SteiermarkBerufsbegleitend: Wirtschaft, IT/Design/TechnologienVollzeit: Wirtschaft, IT/Design/Technologien, Gesundheitswissenschaften, Leben/Bauen/Umwelt www.campus02.at, www.fh-joanneum.at
  20. 20. Uni
  21. 21. Unis in der SteiermarkBerufsbegleitend:Universitätszentrum RottenmannFernstudien:Über: bfi Graz, FH Wr. Neustadt, Uni LinzVollzeit:• Karl-Franzens-Universität Graz• Technische Universität Graz• Kunstuniversität Graz• Medizinische Universität Graz• Montanuniversität Leoben• Universitätszentrum Rottenmann
  22. 22. Finanzierungeines Vollzeitstudiums
  23. 23. Selbsterhalterstipendium• Voraussetzung: - mind. 4 Jahre Einkünfte - mind. € 7.272 bt./Jahr• Höchstmögliche Beihilfe: € 8.148/Jahr• Altersgrenze: 30 bzw. 35 Jahre• Zuverdienst möglich www.stipendium.at
  24. 24. Persönliche Beratung in Ihrer Nähe• Ort, Location• Ort, Location• Ort, Locationnach telefonischer Vereinbarung
  25. 25. Distance Councelling Steirisches Bildungstelefon: 0810 900 320 E-Mail-Beratung: bildungsinformation@eb-stmk.at Facebook www.weiterbildung.steiermark.at
  26. 26. Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Mag.a XY Tel. x.y@eb-stmk.at

×