Successfully reported this slideshow.

Cq5 for enterprises: content delivery strategies

1,287 views

Published on

Slideset from the Adobe Roadshow 2013 on how to set up a secure and fast infrastructure for internal and external content delivery based on CQ5.

  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Cq5 for enterprises: content delivery strategies

  1. 1. CQ5 für Enterprise Unternehmen: Content Delivery Strategien Stefan Franck | Netcentric | 26.02.2013 | Zürich© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  2. 2. AGENDA 1 Einleitung 2 Standard Setup 3 Sicherheitsaspekte 4 Interner Use Case© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  3. 3. Einleitung AUSLIEFERUNG EINER CQ5 SITE Schnell Zuverlässig Global verteilt OPTIMALE PERFORMANCE unabhängig von Ort und Infrastruktur.© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  4. 4. Das einfachste Setup Visitor CQ5 / Dispatcher Visitor Visitor© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  5. 5. AGENDA 1 Einleitung 2 Standard Setup© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  6. 6. Das Standard CDN Setup Edge Visitor Edge Edge CQ5 / Dispatcher Visitor Edge Visitor Edge CDN© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  7. 7. Übersicht über CDNs VORTEILE NACHTEILE Auslieferung über Edge Server Cache Invalidierung kann dauern  nahe zum Besucher (Bsp.: SLA 20 Minuten) Traffic Spitzen sind Üblicherweise schwierig, einzelne  abgedeckt, Sicherheit vor DOS Attacken Ressourcen zu invalidieren Skalierbarkeit Kosten  (pay per use) (für kleine Unternehmen) Dedizierte Netzwerk Eingeschränkte Flexibilität  Infrastruktur für dynamische Inhalte© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  8. 8. Performance einer CQ5 Site Auslieferung Auslieferung Setup Ort HTML gesamte Seite CQ5 Zürich 1,473 S 4,369 S CQ5 / Dispatcher Zürich 0,218 S 1,107 S CQ5 / Dispatcher Tokyo 9,219 S 24,987 S CQ5 / Dispatcher / CDN Zürich 0,197 S 0,934 S CQ5 / Dispatcher / CDN Tokyo 1,754 S 2,619 S Übrigens: SAN FRANCISCO IST DICHT AN TOKYO, MIT ANTWORTZEITEN BIS ZU 7 S!© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  9. 9. AGENDA 1 Einleitung 2 Standard Setup 3 Sicherheitsaspekte© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  10. 10. Sicherheitsbedenken Edge Visitor Edge Edge CQ5 / Dispatcher Visitor Edge Visitor Edge CDN© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  11. 11. Sicherheitsbedenken Er könnte Kundendaten CDN Anbieter sieht durch Nutzungsanalyse den gesamten Traffic ermitteln Er könnte Statistiken Er könnte Nutzer anhand extrahieren Von IPs identifizieren HTTPS reicht nur bis zum CDN, somit könnte er jede Kommunikation mitlesen© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  12. 12. Die Anfragen aufteilen Direkte Auslieferung Auslieferung via CDN kein CDN ENTHÄLT KEINE VERTRAULICHE VERTRAULICHEN DATEN DATEN, z.B. HTML z.B. statische Ressourcen Bilder© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  13. 13. Lösung BESTIMMTE INHALTE DIREKT AUSLIEFERN Vertrauliche Daten schützen Sicherstellen, dass verschlüsselte Daten geheim bleiben Ermöglicht dynamische Inhalte Aber auch: VERLUST DER VORTEILE, DIE EIN CDN FÜR DIE INHALTE BIETET. Beachten Sie: REFERRER INFORMATIONEN MÜSSEN VERSCHLEIERT WERDEN!© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  14. 14. Punkte, die beachtet werden müssen 1 NUTZUNG von Caching Headern (sowohl für Browser 2 als auch CDN) CACHE 3 Latenzzeiten bei KONFIGURATION der Invalidierung Planen Sie Zeit und Ressourcen 4 für das Setup des CDNs DEBUGGING von Problemen in der Auslieferung wird schwieriger© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  15. 15. AGENDA 1 Einleitung 2 Standard Setup 3 Sicherheitsaspekte 4 Interner Use Case© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  16. 16. Intranet Edge Visitor Edge Edge CQ5 / Dispatcher Visitor Edge Visitor Edge ? CDN© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  17. 17. Intranets ZUSÄTZLICHE ANFORDERUNGEN ANFORDERUNGEN BLEIBEN BESTEHEN Enterprises sind inzwischen + VPN global verteilt Hohe Latenzzeiten sind ein + Authorization direkter Kostenfaktor + Geschützte Areas Peak Traffic tritt ebenfalls auf + Inhalte üblicherweise dynamischer Ein CDN ist nicht mehr möglich© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  18. 18. Intranet Visitor Dispatcher Visitor Dispatcher CQ5 Visitor Dispatcher Dispatcher© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  19. 19. Optimierung der Intranet Strategie VORTEILE VARNISH BIETET  Global verteiltes Caching Unterstützt zeitbasiertes Caching Caching von Meta-Informationen  Kurze Auslieferungswege (z.B. Redirects) Mehr Flexibilität und Können wir das noch besser? Konfigurierbarkeit Varnish: IST EIN WEBBESCHLEUNIGER FÜR DYNAMISCHE WEBSEITEN.© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  20. 20. Intranet Visitor Varnish Visitor Varnish CQ5 / Dispatcher Visitor Varnish Varnish© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  21. 21. Interne CDNs VORTEILE NACHTEILE im Vergleich zu einem 3rd Party CDN im Vergleich zu einem 3rd Party CDN Globale Verteilung  und Caching Skalierbarkeit Unterstützung für  Edge Side Includes Kosten (für große Unternehmen) Invalidierung Betrieb  (keine multi-chain Invalidierung) (SaaS vs. In-house) Basiert auf standard CQ5 Funktionen  (Flushing Agents funktionieren ootb) Sensitive Daten bleiben im privaten  Netz (keine 3rd Party eingeschaltet)© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  22. 22. Punkte, die beachtet werden müssen 1 NUTZUNG von Caching Headern (sowohl für Browser 2 als auch CDN) LOKATIONEN 3 der Delivery Instanzen GLOBALER BETRIEB 4 VEREINFACHUNG der Caching Chain© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd
  23. 23. VIELEN DANK für Ihre Aufmerksamkeit!© 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Follow us on Twitter: #adobedmd

×