Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Percha theater boot herbst schokola de

TheaterBoot Percha Eröffnung Presseartikel

  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Percha theater boot herbst schokola de

  1. 1. Dienstag, 20. Oktober 2015 | Nr. 241 THEATER IM SC PERCHA » i? i‘: oi‘: L::3 Die theaterlose Zeit in Percha hat bald ein Ende. Die Abteilung des Sport- clubs hat wieder einen Chef. Er heiflt Stefan Cas- sani, und seine erste Vor- stellung verlief verhei— Bungsvoll. VON ASTRID AMELUNGSE-KURTH Percha —, ,Erkl5.re es mir und ich werde es vergessen, zeige es mir und ich werde mich er- innem, involviere mich und ich werde es begreifen. “ Das ist das Motto Von Stefan Cas- sani, Prasenztrainer, Biihnen— darsteller, Coach und 1angj§h- riger Leiter einer C1ownschu- 1e. Seitdem er 15 ist, beschiif- tigt sich der 50-Iiihrige mit Theaterarbeit, sein Herzblut, ,, weil es das schonste Trans- portmittel fiir Wextevermitt- lung ist“. Nun ist Cassani neu- i er Leiter der Theetergruppe Percha, die im SC Percha ein- gegliedert ist. Jiirgen Efienberger, Chef des Sportvereins, war auf ihn zugegangen, um wieder Thea- tergruppen fiir sieben- bis zwolfiihdge Kinder und zwti1f- bis 15-jahxige ]ugendli- che anbieten zu konnen. Ziel ist, ein erlebnispéidagogisches Feld aufzubauen, in dem sich die Teilnehmer erfahren k6n- nen. ,, Das andere Nintendo“ nennt es Stefan Cassani und erklfirt: ,, Wir spiiren bei jedem Workshop, wie sehr die Mog- lichkeiten geschwunden sind, sich auszudriicken. “ Es geht also nicht nur urn das Erler- nen Von Handwerk und Tech- niken, Biihnenbau, Maske, Schminken, Technik, Darste1- lung, sondem auch um Werte- vemiittlung. Seine Theaterarbeit fufst auf dem Konzept der Arbeit von Pina Bausch oder Peter 1101?. ‘ ; ei}. lLei‘: <Ci. own. 5 Di‘, Der neue Leiter der Theatergruppe, Stefan Ca ssani, beherrscht sein Handwerk. In nur filnf Tagen hatten die Teilnehmer eines seiner Ferienworkshops zirkusreife Fahigkeiten er- worben, die sie in der Turnhalle des SC Percha prasentierten. Brook, zwei grufle Theaterrna— cher, die mit Improvisationen, Kiirperarbeit, Wortspielen und Akrobatik arbeiteten, wo- bei die Teilnehmer ihren We- senskem entdecken. ‘,, Das hat Stfirke“, so der neue Theater- leiteri , ,Was bleibt, ist die posi- tive Selbsteifahrung, die in Schulen und Kindergarten systematisch ausgetrieben wird. “ Getreu dem Motto , ,wenn das Scheitem gelingt, kann nichts mehr schiefge- rows. ANDREA JAKSCH hen“, greifen Spiel und Drama ineinander, das Se1bstbe- wusstsein der Kinder und ]u- gendlichen wixd gestéirkt, die Selbsterfahrung gefordert. Dass aus dem gemeinsamen lemen‘ in der Gruppe auch ein abendfiillendes Programm entstehen kann, zeigte Stefan Cassani zusammen mit Sebas- tian Derksen in der Tumhalle des SC Percha. Die Teilneh- mer eines Ferienworkshops zeigten in herrlichen Kostii- men reife Zirkusleistungen. Immerhin hatten die zwiilf Kinder innerhalb von nur fiinf Tagen Kugellauf gelemt, sie jonglierten mit Ballen und Sta- ben, balancierten auf Bambus- stangen, beherrschten das Fal- len und Wiederaufsiehen und bauten einen beachtlichen Turm mit sechs Deitem. Kin- der lemen eben schnell. Die Anmeldung fiir die Theatergruppe léiuft fiber die Homepage www. fami1ykey, de oder iiber E-Mail: cassa- ni@live. de. Die KLIJSB werden einmal rwfichentlich in den Réumlichkeiten des SC Per- cha stattfinden. Eine Zusam- rnenarbeit mit den Eltern ist erwiinscht.

×