Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.
Die Stadt,                                                                                                                ...
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Die Stadt, Dein Freund und Follower

3,016 views

Published on

Erklär-Plakat zur Social Media Strategie der Stadt Frankfurt am Main. Produziert für die Tage der offenen Tür am 28. und 29. April 2012.

Published in: News & Politics
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Die Stadt, Dein Freund und Follower

  1. 1. Die Stadt, Leuchtende Augen Datenschutz ist überzeugter gewährleistet Frankfurt-Fans Die Stadt nimmt Daten-Dein Fan und Follower Vor allem aber sind „Social Me- schutz sehr ernst und ver- dia“ ein wunderbarer Weg, um zichtet auf www.frankfurt.de Frankfurterinnen und Frankfur- sowohl auf den Like-Button ter auf der ganzen Welt zu errei- von Facebook wie auf den chen. Diese sind freiwillig unsere +1-Button von Google. Wir Marken-Botschafter und machen setzen stattdessen auf eine völlig unentgeltlich und mit leucht- datenschutzkonforme „Zwei- enden Augen Werbung für unse- re Stadt überall dort, wo sie sind. Klicks-Lösung“ sowie denSeit Juni 2009 hat sich sicheren Share-Button der Standort-Marketing, das überzeugt, deutschen Firma „Spreadly“.die Stadt über 160.000 weil es von überzeugten FrankfurternFreunde gemacht – auf gemacht wird und authentisch ist.Facebook„Wir müssen da hingehen, wo dieLeute sind“: Für eine moderne,digitale Stadt wie Frankfurt ist esselbstverständlich, dass sie auchneue Medien nutzt, um mit ihrenBürgerinnen und Bürgern unkom-pliziert in Kontakt zu treten. Ober-bürgermeisterin Petra Roth hat imSommer 2009 daher persönlichden Startschuss für Frankfurts er-sten „Tweet“ gegeben – seitdem Die „Community“ liefert die Inhalte: Frankfurterinnen und Frankfurternutzt die Stadtverwaltung diese fotografieren unsere Stadt und stimmen auf Facebook über das „Foto des„Social Media“ mit großem Erfolg: Monats“ ab. Dieses ziert dann einen Monat lang den Eingang der Bürger-über 160.000 Fans bei Facebook, beratung, nach einem Jahr werden sie für einen guten Zweck versteigert.knapp 9000 Follower auf Twitter,180.000 Abrufe unserer Videos aufYouTube. Alles auf einen Blick „Twitterwall“ zeigt die Stimmung: Ein Display hat bei der Bahnhofs- YouTube, Google+ und Twitter: Den Überblick über alle diese Ka- viertelnacht im August alle Tweets gesammelt, die die Besucher des Bahnhofsviertels an diesem Abend abgesetzt hatten – unzensiert,Die besten Ideen wer- näle zu behalten, ist in Frankfurt besonders leicht. Auf www.frank- furt.de/newsroom laufen alle Posts, Tweets und Videos der Stadt authentisch, live.den am Online-Stamm- zusammen – übersichtlich auf einer einzigen Seite. Zudem stellen wir dort immer mittwochs einen bemerkenswerten Aspekt unserer Facebook zeigt Frankfurt von seiner aufregenden und außerge-tisch ausgebrütet Stadt vor, porträtieren interessante Frankfurterinnen und Frankfur- wöhnlichen Seite. Hier zeigen Bürger und Frankfurt Fans, was sie ter und präsentieren Besonderheiten zwischen Nieder-Erlenbach „Open Data“: Im „Social Web“ an ihrer Stadt lieben.„Social Media“ sind übersetzt: „ge- und Schwanheim, Bergen-Enkheim und Sindlingen. sind unpersönliche Daten oft frei Twitter ist das schnellste Medium für städtische Nachrichten undsellige Medien“, die nur gemein- zugänglich und können weiterver- ein guter Empfehlungsdienst: „Kennst Du schon das“ oder „Wisstschaftlich richtig funktionieren. arbeitet werden – und das ko- Ihr schon, dass?“Wer mitmacht, sitzt online „am wirtschaftliche und geografische stenlos. Aus den Twitterdaten der Auf YouTube macht die Stadt ganz großes Kino: die Schönheit kann bei Fragen auf Facebook oder beiden Großstädte Frankfurt amStammtisch“ und unterhält sich dort Grenzen hinweg. Die Stadtver- Twitter schnell antworten, bei Pro- der Stadtteile, die Einzigartigkeit der Mainmetropole, die Selbst- Main und Köln ist auf Knopfdruckmit anderen, Bekannten wie Unbe- waltung sitzt als kompetente Ge- blemen adäquat helfen und gute etwa dieser grafisch aufbereitete ironie der Satirehauptstadt!kannten, über gesellschaftliche, sprächspartnerin mit am Tisch und Vorschläge umsetzen. Reichweitenvergleich entstanden.

×