Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.
Sandra Hofhues · Institut für Medien und Bildungstechnologie · Wintersemester 2010/2011 (1)
Forschungsseminar: Online-Befr...
Sandra Hofhues · Institut für Medien und Bildungstechnologie · Wintersemester 2010/2011 (2)
Kick-off
und
Themen-
suche
27....
Sandra Hofhues · Institut für Medien und Bildungstechnologie · Wintersemester 2010/2011 (3)
1.  Belastung von Bachelor-Stu...
Sandra Hofhues · Institut für Medien und Bildungstechnologie · Wintersemester 2010/2011 (4)
•  Bortz, J. & Döring, N. (200...
Sandra Hofhues · Institut für Medien und Bildungstechnologie · Wintersemester 2010/2011 (5)
Sandra Hofhues, M.A.
Wissensch...
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

of

Forschungsseminar: Online-Befragungen Slide 1 Forschungsseminar: Online-Befragungen Slide 2 Forschungsseminar: Online-Befragungen Slide 3 Forschungsseminar: Online-Befragungen Slide 4 Forschungsseminar: Online-Befragungen Slide 5
Upcoming SlideShare
China....are you serious?!!?
Next

0 Likes

Share

Forschungsseminar: Online-Befragungen

Related Audiobooks

Free with a 30 day trial from Scribd

See all
  • Be the first to like this

Forschungsseminar: Online-Befragungen

  1. 1. Sandra Hofhues · Institut für Medien und Bildungstechnologie · Wintersemester 2010/2011 (1) Forschungsseminar: Online-Befragungen (Bachelor) Bildquelle: aboutpixel.de / Tastatur vom kleinen Weißen © Gordon Schneider
  2. 2. Sandra Hofhues · Institut für Medien und Bildungstechnologie · Wintersemester 2010/2011 (2) Kick-off und Themen- suche 27.10.2010 Entwicklung Forschungs- fragen 10.11.2010 Typen von Fragen und Fragebogen- konstruktion 24.11.2010 Digitale Umsetzung Fragebogen 08.12.2010 Deskription Ergebnisse 12.01.2011 Interpretation Ergebnisse 26.01.2011 Gütekriterien qualitativer Online- Befragungen 09.02.2011 Veröffent- lichung Forschungs- arbeit 28.02.2011 Feldphase (22.12.2010) Seminarablauf, Zeitplan und Aufgaben t Welches Thema soll näher untersucht werden? Was könnten relevante Fragen sein? Wie kommt der Fragebogen in der Zielgruppe an? Welche Rück- meldungen erfolgen? Wie stellen sich die Ergebnisse dar? Welche Schlüsse kann man aus den Ergebnissen ziehen? Welche Gültigkeit haben die erzielten Ergebnisse? Wie lassen sich die Ergebnisse aufbereiten? Werkzeug: Online-Plattform i-literacy Werkzeug: Online-Plattform QSF Werkzeug: Online-Plattform w.e.b.Square FORSCHUNGSWOLKE Werkzeug: Microblogging für Community-Building und (sozialen) Austausch (#olibe10) PROZESSEBENESTRUKTUREBENETECHNISCHEEBENE angeleitet selbstorganisationsoffen
  3. 3. Sandra Hofhues · Institut für Medien und Bildungstechnologie · Wintersemester 2010/2011 (3) 1.  Belastung von Bachelor-Studierenden: Zeitfresser Studium? 1.  Studierendensicht 2.  Lehrendensicht 2.  Forschung und Lehre: ein verpasstes Ideal? 1.  Studierendensicht 2.  Lehrendensicht 4 Gruppen − 2 Themen − 4 Leistungspunkte* * für Beteiligung am Seminar, praktische Projektarbeit und Abschlussbericht, Module: T2a, Methoden der päd.-psych. Forschung
  4. 4. Sandra Hofhues · Institut für Medien und Bildungstechnologie · Wintersemester 2010/2011 (4) •  Bortz, J. & Döring, N. (2002). Forschungsmethoden und Evaluation für Human- und Sozialwissenschaftler. 3., überarbeitete Auflage. Heidelberg: Springer. •  Brosius, H. B. & Koschel, F. (2003). Methoden der empirischen Kommunikationswissenschaft. 2., überarbeitete Auflage. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag. •  Ehlers, U.-D. (2005). Qualitative Onlinebefragung. In L. Mikos & C. Wegener (Hrsg.), Qualitative Medienforschung (S. 279–290). Konstanz: UVK. •  Flick, U. (2006). Qualitative Sozialforschung. Eine Einführung. Vollständig überarbeitete und erweiterte Neuausgabe. 4. Auflage. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt. •  Kuckartz, U., Ebert, T., Rädiker, S. & Stefer, C. (2009). Evaluation online. Internetgestützte Befragung in der Praxis. Lehrbuch. Wiesbaden: VS. •  Lamnek, S. (1993a). Qualitative Sozialforschung. Band 1. Methodologie. 2., korrigierte und erweiterte Auflage. Weinheim: Psychologie Verlags Union. •  Lamnek, S. (1993b). Qualitative Sozialforschung. Band 2. Methoden und Techniken. 2., korrigierte und erweiterte Auflage. Weinheim: Psychologie Verlags Union. •  Mayring, P. (2007). Generalisierung in qualitativer Forschung. Forum Qualitative Sozialforschung. 8(3). Art. 26, http://nbn- resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs0703262 [01.10.2010]. •  Mayring, P. (2002). Einführung in die qualitative Sozialforschung. 5. überarbeitete und neu ausgestattete Auflage. Weinheim: Beltz. •  Schründer-Lenzen, A. (2003). Triangulation und idealtypisches Verstehen in der (Re-)Konstruktion subjektiver Theorien. In B. Friebertshäuser & A. Prengel (Hrsg.), Handbuch Qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft. Studienausgabe (S. 107–117). Weinheim/München: Juventa. •  Tergan, S.-O. (2000). Grundlagen der Evaluation: Ein Überblick. In P. Schenkel, S.-O. Tergan & A. Lottmann (Hrsg.), Qualitätsbeurteilung multimedialer Lern- und Informationssysteme. Evaluationsmethoden auf dem Prüfstand (S. 22–51). Nürnberg: BW. •  Wottawa, H. & Thierau, H. (2003). Lehrbuch Evaluation. 3., korrigierte Auflage. Bern: Huber. •  Yin, R. (2003). Case Study Reearch. 3rd Edition. Thousand Oaks/California: Sage. Grundlagenliteratur
  5. 5. Sandra Hofhues · Institut für Medien und Bildungstechnologie · Wintersemester 2010/2011 (5) Sandra Hofhues, M.A. Wissenschaftliche Mitarbeiterin Professur für Mediendidaktik Institut für Medien und Bildungstechnologie E-Mail: sandra.hofhues@phil.uni-augsburg.de Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit und viel Spaß am Seminar!

Views

Total views

1,597

On Slideshare

0

From embeds

0

Number of embeds

134

Actions

Downloads

0

Shares

0

Comments

0

Likes

0

×