Das Perfekt

45,570 views

Published on

Published in: Education

Das Perfekt

  1. 1. Das Perfekt ...was ist nun geschehen?
  2. 2. Die BedeutungDas Perfekt berichtet über die Vergangenheit : vor fünf Minuten, gestern, vor einer Woche, letztes Jahr usw.
  3. 3. Gebrauch des Perfekts Das Perfekt drückt gegenüber dem Präsens die Vorzeitigkeit in der Gegenwart aus. z.B. Er kocht. Er hat gekocht.
  4. 4. Er schneidet die Haare. Er hat die Haare geschnitten.
  5. 5. Sie läuft. Sie ist gelaufen.
  6. 6. Sie wäscht sich. Sie hat sich gewaschen.
  7. 7.  Es wird im Gespräch, in Dialogen, in kurzen Mitteilungen gebraucht. – Hast du die Ferien gut verbracht? – Ja, ich habe viel gelesen, bin in die Berge gefahren.
  8. 8. Bildung des Perfekts haben oder sein im Präsens + Partizip Perfekt
  9. 9. haben + Partizip IIIch habe ein Buch gelesenDu hast ein Buch gelesenEr, sie, es hat ein Buch gelesenWir haben ein Buch gelesenIhr habt ein Buch gelesensie, Sie haben ein buch gelesen
  10. 10. sein + Partizip IIIch bin heute gekommenDu bist heute gekommenEr, sie, es ist heute gekommenWir sind heute gekommenIhr seid heute gekommensie, Sie sind heute gekommen
  11. 11. Perfekt der schwachen (regelmäßigen) Verben Präfix ge- + Verbstamm + -t machen – gemacht tanzen - getanzt Das Suffix -et wird nach dem Verbstamm auf -d, -t, -chm, -chn, -m, -n zugefügt: z.B. arbeiten – gearbeitet zeichnen – gezeichnet bilden – gebildet atmen – geatmetAber: filmen – gefilmt lernen – gelernt
  12. 12. Perfekt der starken (unregelmäßigen) Verben Präfix ge- + Verbstamm + -en (Wechsel des Stammvokals ist möglich)z.B. schreiben – geschrieben nehmen – genommen kommen – gekommen
  13. 13. Verben mit trennbaren Präfixen Das Präfix ge- steht nach den trennbaren Präfixen: ab-, an-, auf-, aus-, bei-, ein-, her-, hin-, los-, abnehmen – nach-, vor-, wieder-, zu-: mit-, abgenommen aufstehen – aufgestanden einschlafen – eingeschlafen mitbringen – mitgebracht zumachen – zugemacht
  14. 14. Verben mit untrennbaren Präfixen bilden das Partizip II ohne das Präfix ge-: be-, ge-, er-, ver-, zer-, ent-, emp-, miss-, voll-: besuchen – besucht verbringen – verbracht geschehen – geschehen erzählen – erzählt empfinden – empfunden missverstehen – missverstanden vollenden – vollendet
  15. 15. Verben auf -ieren, -eien Alle Verben auf -ieren und -eien sind Fremdwörter.Sie bilden das Partizip II ohne das Präfix ge-: interessieren – interessiert telefonieren – telefoniert passieren – passiert prophezeien – prophezeit
  16. 16. Verben haben / sein mit Perfekt Die meisten Verben bilden das Perfekt mit dem Hilfsverb haben:• alle transitiven Verben: fragen, essen, machen, lesen, lieben, hören• alle reflexiven Verben: sich beschäftigen, sich rasieren, sich interessieren• alle Modalverben: können, müssen, sollen, wollen, dürfen, mögen Z.B. Ich habe das Buch gelesen. Sie hat sich dafür interessiert. Du hast es gewollt.
  17. 17. Verben mit sein Mit sein werden gebraucht:• intransitive Verben, die eine Bewegung bezeichnen: fahren, kommen, reisen, wandern, aufstehen, gehen, fallen, fliegen u. a.• alle intransitiven Verben, die Änderung des Zustands bezeichnen: aufwachen, einschlafen, entstehen, sterben, ertrinken, wachsen u. a. Z.B. Wir sind mit dem Auto gefahren. Das Kind ist früh eingeschlafen.
  18. 18. • Verbensein, werden, bleiben, geschehen, passieren, gelingen, misslingen, erscheinen u. a. Z. B. Sie ist Dolmetscherin geworden. Er ist Offizier geworden. Was ist ihr passiert / geschehen?
  19. 19. Einige transitive und intransitive Verben Die Verben • hängen / hängen • legen / liegen • stellen / stehen • setzen / sitzen können transitiv und intransitiv sein.
  20. 20. transitive (schwache) Verben intransitive (starke) Verben Akk. Dat.hängen – hängte – gehängt hängen – hing – gehangenWir haben die Mäntel an die Die Mäntel haben an der Garderobe gehängt. Garderobe gehangen.legen – legte – gelegt liegen – lag – gelegenIch habe die Tasche auf den Tisch Die Tasche hat auf dem Tisch gelegt. gelegen.stellen – stellte – gestellt stehen – stand – gestandenEr hat das Buch ins Regal gestellt. Das Buch hat im Regal gestanden.setzen – setzte – gesetzt sitzen – saß – gesessenSie hat das Kind auf den Stuhl Das Kind hat auf dem Stuhl gesetzt. gesessen.
  21. 21. Die transitiven Verbenbeschreiben eine Handlung.Die intransitiven Verben zeigen das Ergebnis einer Handlung.
  22. 22. Ich bedanke mich bei Ihnen für die Aufmerksamkeit!!!

×