Mobile Learning - PLE 2012

984 views

Published on

At PLE 2012 I moderated the session on Mobile Learning. Eva Poxleitner presented about ML and iAcademy.

Published in: Education
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Mobile Learning - PLE 2012

  1. 1. PLE 2012 iAcademy FREE iAcademy - Mobiles Lernen leicht gemacht Eva Poxleitner – Projektleiterin Mobiles Lernen, Fraunhofer Academy1 © 2012 Fraunhofer Gesellschaft und Ziemann.IT Lösungen
  2. 2. Fraunhofer Academy Bietet exzellente Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte aus der Wirtschaft  Stützt sich auf das am Bedarf der Wirtschaft orientierte Know-how der Fraunhofer-Institute  Ist ein Beitrag der Fraunhofer- Gesellschaft zum Pakt für Forschung und Innovation Adressiert den Fachkräftemangel in Deutschland2
  3. 3. Überblick Teil 1: Mobiles Lernen Vorteile, Thesen, Theorie Teil 2: Fraunhofer iAcademy Projekt 3
  4. 4. 1: Mobiles Lernen4
  5. 5. Blended Learning + Mobile Learning + „Mobile Learning“: Lernen, das stattfindet, wenn der Lerner sich a)nicht an einem fest definierten Platz Blended Learning befindet oder Kombination Präsenzveranstaltungen a)wenn er beim Lernen die Vorzüge und E-Learning mobiler Technologien nutzt.5
  6. 6. Didaktische Vorteile mobiles Lernen Intuitiver Orts- und Zugang Zeitunabhängigkeit Situatives Lernfluss Lernen unterstützen fördern6
  7. 7. Intuitiver Zugang Medien nutzen die intuitiv nutzbar sind durch haptische, intuitive Nutzung Denkressourcen freihalten frühkindliches Begreifen 7
  8. 8. Orts- und Zeitunabhängigkeit jederzeit auf Lerninhalte zugreifen Flexibilität Dazu nötig: Schnelligkeit der Inbetriebnahme/ des Zugriffs auf Lerninhalte „Leerzeiten“ in Lernzeiten verwandeln 8
  9. 9. Situatives Lernen fördern  Neue Technologien schaffen neue Situationen  Blended-Learning: mehrere Geräte -> mehrere Situationen wo etwas war, wo etwas gelernt wurde 9
  10. 10. Lernfluss unterstützen Transparenz (Wieso-Frage) [1] Nur dort wo es den Lernenden interessiert, ins Detail gehen Modularität Möglichkeit Offline-Lernens (Vermeidung Online-Ablenkungen) Energie/Willenskraft Beobachtbare Erfolgserlebnisse unterstützen 10 [1] Huang, Yunchen; Strawderman, Lesley; Murray, Darryl „Investigating the Impact of Task Change Type and Transparency on Transfer of Learning“
  11. 11. Knowledge type receptive knowledge interactive knowledge cooperative knowledge11 [2] C.Swertz „Customized Learning Sequences (CLS) by Metadata“
  12. 12. Lernlandkarte/adaptive Lernpfade a) Linearer Lernpfad Lern-/Wissenseinheiten mit Lernpfaden verbinden Verschiedene Wege eine Lerneinheit zu erreichen Selbstgesteuertes Lernen unterstützen b) Adaptiver Lernpfad Struktur geben Wissensnetz 12
  13. 13. 2: Fraunhofer iAcademy Projekt13
  14. 14. iAcademy – Mobiles Lernen mit der Fraunhofer Academy iPad-App Offline Nutzbar Nachladbare Lerninhalte Kursinhalte mit einfachem Editor erstellbar Lernlandkarte Multimediale Inhalte Lernfortschritt14
  15. 15. iAcademy iAcademy App: mobile eLearning-Plattform für das Apple iPad iAcademy Editor: Autoren-Software für die Erstellung von Lerninhalten iAcademy Portal: Web-Portal für Download und Administration von Kursdateien15
  16. 16. iAcademy App  „Player-App“ für die Lerninhalte  Eigenes, für Lerninhalte optimiertes Dateiformat  Native iOS-App (nur iPad)  Internetverbindung nur für Download der Kursdateien erforderlich, Lernen erfolgt offline  „Lernlandkarte“ mit individuellen Lernpfaden und Lernmodulen (Lerneinheit, Quiz, Spiel)  Notiz-/Lesezeichenfunktion16
  17. 17. iAcademy App Lerneinheit Zuordnungsspiel Quiz17
  18. 18. iAcademy Editor  Autoren-Software zur Erstellung von Lerninhalten  Für Windows und Mac OS X  Schnelle und einfache Erstellung der Lerninhalte ohne besondere Vorkenntnisse  Layout-Vorgaben erleichtern die Erstellung ansprechender Inhalte18
  19. 19. iAcademy Editor19
  20. 20. iAcademy Portal  Web-Portal für Download und Administration von Lerninhalten  Download-Store (öffentlich und privat)  Administrations-Backend für Kunden  Rollen-/Rechtevergabe für Kursdatei-Download  Download-/Nutzungsstatistiken  Zahlungsabwicklung für kommerzielle Inhalte20
  21. 21. Geschäftsmodell  Werkzeug intern für die Fraunhofer Gesellschaft  Freie Verfügbarkeit für akademische Partner  Kommerzielle Partner21
  22. 22. Fragen, Möglichkeit zur Kooperation Kontakt: Eva Poxleitner MSc. Referentin für Lerntechnologien Fraunhofer Academy Telefon +49 89 1205 1513 eva.poxleitner@fraunhofer.de www.academy.fraunhofer.de22
  23. 23. Literatur [1] Huang, Yunchen; Strawderman, Lesley; Murray, Darryl „Investigating the Impact of Task Change Type and Transparency on Transfer of Learning“, International Journal of Human-Computer Interaction; Volume 28, Issue 1, 2012 [2] C. Swertz, „Customized Learning Sequences (CLS) by Metadata“ In Microlearning: Emerging Concepts, Practises and Technologies after e-Learning. Proceedings of Microlearning 2005. Learning & Working in New Media, Insbruck Universtity Press, pp. 55-70, Insbruck 200623

×