Successfully reported this slideshow.
Your SlideShare is downloading. ×

e-Tapas als Instrument der Schulentwicklung

Ad

eTapas
als	Instrument	
der	Schulentwicklung
Mag.	Andreas	Riepl	
Leitung	Bundes-	und	
Koordinationszentrum	eEducation	Austr...

Ad

Spiel	mit	Zahlen
• Jedes	eTapas	entspricht	2	UE	
• Erstellende	Lehrkraft	nutzt	es	mind.	1x	
• Evaluierende	Lehrkraft	nutzt...

Ad

Erreichte	Lehrer/innen
• Jedes	eTapas	entspricht	2	UE	
• Erstellende	Lehrkraft	nutzt	es	mind.	1x	
• Evaluierende	Lehrkraft...

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Check these out next

1 of 21 Ad
1 of 21 Ad
Advertisement

More Related Content

Advertisement

e-Tapas als Instrument der Schulentwicklung

  1. 1. eTapas als Instrument der Schulentwicklung Mag. Andreas Riepl Leitung Bundes- und Koordinationszentrum eEducation Austria Mag. Robert Schrenk, Bakk. Open Educational Resources für eEducation Austria
  2. 2. Spiel mit Zahlen • Jedes eTapas entspricht 2 UE • Erstellende Lehrkraft nutzt es mind. 1x • Evaluierende Lehrkraft nutzt es mind. 1x • Durchschnittlich 23 SuS / Klasse • 2014: 150 erstellte eTapas • 2015: 150 erstellte eTapas 2E 2L 23S 300T Mag. Andreas Riepl & Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  3. 3. Erreichte Lehrer/innen • Jedes eTapas entspricht 2 UE • Erstellende Lehrkraft nutzt es mind. 1x • Evaluierende Lehrkraft nutzt es mind. 1x • Durchschnittlich 23 SuS / Klasse • 2014: 150 erstellte eTapas • 2015: 150 erstellte eTapas * = 600 Lehrer/innen Mag. Andreas Riepl & Mag. Robert Schrenk, Bakk. 2E 2L 23S 300T
  4. 4. Erreichte Unterrichtsstunden • Jedes eTapas entspricht 2 UE • Erstellende Lehrkraft nutzt es mind. 1x • Evaluierende Lehrkraft nutzt es mind. 1x • Durchschnittlich 23 SuS / Klasse • 2014: 150 erstellte eTapas • 2015: 150 erstellte eTapas * * = 1.200 Unterrichtsstunden Mag. Andreas Riepl & Mag. Robert Schrenk, Bakk. 2E 23S 2L 300T
  5. 5. Erreichte Unterrichtsstunden • Jedes eTapas entspricht 2 UE • Erstellende Lehrkraft nutzt es mind. 1x • Evaluierende Lehrkraft nutzt es mind. 1x • Durchschnittlich 23 SuS / Klasse • 2014: 150 erstellte eTapas • 2015: 150 erstellte eTapas * * = 13.800 Schüler/innen Mag. Andreas Riepl & Mag. Robert Schrenk, Bakk. 2E 23S 2L 300T
  6. 6. Was ist ein eTapas? • Konkrete Unterrichtsszenarien • Direkt einsetzbar • Geringer Umfang, ggfs adaptiver Aufbau Material Arbeitsanweisungen Wissenssicherung Lernplattform SCORM 1 - 2 UE Mag. Andreas Riepl & Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  7. 7. Was ist ein eTapas? • Verknüpfung mit Kompetenzen • Offen • Qualitätsgesichert durch Peer-Konzept Suche nach Kompetenzen cc-by cc-by-sa Dokumentation Kompetenzerwerb all you can learn Evaluiert durch Lehrpersonen Freigegeben durch BLK Mag. Andreas Riepl & Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  8. 8. Aktuell PDF-Anleitungen, nur Planung oder Inhalt Lernszenario in Lernplattform ZIP-Archiv mit unterschiedlichen Materialien Webseite mit Inhalten (bisher keine Qualitätsvorgaben) Link auf App oder Tool (Learning Apps) Mag. Andreas Riepl & Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  9. 9. Aktuell PDF-Anleitungen, nur Planung oder Inhalt Lernszenario in Lernplattform ZIP-Archiv mit unterschiedlichen Materialien Link auf App oder Tool (Learning Apps) Webseite mit Inhalten (bisher keine Qualitätsvorgaben) Mag. Andreas Riepl & Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  10. 10. Zielbeschreibung eTapas • eTapas = in sich geschlossener Lernsequenz • Inkl. Meta-Informationen (Planung, Lehrer/innen-Information, ..) • Inkl. vorgegebenen Lernphasen • Information - Text / Video / Präsentation • Training - Aktivitäten, Schüler/innen tun etwas • Transfer - Wissenssicherung / Quiz oä. Mag. Andreas Riepl & Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  11. 11. Template Information für Lehrer/innen Materialien für Schüler/innen Übungen für Schüler/innen Wissenssicherung Mag. Andreas Riepl & Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  12. 12. Beispiele Geringwertige Wirtschaftsgüter eBook + Quiz http://learning.open-educational-resources.at/ course/view.php?id=32 Mag. Andreas Riepl & Mag. Robert Schrenk, Bakk. Jugendarbeitslosigkeit Präsentation + Quiz + Aufgabe http://learning.open-educational-resources.at/ course/view.php?id=31 Lebenslauf Reflexion, Live-Kollaboration http://learning.open-educational-resources.at/ course/view.php?id=29 CSS Selektoren Training Flipped Classroom http://learning.open-educational-resources.at/ course/view.php?id=30
  13. 13. Kompetenzzuordnung Direkt auf Basis der Aktivitäten - erleichtert in Folge kompetenzbasierte Beurteilung !!! Mag. Andreas Riepl & Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  14. 14. Partnerschule/n Mitmachen Schule BLK BKZ Antrag Genehmigt Erstellung Container Erprobung Vermittlung Erprobung II Prüfung Abnahme Auszahlung Mag. Andreas Riepl & Mag. Robert Schrenk, Bakk. Urheberrechts- ambulanz ??????
  15. 15. Aufwandsentschädigung • Erstellung: • Materialien in vorgebenem Format anlegen • Befüllung des Containers • Verknüpfung mit Kompetenzen • Erfassung der Meta-Daten • Freigabe unter cc-by • Erprobung: • Erproben des eTapas in realer Situation • Ausfüllen eines Evaluationsbogens 227,20 €56,80 € Mag. Andreas Riepl & Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  16. 16. Schulentwicklung • Professionalisierung des Lehrkörpers • Digitale Anwendungs- und Methodenkompetenz • eBuddy-Modell abbildbar • Gemeinsame Autorenschaft • Zusammenarbeit mit Partnerschulen Mag. Andreas Riepl & Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  17. 17. Schulentwicklung - Badges Mag. Andreas Riepl & Mag. Robert Schrenk, Bakk. 2 Punkte 5 Punkte

×