Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO

941 views

Published on

Ein Überblick über die DSGVO und den Stand der geplanten ePrivacyVO.

Published in: Law
  • DOWNLOAD THE BOOK INTO AVAILABLE FORMAT (New Update) ......................................................................................................................... ......................................................................................................................... Download Full PDF EBOOK here { https://urlzs.com/UABbn } ......................................................................................................................... Download Full EPUB Ebook here { https://urlzs.com/UABbn } ......................................................................................................................... Download Full doc Ebook here { https://urlzs.com/UABbn } ......................................................................................................................... Download PDF EBOOK here { https://urlzs.com/UABbn } ......................................................................................................................... Download EPUB Ebook here { https://urlzs.com/UABbn } ......................................................................................................................... Download doc Ebook here { https://urlzs.com/UABbn } ......................................................................................................................... ......................................................................................................................... ................................................................................................................................... eBook is an electronic version of a traditional print book THE can be read by using a personal computer or by using an eBook reader. (An eBook reader can be a software application for use on a computer such as Microsoft's free Reader application, or a book-sized computer THE is used solely as a reading device such as Nuvomedia's Rocket eBook.) Users can purchase an eBook on diskette or CD, but the most popular method of getting an eBook is to purchase a downloadable file of the eBook (or other reading material) from a Web site (such as Barnes and Noble) to be read from the user's computer or reading device. Generally, an eBook can be downloaded in five minutes or less ......................................................................................................................... .............. Browse by Genre Available eBOOK .............................................................................................................................. Art, Biography, Business, Chick Lit, Children's, Christian, Classics, Comics, Contemporary, CookBOOK, Manga, Memoir, Music, Mystery, Non Fiction, Paranormal, Philosophy, Poetry, Psychology, Religion, Romance, Science, Science Fiction, Self Help, Suspense, Spirituality, Sports, Thriller, Travel, Young Adult, Crime, EBOOK, Fantasy, Fiction, Graphic Novels, Historical Fiction, History, Horror, Humor And Comedy, ......................................................................................................................... ......................................................................................................................... .....BEST SELLER FOR EBOOK RECOMMEND............................................................. ......................................................................................................................... Blowout: Corrupted Democracy, Rogue State Russia, and the Richest, Most Destructive Industry on Earth,-- The Ride of a Lifetime: Lessons Learned from 15 Years as CEO of the Walt Disney Company,-- Call Sign Chaos: Learning to Lead,-- StrengthsFinder 2.0,-- Stillness Is the Key,-- She Said: Breaking the Sexual Harassment Story THE Helped Ignite a Movement,-- Atomic Habits: An Easy & Proven Way to Build Good Habits & Break Bad Ones,-- Everything Is Figureoutable,-- What It Takes: Lessons in the Pursuit of Excellence,-- Rich Dad Poor Dad: What the Rich Teach Their Kids About Money THE the Poor and Middle Class Do Not!,-- The Total Money Makeover: Classic Edition: A Proven Plan for Financial Fitness,-- Shut Up and Listen!: Hard Business Truths THE Will Help You Succeed, ......................................................................................................................... .........................................................................................................................
       Reply 
    Are you sure you want to  Yes  No
    Your message goes here
  • DOWNLOAD THE BOOK INTO AVAILABLE FORMAT (New Update) ......................................................................................................................... ......................................................................................................................... Download Full PDF EBOOK here { https://urlzs.com/UABbn } ......................................................................................................................... Download Full EPUB Ebook here { https://urlzs.com/UABbn } ......................................................................................................................... Download Full doc Ebook here { https://urlzs.com/UABbn } ......................................................................................................................... Download PDF EBOOK here { https://urlzs.com/UABbn } ......................................................................................................................... Download EPUB Ebook here { https://urlzs.com/UABbn } ......................................................................................................................... Download doc Ebook here { https://urlzs.com/UABbn } ......................................................................................................................... ......................................................................................................................... ................................................................................................................................... eBook is an electronic version of a traditional print book THE can be read by using a personal computer or by using an eBook reader. (An eBook reader can be a software application for use on a computer such as Microsoft's free Reader application, or a book-sized computer THE is used solely as a reading device such as Nuvomedia's Rocket eBook.) Users can purchase an eBook on diskette or CD, but the most popular method of getting an eBook is to purchase a downloadable file of the eBook (or other reading material) from a Web site (such as Barnes and Noble) to be read from the user's computer or reading device. Generally, an eBook can be downloaded in five minutes or less ......................................................................................................................... .............. Browse by Genre Available eBOOK .............................................................................................................................. Art, Biography, Business, Chick Lit, Children's, Christian, Classics, Comics, Contemporary, CookBOOK, Manga, Memoir, Music, Mystery, Non Fiction, Paranormal, Philosophy, Poetry, Psychology, Religion, Romance, Science, Science Fiction, Self Help, Suspense, Spirituality, Sports, Thriller, Travel, Young Adult, Crime, EBOOK, Fantasy, Fiction, Graphic Novels, Historical Fiction, History, Horror, Humor And Comedy, ......................................................................................................................... ......................................................................................................................... .....BEST SELLER FOR EBOOK RECOMMEND............................................................. ......................................................................................................................... Blowout: Corrupted Democracy, Rogue State Russia, and the Richest, Most Destructive Industry on Earth,-- The Ride of a Lifetime: Lessons Learned from 15 Years as CEO of the Walt Disney Company,-- Call Sign Chaos: Learning to Lead,-- StrengthsFinder 2.0,-- Stillness Is the Key,-- She Said: Breaking the Sexual Harassment Story THE Helped Ignite a Movement,-- Atomic Habits: An Easy & Proven Way to Build Good Habits & Break Bad Ones,-- Everything Is Figureoutable,-- What It Takes: Lessons in the Pursuit of Excellence,-- Rich Dad Poor Dad: What the Rich Teach Their Kids About Money THE the Poor and Middle Class Do Not!,-- The Total Money Makeover: Classic Edition: A Proven Plan for Financial Fitness,-- Shut Up and Listen!: Hard Business Truths THE Will Help You Succeed, ......................................................................................................................... .........................................................................................................................
       Reply 
    Are you sure you want to  Yes  No
    Your message goes here
  • Sie können Hilfe bekommen bei ⇒ www.WritersHilfe.com ⇐. Erfolg und Grüße!
       Reply 
    Are you sure you want to  Yes  No
    Your message goes here
  • Sie können Hilfe bekommen bei ⇒ www.WritersHilfe.com ⇐. Erfolg und Grüße!
       Reply 
    Are you sure you want to  Yes  No
    Your message goes here
  • Download or read that Ebooks here ... ......................................................................................................................... DOWNLOAD FULL PDF EBOOK here { http://bit.ly/2m77EgH } ......................................................................................................................... Download EPUB Ebook here { http://bit.ly/2m77EgH } ......................................................................................................................... Download Doc Ebook here { http://bit.ly/2m77EgH } ......................................................................................................................... .........................................................................................................................
       Reply 
    Are you sure you want to  Yes  No
    Your message goes here

Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO

  1. 1. Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de www.praetor.im
  2. 2. 2 Unser Thema im Überblick: 1) ”Strategie für einen digitalen Binnenmarkt” (DBM-Strategie der EU-Kommission) 2) Datenschutz-Grundverordnung 3) Exkurs: Einwilligung 4) ePrivacy-VO – Gesetzgebungsverfahren 5) ePrivacy-VO – Kommissionsentwurf 6) ePrivacy-VO – Standpunkt EU- Parlament Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  3. 3. 3 ① ”Strategie für einen digitalen Binnenmarkt” …hohe Ambitionen, aber die Umsetzung… “Strategie für einen digitalen Binnenmarkt” Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  4. 4. 4 ➢ Strategie der EU-Kommission aus dem Mai 2015 ➢ Ziele der DBM-Strategie: ➢ Besserer Online-Zugang für Verbraucher und Unternehmen zu Waren und Dienstleistungen in ganz Europa ➢ Regeln für den grenzüberschreitenden elektronischen Handel, denen Verbraucher und Unternehmen vertrauen können ➢ Verhinderung von ungerechtfertigtem Geoblocking ➢ Besserer Zugang zu digitalen Inhalten ➢ Reduzierung des Mehrwertsteuer-bedingten Verwaltungsaufwands und Abbau der Hindernisse bei Auslandsgeschäften ➢ Schaffung der “richtigen” (rechtlichen) Bedingungen für florierende digitale Netze und Dienste ➢ Bedarfsgerechte Telekommunikationsvorschriften ➢ “Mediengesetzgebung für das 21. Jahrhundert” ➢ Bedarfsgerechtes Regulierungsumfeld für Online-Plattformen und Mittler ➢ Bekämpfung illegaler Inhalte im Internet ➢ Stärkung des Vertrauens und der Sicherheit bei digitalen Diensten und beim Umgang mit personenbezogenen Daten ➢ Bestmögliche Ausschöpfung des Wachstumspotenzials der digitalen Wirtschaft ➢ Aufbau einer Datenwirtschaft (“Big-Data-Sektor”) ➢ Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit durch Interoperabilität und Normung ➢ Inklusive digitale Gesellschaft ➢ Elektronische Behördendienste (“e-Goverment”) ➢ Schaffung des digitalen Binnenmarktes (“Bestmögliche Ausschöpfung des Wachstumspotenzials der europäischen digitalen Wirtschaft”) ➢ Schaffung eines günstigen Investitionsklimas im digitalen Binnenmarkt ➢ Effektive Steuerung des digitalen Binnenmarktes “Strategie für einen digitalen Binnenmarkt” Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  5. 5. 5 ➢ Ersatz der bisherigen Richtlinien durch neue EU-Verordnungen. ➢ Bisher: Richtlinen → geben einen Rahmen vor, der von den EU-Mitgliedstaaten umgesetzt werden muss ➢ Geplant: Verordnungen → gelten in den allen EU-Mitgliedstaaten unmittelbar → EU-Mitgliedstaaten sind nur im Rahmen von Öffnungsklauseln frei. ➢ Datenschutz-Grundverordnung ➢ Ersatz für die EU-Datenschutzrichtlinie 95/46/EG; erlassen 2016, anwendbar seit 25. Mai 2018 ➢ “Delegierte Verordnung” (Durchführungs-VO) steht noch aus. ➢ ePrivacy-Verordnung ➢ Ersatz für die e-Datenschutz-Richtlinie 2002/58/EG (ePrivacy-Richtlinie, Cookie-Richtlinie) ➢ Spezielle Regelungen ➢ für den Bereich der Justiz und der Polizei und Sicherheitsbehörden ➢ für die Organe, Einrichtungen und sonstige Stellen der EU Datenschutz im Rahmen der DBM-Strategie Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  6. 6. 6 Gesetzliche Grundlagen - bisher Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO EU Deutschland Verfassung Grundrechte ● auf informationelle Selbstbestimmung ● auf Gewährleistung der Vertraulichkeit und Integrität informationstechnischer Systeme Bisherige Regelungen EU-Datenschutzrichtlinie 95/46/EG e-Datenschutz-Richtlinie 2002/58/EG ... Bundesdatenschutzgesetz Telemediengesetz ... EU-Recht gibt nur einen Handlungsrahmen vor, der von den einzelnen Mitgliedsstaaten umgesetzt werden muss. Maßgebend ist die jeweilige nationale Bestimmung → BDSG, TMG WebJustiz.de
  7. 7. 7 Gesetzliche Grundlagen – ab 25. Mai 2018 Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO EU Deutschland Verfassung ● Art. 8 Abs. 1 GrundrechteCharta ● Art. 16 Abs. 1 AEUV Neue Regelungen ● Datenschutz- Grundverordnung ● EPrivacy-VO (kommt noch) ● Delegierte DS-VO (kommt evtl. noch) Datenschutz-Anpassungs- und - Umsetzungsgesetz EU (DSAnUG-EU) → Neufassung des BDSG Die EU-Verordnungen gelten unmittelbar in der gesamten EU Punktuelle Öffnungsklauseln für die nationalen Gesetzgeber WebJustiz.de
  8. 8. 8 ② Datenschutz-Grundverordnung …immer noch für einen Aufreger gut… EU-DSGVO Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  9. 9. 9 Verordnung 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG ➢ Verkündet: 4. Mai 2016 ➢ Inkrafttreten: 24. Mai 2016 ➢ Anzuwenden ab: 25. Mai 2018 ➢ Geltungsbereich: Gesamte EU EU-Datenschutz–Grundverordnung Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  10. 10. 10 ➢ Schutz des Einzelnen ➢ Schutz der Grundrechte und Grundfreiheiten natürlicher Personen ➢ insb. Schutz personenbezogener Daten ➢ unabhängig von seinem Aufenthaltsort. ➢ Förderung der Wirtschaft ➢ Gewährleistung des freien Verkehrs personenbezogener Daten zwischen den Mitgliedsstaaten ➢ Gewährleistung des Binnenmarktes ➢ Harmonisierung der bisherigen einzelstaatlichen Vorschriften EU-DSGVO - Ziele Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  11. 11. 11 ➢ Alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; ➢ Identifizierbar = natürliche Person angesehen, die ➢ direkt oder indirekt identifiziert werden kann, ➢ insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie ➢ Namen, ➢ Kennnummer, ➢ Standortdaten, Online-Kennung oder ➢ einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind. Begrifflichkeiten – Personenbezogene Daten Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  12. 12. 12 ➢ jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder ➢ jede solche Vorgangsreihe ➢ im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten ➢ Beispiele: ➢ Erheben ode Erfassen, ➢ Organisation oder Ordnen, ➢ Speicherung, Anpassung oder Veränderung, ➢ Auslesen, Abfragen, oder Verwendung, ➢ Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder andere Form der Bereitstellung, ➢ Abgleich oder Verknüpfung, ➢ Einschränkung, Löschen oder Vernichtung. Begrifflichkeiten – Verarbeitung Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  13. 13. 13 ➢ Automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten, ➢ Verwendung dieser personenbezogenen Daten um ➢ bestimmte Aspekte einer natürlichen Person ➢ zu bewerten, ➢ insbesondere um Aspekte vorherzusagen ➢ bezüglich Arbeitsleistung, ➢ wirtschaftliche Lage, ➢ Gesundheit, ➢ persönliche Vorlieben, ➢ Interessen, ➢ Zuverlässigkeit oderVerhalten, ➢ Aufenthaltsort oder Ortswechsel Begrifflichkeiten – Profiling Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  14. 14. 14 ➢ Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern ➢ diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und ➢ technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden; Begrifflichkeiten – Pseudonymisierung Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  15. 15. 15 ➢ Die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die ➢ allein oder gemeinsam mit anderen ➢ über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; ➢ Besondere Kriterien sind möglich, wenn Zwecke und Mittel der Verarbeitung gesetzlich vorgegeben sind. Begrifflichkeiten – Verantwortlicher Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  16. 16. 16 ➢ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die ➢ personenbezogene Daten ➢ im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet Begrifflichkeiten – Auftragsverarbeiter Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  17. 17. 17 ➢ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, ➢ der personenbezogene Daten offengelegt werden, ➢ unabhängig davon, ob es sich um einen Dritten handelt oder nicht. ➢ Kein Empfänger sind Behörden, ➢ die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags ➢ nach dem Unionsrecht oder nationalem Recht ➢ möglicherweise personenbezogene Daten erhalten. Begrifflichkeiten – Empfänger Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  18. 18. 18 ➢ Jede natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, ➢ außer ➢ der betroffenen Person, ➢ dem Verantwortlichen, ➢ dem Auftragsverarbeiter und ➢ den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten. Begrifflichkeiten – Dritter Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  19. 19. 19 ➢ Verletzung der Sicherheit, die, ➢ ob unbeabsichtigt oder unrechtmäßig, ➢ zur Vernichtung, zum Verlust, zur Veränderung, ➢ zur unbefugten Offenlegung von bzw. ➢ zum unbefugten Zugang zu personenbezogenen Daten führt, die ➢ übermittelt, gespeichert oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden. Begrifflichkeiten – Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  20. 20. 20 ➢ Gesamte EU ➢ Marktortprinzip: ➢ EU-DSGV gilt auch für Unternehmen ➢ mit Sitz außerhalb der EU ➢ die sich an EU-Bürger wenden ➢ Öffnungsklauseln für nationale Gesetzgeber ➢ Art. 48 → Aufsichtsbehörden ➢ Art. 85 → u.a. Presse-, Meinungs-, Informationsfreiheit ➢ Art. 90 → Auskunftpflichten gegenüber Aufsichtsbehörden ➢ … EU-DSGVO – Örtlicher Geltungsbereich Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  21. 21. 21 ➢ Die EU-DSGVO gilt für die ➢ ganz oder teilweise automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten ➢ für die nichtautomatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten, die ➢ in einem Dateisystem gespeichert sind oder ➢ gespeichert werden sollen. ➢ Ausnahmen: ➢ privater Schriftverkehr ➢ privates Anschriftenverzeichnis ➢ private Nutzung sozialer Netze ➢ private Online-Tätigkeit EU-DSGVO – Sachlicher Anwendungsbereich Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  22. 22. 22 ➢ Ergänzung zur EU-DSGVO ➢ Bei Widersprüchen hat EU-DSGVO Vorrang ➢ “Fun-Fact”: Enthält zwar nur noch Ergänzungsregelungen, ist aber deutlich umfangreicher als das bisherige, alles regelnde BDSG ➢ Enthält ergänzende Regelungen zu ➢ sensitiven Daten ➢ Beschäftigtendatenschutz ➢ Datenverarbeitung bei Verbraucherkrediten ➢ Scoring- und Bonitätsauskünften ➢ Informationspflichten ➢ Löschpflichten ➢ Profiling ➢ Bestellpflichten für betriebliche Datenschutzbeauftragte DSAnUG-EU – Das “neue” BDSG Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  23. 23. 23 ③ Exkurs: Einwilligung …nicht mehr ganz so einfach… EU-DSGVO - Einwilligung Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  24. 24. 24 ➢ Grundsatz: Verbot mit Erlaubnisvorbehalt ⇒ Datenverarbeitung ist nur erlaubt bei 1) ausdrücklicher gesetzlicher Erlaubnis ● Vertragserfüllung, ● Erfüllung gesetzlicher Pflichten, (z.B. Aufbewahrungspflichten) ● Schutz lebenswichtiger Interessen von Menschen (z.B. in der Medizin) 2) berechtigten Interessen (nur mit Möglichkeit eines Opt-Out) ● IT-Sicherheit ● Compliance ● Beschäftigtenkontrolle ● Marketing und Direktwerbung ● … 3) Einwilligung EU-DSGVO – Ist die Datenverarbeitung erlaubt? Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  25. 25. 25 ➢ Ist eine Einwilligung erforderlich? ⇒ Entfällt bei Vorliegen eines anderen Erlaubnisgrunde ➢ Ist die betroffene Person einwilligungsfähig? ⇒ Ab 16 Jahre. ➢ Wurde die Einwilligung freiwillig abgegeben? ⇒ Problematisch bei sozialen Zwängen oder Nachteilen bei Verweigerung der Einwilligung; ➢ Kein Verstoß gegen das Koppelungsverbot? ⇒ Erbringung der vertraglichen Leistung darf nicht von einer Einwilligung abhängig gemacht werden, ⇒ obwohl die Einwilligung für die Leistungserbringung nicht erforderlich ist. ➢ Sind die notwendigen Belehrung erfolgt? ⇒ über Zweck, Art und Umfang der DV, über Weitergabe und Löschung und über Widerrufsrecht ➢ Ist die Einwilligungserklärung unmissverständlich? ⇒ Schlüssige Erkklärung (Opt-In → Opt-Out ist nicht ausreichend!) ➢ Ist die Einwilligung nachweisbar? ⇒ Schriftform oder elektronisch protokolliert. Einwilligung – Wirksamkeitsvoraussetzungen Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  26. 26. 26 ➢ Minderjährige (Art. 8 EU-DSGVO) ➢ Sensible Daten (Art. 9 EU-DSGVO) u.a.⇒ Ethnie, Sexualität, Gesundheit, politische Ansichten ➢ Automatisierte Entscheidungen (Art. 22 EU-DSGVO) ➢ Zweckänderung (Art. 6 Abs. 5 EU-DSGVO) ⇒ Datenverwendung zu Marketing-Zwecken, “Big Data” ➢ Beschäftigtendatenschutz (Art. 26 BDSG n.F.) ➢ Videoüberwachung im öffentlichen Raum (§ 4 BDSG n.F.) ➢ eMail-Marketing (Art. 7 Abs. 3 UWG) ⇒ Bestandskunde oder ausdrückliche Einwilligung Einwilligung – Problemfälle Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  27. 27. 27 ④ ePrivacy-Verordnung - Gesetzgebungsverfahren - …in den Mühlen der EU-Gesetzgebung… ePrivacy-VO - Gesetzgebungsverfahren Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  28. 28. 28 Der Gang des EU-Gesetzgebungsverfahrens Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de Quelle: Europäisches Parlament, http://www.europarl.europa.eu/germany/de/die-eu-und-ihre- stimme/ordentliches-gesetzgebungsverfahren
  29. 29. 29 ➢ Was bisher geschah: ➢ April – August 2016: Öffentliche Konsultation der EU-Kommission ➢ Januar 2017: Entwurf der EU-Kommission zur ePrivacy-VO ➢ Juli 2017: Standpunkt des EU-Parlaments (mit Änderungen ggü. Komm.-Entwurf) ➢ Was noch aussteht: ➢ Gemeinsamer Standpunkt des EU-Rates ➢ ursprünglich geplant für Oktober 2017, realistisch wohl eher Jahresende 2018 ➢ Vermittlungsverfahren (“Trilog” Parlament/Rat/Kommission) ➢ ursprünglich geplant für November/Dezember 2017 ➢ Inkrafttreten der ePrivacy-VO ➢ ursprünglich geplant für den 25. Mai 2018, realistisch wohl eher Jahresende 2019… ➢ bisher geplante Übergangszeit: 1 Jahr (BMWi geht eher von 2 Jahren aus) Stand des Gesetzgebungsverfahren Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  30. 30. 30 ⑤ ePrivacy-Verordnung - Entwurf der EU-Kommission - …auf der Linie der EU-DSGVO… ePrivacy-VO - Kommissionsentwurf Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  31. 31. 31 ➢ ePrivacy-VO regelt ➢ die Rechte auf Achtung des Privatlebens und der Kommunikation und ➢ den Schutz natürlicher Personen ➢ bei der Verarbeitung personenbezogener Daten. ➢ ePrivacy-VO knüpft an DSGVO an ➢ spezifische Präzisierung und Ergänzung der DSGVO ➢ bei Bereitstellung und Nutzung elektronischer Kommunikationsdienste ➢ durch Festlegung besonderer Vorschriften für o.g. Zwecke ➢ soll(te) gemeinsam mit DSGVO in Kraft treten Kommissionsentwurf – Verhältnis zur DSGVO Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  32. 32. 32 ➢ Sachlicher Geltungsbereich: ➢ die Verarbeitung elektronischer Kommunikationsdaten, ➢ die in Verbindung mit der Bereitstellung und Nutzung elektronischer Kommunikationsdienste erfolgt, und ➢ für Informationen in Bezug auf die Endeinrichtungen der Endnutzer. ➢ Ausnahmen u.a. für: ➢ für nicht öffentlich zugängliche Kommunikationsdienste ➢ im Bereich der Richtlinie 2000/31/EG über den elektronischen Geschäftsverkehr ➢ für Tätigkeiten von Justiz und Polizei ➢ für Organe, Einrichtungen und sonstige Stellen der EU Sachlicher Geltungsbereich Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  33. 33. 33 ➢ Räumlicher Geltungsbereich: ➢ Bereitstellung elektronischer Kommunikationsdienste für Endnutzer in der EU, ➢ unabhängig davon, ob vom Endnutzer eine Bezahlung verlangt wird; ➢ Nutzung solcher Dienste ➢ Schutz von Informationen in Bezug auf die Endeinrichtungen der Endnutzer in der EU ➢ Anbieter aus Drittstaaten ➢ müssen einen Vertreter in der EU benennen, ➢ den u.a. auch alle Auskunftspflichten treffen. Räumlicher Geltungsbereich Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  34. 34. 34 ➢ Elektronische Kommunikationsdaten ➢ Elektronische Kommunikationsinhalte ➢ Inhalte, die mittels elektronischer Kommunikationsdienste übermittelt werden ➢ z. B. Textnachrichten, Sprache,Videos, Bilder und Ton; ➢ Elektronische Kommunikationsmetadaten ➢ Daten, die ➢ in einem elektronischen Kommunikationsnetz verarbeitet werden ➢ zu Zwecken der Übermittlung, der Verbreitung oder des Austauschs elektronischer Kommunikationsinhalte ➢ dazu zählen: ➢ zur Verfolgung und Identifizierung des Ausgangs- und Zielpunkts einer Kommunikation verwendete Daten, ➢ bei der Bereitstellung elektronischer Kommunikationsdienste erzeugte Daten ➢ über den Standort des Geräts sowie ➢ Datum, Uhrzeit, Dauer und Art der Kommunikation. ePrivacy – Begriffsbestimmungen I Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  35. 35. 35 ➢ Öffentlich zugängliches Verzeichnis ➢ Verzeichnis der Endnutzer elektronischer Kommunikationsdienste ➢ in gedruckter oder elektronischer Form, ➢ das veröffentlicht oder (einem Teil) der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird, ➢ auch mithilfe eines Verzeichnisauskunftsdienstes; ➢ E-Mail (elektronische Post) ➢ Jede über ein elektronisches Kommunikationsnetz verschickte elektronische Nachricht, ➢ die Informationen in Text-, Sprach-, Video-, Ton- oder Bildform enthält und ➢ die im Netz oder in zugehörigen Rechneranlagen oder in Endeinrichtungen ihres Empfängers gespeichert werden kann; ePrivacy – Begriffsbestimmungen II Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  36. 36. 36 ➢ Direktwerbung ➢ jede Art der Werbung ➢ in schriftlicher oder mündlicher Form, ➢ die an einen oder mehrere bestimmte oder bestimmbare Endnutzer elektronischer Kommunikationsdienste gerichtet wird, ➢ auch mittels automatischer Anruf- und Kommunikationssysteme ➢ mit oder ohne menschliche(r) Beteiligung, ➢ mittels E-Mail, SMS-Nachrichten usw. ➢ Persönliche Direktwerbeanrufe ➢ direkt persönlich und ohne Verwendung automatischer Anruf- und Kommunikationssysteme ausgeführte Anrufe ePrivacy – Begriffsbestimmungen III Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  37. 37. 37 ➢ Automatische Anruf- und Kommunikationssysteme ➢ Systeme, die automatisch Anrufe ➢ zu einem oder mehreren Empfängern ➢ entsprechend den für das System gemachten Einstellungen aufbauen ➢ und Ton übertragen können, ➢ der keine live gesprochene Rede darstellt. ➢ Einschließlich Anrufe ➢ unter Verwendung automatischer Anruf- und Kommunikationssysteme, ➢ die die angerufene Person mit einer einzelnen Person verbinden. ePrivacy – Begriffsbestimmungen IV Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  38. 38. 38 ➢ Elektronische Kommunikationsdaten sind vertraulich. ➢ Eingriffe in elektronische Kommunikationsdaten wie ➢ Mithören, Abhören, ➢ Speichern, ➢ Beobachten, Scannen oder ➢ andere Arten des Abfangens oder Überwachens oder Verarbeitens elektronischer Kommunikationsdaten ➢ durch andere Personen als die Endnutzer ➢ sind untersagt, ➢ sofern sie nicht ausdrücklich erlaubt sind. Vertraulichkeit elektronischer Kommunikationsdaten I Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  39. 39. 39 ➢ Verarbeitung durch Betreiber elektronischer Kommunikationsnetze und -dienste erlaubt, ➢ wenn dies nötig ist zur ➢ Durchführung der Übermittlung der Kommunikation, ➢ zur Aufrechterhaltung oder Wiederherstellung der Sicherheit der elektron. Kommunikationsnetze und -dienste oder ➢ zur Erkennung von technischen Defekten und Fehlern bei der Übermittlung der elektronischen Kommunikation; ➢ jeweils für die dazu erforderliche Dauer. Vertraulichkeit elektronischer Kommunikationsdaten II Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  40. 40. 40 ➢ Cookie–Tracking ➢ E-Mail- und Telefonmarketing ➢ E-Mail-Werbung ➢ Telefon-Werbung Änderungen gegenüber dem bisherigen Recht Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  41. 41. 41 ➢ § 15 Abs. 3 TMG ➢ Erstellung auf pseudonymer Basis ➢ Information in der Datenschutzerklärung ➢ Möglichkeit des Opt-Out ➢ Anpassung unter der DSGVO: ➢ Tracking nur mit Einwilligung des Betroffenen möglich. ➢ Aber: diese Ansicht ist äußerst umstritten! ➢ Wohl zumindest zutreffend für seitenübergreifendes Tracking, ansonsten wohl Rechtfertigung als berechtigtes Interesse (mit Opt Out). Cookie-Tracking - bisheriger Rechtsstand Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  42. 42. 42 ➢ Änderung in der ePrivacy-VO: (Art. 8 Abs. 1 b) ➢ Grundsätzliches Verbot mit Einwilligungsvorbehalt für Nutzungsprofile → Nur nach vorheriger ausdrücklicher Einwilligung ➢ Keine Unterscheidung zwischen personenbezogenen und pseudonymen Tracking! ➢ Ausnahme: ➢ Erhebung dient ausschließlich der Ermöglichung und Übertragung der Kommunikation ➢ Datenerhebung zur Inanspruchnahme eines Dienstes erforderlich ➢ Nutzer verlangt ausdrücklich dessen Nutzung ➢ Beispiele: ➢ Warenkörbe im Online-Shopping, ➢ besucherspezifische Konfigurationen. Cookie - Tracking - unter der ePrivacy-VO Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  43. 43. 43 ➢ Bisher: § 7 UWG ➢ Ansprache des Verbrauchers nur unter strengen Voraussetzungen (Einwilligung etc.) ➢ Nach ePrivacy-VO (Art. 16): Weitestgehend vergleichbare Regelung ➢ E-Mail-Werbung: ➢ nur nach vorheriger ausdrücklicher Einwilligung des Verbrauchers oder ➢ bei Bestandskunden: ➢ e-Mail-Adresse erhalten im Zusammenhang mit Verkauf/Dienstleistung ➢ Verwendung für eigene ähnliche Produkte/Dienstleistungen ➢ einfache Widerspruchsmöglichkeit des Kunden ➢ sowohl bei Datenerhebung wie auch bei jedem Versand ➢ Telefon-Werbung: ➢ Nur nach vorheriger Einwilligung in eine Ansprache zu Werbezwecken ➢ Öffnungsklausel für die Mitgliedsstaaten: → Mitgliedsstaaten können eine Widerspruchslösung einführen. E-Mail- und Telefon-Marketing Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  44. 44. 44 ⑥ ePrivacy-Verordnung - Standpunkt des EU-Parlaments - …der reine Datenschutz… ePrivacy-VO – Standpunkt des EU-Parlaments Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  45. 45. 45 ➢ Für das Online-Marketing wichtige Änderungsvorschläge: ➢ Festschreibung der Spezialität der ePrivacy-VO → Keine Verarbeitung der erhobenen Daten auf anderer Grundlage ➢ “Tracking-Techniken” statt “Cookies” ➢ Verbot von “Tracking Walls” → entspricht Kopplungsverbot der DSGVO ePrivacy-VO – Standpunkt des EU-Parlaments I Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  46. 46. 46 ➢ Verbot von Cookie-Banner ➢ Ausnahme: helfen dem Besucher, ➢ die Kontrolle über seine Daten / Privatsphäre zu behalten oder ➢ über seine Rechte informiert zu werden. ➢ Ausnahmen vom Verbot von Cookies: ➢ nur für streng technische Notwendigkeiten ➢ nicht für nur “notwendige” Platzierungen → problematisch zur Reichweitenmessung ➢ ➢ ➢ ePrivacy-VO – Standpunkt des EU-Parlaments II Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  47. 47. 47 ➢ Anforderungen an Webmessungen: ➢ strenge Zweckbindung ➢ Durchführung durch Anbieter oder Beauftragten ➢ keine Datenteilung mit Dritten ePrivacy-VO – Standpunkt des EU-Parlaments III Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  48. 48. 48 ➢ Verbindliche Entscheidungen über die Speicherung von Informationen über die Browser-Einstellungen: ➢ “Do not track” als Standard-Einstellung ➢ Zurückweisung aller nicht unbedingt zur Leistungserbringung erforderlichen Tracker und Cookies ➢ Zurückweisung aller branchenübergreifenden Verfolgungen ➢ Browser-Optionen hinsichtlich ➢ der Verwendung von Flash, JavaScript oder anderer Software ➢ dem Sammeln von Geo-Location-Daten ➢ der Verwendung von Webcam oder Microfon ePrivacy-VO – Standpunkt des EU-Parlaments IV Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  49. 49. 49 Alles klar? Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO WebJustiz.de
  50. 50. 50 Noch Fragen? Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-VO ➢Diese Folien zum Nachlesen: DigitalDaten.eu WebJustiz.de

×