Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Das neue Reiserecht - ein erster Überblick

101 views

Published on

Das seit dem 1. Juli 2018 geltende Reiserecht im Überblick.
Folien zum Vortrag, gehalten auf dem Tourismus.Camp in Bonn.

Published in: Law
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Das neue Reiserecht - ein erster Überblick

  1. 1. Das neue Reiserecht - ein Überblick www.reiserechtslupe.de 24. August 2018
  2. 2. 2 Das neue Reiserecht - Inkrafttreten Das neue Reiserecht ➢ ist zum 1. Juli in Kraft getreten ➢ gilt für alle ab diesem Tag geschlossenen Reiseverträge. ➢ Für alle vor dem 1. Juli 2018 abgeschlossenen Verträge gilt weiter das alte Recht. Das neue Reiserecht - ein erster Überblick www.reiserechtslupe.de
  3. 3. 3 Reiseleistungen Das neue Reiserecht - ein erster Überblick www.reiserechtslupe.de 𝟙 Beförderung von Personen (z.B. Flug,Bahn,Bus,Taxi) 𝟚 Beherbergung (nicht zu Wohnzwecken) (Hotel,Ferienwohnung,Camping, Privatzimmer) 𝟛 Vermietung von Kraftfahrzeugen und Krafträdern 𝟜 Sonstige touristische Leistungen (Tickets, Führungen, Ausrüstungsverleih, nicht: Reiseversicherungen)
  4. 4. 4 Angebotsformen für Reiseleistungen Das neue Reiserecht - ein erster Überblick www.reiserechtslupe.de 𝟙 Vermitteln/Anbieten einer Einzelreiseleistung ( ⇒ kein Reisevertrag!) 𝟚 Vermitteln/Anbieten verbundener Reiseleistungen 𝟛 Veranstalten einer Pauschalreise 𝟜 Vermitteln einer fremden Pauschalreise
  5. 5. 5 Reisevertrag Reisevertrag = Kombination von mindestens 2 verschiedenartigen Reiseleistungen Kein Reisevertrag ≠ nur 1 Reiseleistung oder ≠ Kombination von Reiseleistungen der gleichen Art Das neue Reiserecht - ein erster Überblick www.reiserechtslupe.de
  6. 6. 6 Kombination von Reiseleistungen Trotz mehrerer Reiseleistungen liegt keine Kombination vor bei: ➢ bei wesensmäßigen Bestandteilen einer anderen Reiseleistung ➢ Gepäckbeförderung durch Bahn oder Flugzeug ➢ Transfer vom/zum Bahnhof oder Flughafen durch das Hotel ➢ wenn kein erheblicher Anteil oder kein wesentliches Merkmal der Zusammenstellung ➢ Kombination einer Reiseleistung der Nr. 1-3 mit einer oder mehrerer sonstiger touristischer Leistungen (Nr. 4), wobei die sonstige Leistungen ➢ weniger als 25% des Gesamtwertes (kein erheblicher Anteil) ausmachen und ➢ weder ein wesentliches Merkmal sind oder als solches beworben werden Das neue Reiserecht - ein erster Überblick www.reiserechtslupe.de
  7. 7. 7 Sonderfälle: Tagesreisen und Geschäftsreisen Tagesreisen ✔ Dauer unter 24 Stunden ✔ keine Übernachtung ✔ Preis bis zu 500 € ➔ unterfallen nicht dem Reiserecht Geschäftsreisen ➔ unterfallen dem Reiserecht ➔ Ausnahme: Buchung aufgrund einer Rahmenvereinbarung, ✔ die für eine Vielzahl von Reisen oder ✔ für einen bestimmten Zeitraum geschlossen wurde. Das neue Reiserecht - ein erster Überblick www.reiserechtslupe.de
  8. 8. 8 Vermittlung verbundener Reiseleistungen ✔ mind. 2 verschiedenartige Reiseleistungen ✔ in getrennten Verträgen ✔ für Zwecke derselben Reise ➢ separat geschlossene und bezahlte Verträge mit dem gleichen Unternehmen oder ➢ Verträge mit verschiedenen Unternehmern ➢ mit dem selben Vermittler und ➢ bei Abschluss des zweiten Vertrages innerhalb von 24 Stunden Das neue Reiserecht - ein erster Überblick www.reiserechtslupe.de
  9. 9. 9 Pflichten bei verbundenen Reiseleistungen ✔ Informationspflichten des Vermittlers ✔ darüber, dass keine Pauschalreise vorliegt ✔ durch Musterformblätter ✔ Sicherungsschein ✔ ebenfalls nach Muster. ✔ Insolvenzversicherung des Vermittlers ✔ nur bei Annahme von Zahlungen für die vermittelten Reiseleistungen (Eigeninkasso) ➔ bei Verletzung dieser Pflichten haftet der Vermittler wie ein Reiseveranstalter! Das neue Reiserecht - ein erster Überblick www.reiserechtslupe.de
  10. 10. 10 Pauschalreise ✔ Kombination von mindestens 2 verschiedenartigen Reiseleistungen durch einen Anbieter oder ✔ Bezeichnung des Angebots: ✔ als Pauschalreise oder ✔ durch ähnliche Begriffe (“Reisepaket”, “Arrangement”) Das neue Reiserecht - ein erster Überblick www.reiserechtslupe.de
  11. 11. 11 Pauschalreise - Pflichten des Reiseveranstalters ✔ Vorvertragliche Informationspflichten ✔ durch Musterformblatt (besonderes Muster bei Online-Buchung) ✔ vor Reisebuchung (d.h. vor der Vertragserklärung des Reisenden) ✔ Ausführliche Reisebestätigung ✔ zusätzliche Informationen gem. Musterliste ✔ Insolvenzsicherung ✔ bei Zahlungen des Reisenden vor Reiseende ✔ Sicherungsschein (vor der ersten Zahlung) ✔ Verantwortlichkeit (Haftung) für sämtliche Reiseleistungen Das neue Reiserecht - ein erster Überblick www.reiserechtslupe.de
  12. 12. 12 Pauschalreise - Fristen ✔ Es besteht keine Ausschlussfrist mehr: ✔ bisher: Ansprüche gegen den Reiseveranstalter auf Minderung oder Schadensersatz mussten nicht mehr innerhalb von 1 Monat nach Reiseende geltend gemacht werden. ✔ neu: Verjährungsfrist von 2 Jahren nach Reiseende. ✔ aber: Pflicht zur unverzüglichen Mängelrüge bleibt bestehen. Das neue Reiserecht - ein erster Überblick www.reiserechtslupe.de
  13. 13. 13 Pauschalreise - Beistandspflicht ✔ Beistandspflicht des Reiseveranstalters ✔ in Notsituationen ➔ Informationspflicht des Reiseveranstalters ➔ zu Polizei und Behörden, ➔ zur medizinischen Versorgung Das neue Reiserecht - ein erster Überblick www.reiserechtslupe.de
  14. 14. 14 Pauschalreise - “höhere Gewalt” ✔ Unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände ✔ Ereignisse, die ✔ die Erbringung der Reiseleistung erheblich beeinträchtigen oder erschweren und die ✔ der Reiseveranstalter nicht vermeiden konnte. ✔ z.B. Bahnstreik, Pilotenstreik, Sturmschäden ➔ Recht zum Rücktritt vom Reisevertrag ➔ Reiseveranstalter: nur bis Reisebeginn ➔ Reisender: vor oder nach Reisebeginn Das neue Reiserecht - ein erster Überblick www.reiserechtslupe.de
  15. 15. 15 Pauschalreise - Onlinebuchung Der Homepagebetreiber ist Reiseveranstalter, wenn er 1. neben dem eigenen Angebot einer ersten Reiseleistungsart 2. die Vertragsschluss über eine andere Reiseleistung bei einem anderen Leistungserbringer in gezielter Weise über ein Online-Buchungsverfahren ermöglicht, 3. dabei Name, Emailadresse und Zahlungsdaten des Reisenden an den zweiten Leistungserbringer übermittelt und 4. der zweite Vertragsschluss innerhalb von 24 Stunden erfolgt. Das neue Reiserecht - ein erster Überblick www.reiserechtslupe.de
  16. 16. 16 Reisevermittler (einer fremden Pauschalreise) Der Vermittler einer fremden Pauschalreise hat ➔ gleiche Informationspflichten wie Reiseveranstalter ➔ Pflicht zur vorvertraglichen Information (Musterformulare) ➔ Information zur Insolvenzsicherung des Reiseveranstalters ➔ Information entweder durch den Reisevermittler oder durch den Reiseveranstalter ist ausreichend. Das neue Reiserecht - ein erster Überblick www.reiserechtslupe.de
  17. 17. 17 Noch Fragen? Das neue Reiserecht - ein erster Überblick www.reiserechtslupe.de
  18. 18. 18 Noch Fragen? Das neue Reiserecht - ein erster Überblick www.reiserechtslupe.de ➢Die Vortragsfolien zum Nachlesen: Reiserechtslupe.de

×