Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Familiengesundheitspflege (FGP) - Praxisfeld Krankenhaus Entlassungsmanagement

1,608 views

Published on

Daniela Massoli B.A.
Leitung DGGP/Niederlassung Essen

Deutsche Gesellschaft für
Gesundheits- und Pflegewissenschaft mbH

Published in: Health & Medicine
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Familiengesundheitspflege (FGP) - Praxisfeld Krankenhaus Entlassungsmanagement

  1. 1. DGGPmbH/Steinbeis Hochschule NRW
  2. 2. DGGPmbH/Steinbeis Hochschule NRW Familiengesundheitspflege – FGP Praxisfeld Krankenhaus Entlassungsmanagement
  3. 3. DGGPmbH/Steinbeis Hochschule NRW Allgemeines Problem des deutschen Gesundheitswesens Das deutsche Gesundheitswesen gilt weltweit als eines der besten Gesundheitssysteme mit vielen guten Akteuren ABER: Kaum Vernetzungen und Zusammenarbeit der einzelnen Akteure untereinander und miteinander!
  4. 4. DGGPmbH/Steinbeis Hochschule NRW Probleme des deutschen Gesundheits- wesens stationär/poststationär  Demographische Entwicklung  Einführung der DRGs  Verkürzte Liegezeiten/Frühzeitige Entlassungen trotz erhöhter Pflegebedürftigkeit  Gesellschaftliche Modernisierungsprozesse
  5. 5. DGGPmbH/Steinbeis Hochschule NRW Handlungsfeld der FGP im E-Management Äußerer Rahmen Innerer Rahmen  Beratung der Familien über  Individuelle Schulung von poststationäre Pflegetechniken und Versorgungsmöglichkeiten Pflegehandlungen  Erstellen eines individuellen  Aufbau/Stärkung familiärer Versorgungsplans Netzwerkarbeit  Koordination/Organisation  Durchführung von der geplanten Versorgung Pflegekursen  Vernetzung des  Durchführung von professionellen Netzwerkes Gesprächskreisen  Evaluation
  6. 6. DGGPmbH/Steinbeis Hochschule NRW Ziele der FGP im E-Management  Förderung der Eigenverantwortung und Selbstbestimmung von Familien  Betroffene Familien sollen zu aktiven, mündigen Partnern werden  Betroffene Familien sollen Selbstmanagement und Selbstpflegefähigkeiten erhalten  Betroffene Familien kennen das professionelle Netzwerk und können darin für sich agieren/handeln  Betroffene Familien können den zukünftigen Pflegeauftrag gemeinsam bewältigen
  7. 7. DGGPmbH/Steinbeis Hochschule NRW Mögliche Einsatzbereiche der FGP  Krankenhäuser  Rehabilitationskliniken  Pflegedienste  Altenheime oder Kurzzeitpflegeeinrichtungen  Seniorenberatungsstellen  Jugend- oder Gesundheitsämter  Schulen oder Kindergärten  Pflegestützpunkte
  8. 8. DGGPmbH/Steinbeis Hochschule NRW Bürgerservice – Auszug Stadt MH  Aktuelle  Gesundheitsaufsicht Gesundheitsinformationen  Gesundheitswegweiser für  Beratung rund um die Migrantinnen und Gesundheit Migranten  Betreuung für Erwachsene  Demenz Wegweiser MH  Hilfen für behinderte an der Ruhr Kinder und Jugendliche  Kommunale  Infektionskrankheiten Gesundheitskonferenz  Wegweiser Kinder- und  Gerontopsychiatrie/ Jugendgesundheit Demenz  Gesundheitsbüro,  Unterstützung von Gesundheitstelefon Selbsthilfegruppen  Gesundheitsförderung
  9. 9. DGGPmbH/Steinbeis Hochschule NRW Seniorenberatung – Auszug Stadt MH „Die Seniorenberatung ist ein Angebot der Stadtverwaltung […] [und] bietet als trägerunabhängige Informations- und Beratungsstelle kostenlos Hilfen für ältere Menschen und deren Angehörige an.“  Allgemeine Beratung für Senioren ab 60 Jahren  Pflegeberatung für Menschen aller Altersgruppen  Wohnberatung für Menschen aller Altersgruppen (http://www.muelheim-ruhr.de/cms/seniorenberatung1.html - abgerufen am 10. September um 21.52 Uhr)
  10. 10. DGGPmbH/Steinbeis Hochschule NRW Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

×