Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Sharing Economy: Potential im öffentlichen Sektor

124 views

Published on

Workshop auf dem Creative Bureaucracy Festival 2018 in Berlin

Published in: Government & Nonprofit
  • Login to see the comments

  • Be the first to like this

Sharing Economy: Potential im öffentlichen Sektor

  1. 1. #creativebureaucracy
  2. 2. #creativebureaucracy Peter Kuhn & Dian Balta (fortiss) Barbara Krug (NEGZ) Sharing Economy: Potenzial im öffentlichen Sektor
  3. 3. Woran wir forschen Autonomous Systems Blockchain Business Models Human- Centered Engineering Industrie 4.0 Information Management Kognitive Strukturen Robuste Künstliche Intelligenz Machine Learning Mensch-Roboter- Interaktion Performance Engineering Software & Systems Engineering Safety & Security Service Engineering
  4. 4. • eGovernment Monitor • Blockchains in der öffentlichen Verwaltung • Sharing Economy in der öffentlichen Verwaltung Leitprojekt: • Civitas Digitalis – bessere Bürgerbeteiligung mit den technischen Möglichkeiten neuer Medien Dian Balta Peter Kuhn
  5. 5. Das Nationale E-Government Kompetenzzentrum vernetzt Experten aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft und ist die zentrale, unabhängige Plattform für Staatsmodernisierung und Verwaltungstransformation in Deutschland. Nationales E-Government Kompetenzzentrum
  6. 6. Barbara Krug Geschäftsführerin +49 (0) 30 804 947 47 barbara.krug@negz.org www.negz.org
  7. 7. Workshop auf dem Creative Bureaucracy Festival 08.09.2018, Berlin Peter Kuhn, fortiss Barbara Krug, NEGZ Kurzstudie durchgeführt von gefördert durch
  8. 8. Workshop „Sharing Economy: Potential im öffentlichen Sektor“ Ziel: Chancen und Risiken von Sharing Economy Konzepten im öffentlichen Sektor (mit seinen Stärken und Schwächen) erarbeiten und diskutieren.  Sharing Economy  Sharing Economy und öffentlicher Sektor  Diskussion  Erste Ergebnisse Studie  Abschlussrunde
  9. 9.  Gegenseitige Bereitstellung  gemeinsame Nutzung  von Produkten oder Dienstleistungen  häufig IT-gestützt  Vermittlung via Plattformen Treiber: Digitalisierung, Arbeitsformenflexibilisierung, Vernetzung, künstliche Intelligenz, Blockchain, … Kerneigenschaften und Treiber
  10. 10. Sharing  zwischen Verwaltungsorganisationen untereinander,  aber auch in Kooperation mit Bürgerinnen und Bürgern oder Unternehmen Bisher im öffentlichen Sektor nicht verbreitet (nur regulatorische Rolle) Was bedeutet das?
  11. 11. Plattform MuniRent (Michigan, USA)  für öffentliche Verwaltungen  Verleihen von Fahrzeugen wie Bagger oder Radlader  Web-basierter Dienst  jährliche Nutzungsgebühr  Unterscheidung zwischen „Regional sharing“ und „Internal sharing“ https://www.munirent.co/ Beispiel
  12. 12. Denkbare Rollen des öffentlichen Sektors  Konsument • Leihen statt Anschaffen von Ressourcen  Ressourcenanbieter • Verleihen von (selten) genutzten Ressourcen  Plattformbetreiber • Zusammenbringen von Anbietern und Konsumenten via öffentlicher Plattform Potential
  13. 13.  Welche Bereiche des öffentlichen Sektors sind für die SE geeignet?  Welche Auswirkungen hat die SE auf den öffentlichen Sektor?  Wie verändert die SE die Beziehung zwischen öffentlichem Sektor und Bürgerinnen/Unternehmen? Offene Fragen
  14. 14. Welche Ressourcen des öffentlichen Sektors können geteilt werden?
  15. 15. Vorgehen  Literatur Recherche  Interviews mit Expertinnen und Experten  Analyse von Beispielen  Erarbeitung von Systematiken Forschungsfragen 1. Welche Anwendungen der Sharing Economy sind bereits im öffentlichen Sektor zu finden? 2. In welchen Bereichen und unter welchen Voraussetzungen kann Sharing Economy im öffentlichen Sektor in Deutschland eingesetzt werden? Methodischer Ansatz
  16. 16.  Carsharing von Elektroautos  Durch Stadtwerke Offenbach  In Kooperation mit lokalen Unternehmen Öffentlicher Sektor als Plattformbetreiber als Ressourcenanbieter Beispiel Elektromobilität für Offenbach (eMiO)
  17. 17. SWOT-Analyse • • • • • • • • • • • •
  18. 18. Vision: Wie soll sich die Sharing Economy im öffentlichen Sektor entwickeln?
  19. 19. Prof. Dr. Sara Hofmann Universität Bremen – ifib GmbH Dian Balta, Peter Kuhn fortiss GmbH Kurzstudie durchgeführt von gefördert durch
  20. 20.  Dobusch, 2017: Visionen der digitalen Stadt: Smart, Sharing oder Open?  Hofmann et al., 2018: Exploring the Concept of Collaborative Consumption in the Public Sector  Matofska, 2016: What is the Sharing Economy?, http://www.thepeoplewhoshare.com/blog/what-is-the-sharing-economy/, aufgerufen am 05.09.2018
  21. 21. #creativebureaucracy

×