Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Facebook nutzen - aber sicher!

0 views

Published on

Schutz der Privatsphäre auf Facebook

Published in: Technology
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Facebook nutzen - aber sicher!

  1. 1. Facebook nutzen– aber sicher!Mag. Sonja SchwarzÖIAT-Projektmanagerin26.11.2012
  2. 2. Begriffe Newsstream (auch: Newsfeed, News, Neuigkeiten, Startseite) Profil (auch: Chronik, Timeline, Pinnwand) Fan-Seiten (auch: Seiten, Unternehmensseiten, Unternehmenschroniken, Fanpages) Meldungen (auch: Beiträge, Statusmeldungen) vs. Nachrichten Anwendungen (auch: Apps)
  3. 3. Alles Facebook?!
  4. 4. Zahlen & FaktenWeltweit nutzen über 1 Milliarde Menschen Facebook.50% davon sind täglich eingeloggt.Quelle: www.socialbakers.com
  5. 5. Zahlen & FaktenIn Österreich sind 2,9 Millionen Menschen auf Facebookregistriert. Das ist jede/r dritte Österreicher/in.Quelle: www.socialbakers.com
  6. 6. Zahlen & FaktenAn einem Tag werden über 530 Millionen Statusmeldungen aufFacebook gepostet.Quelle: www.futurebiz.de
  7. 7. Zahlen & FaktenInnerhalb von 24 Stunden werden über 250 Millionen Fotos aufFacebook hochgeladen.Quelle: www.futurebiz.de
  8. 8. Zahlen & FaktenJeder Dritte loggt sich gleich nach dem Aufwachen im Bett beiFacebook ein.Quelle: www.futurebiz.de
  9. 9. Zahlen & Fakten28% der österreichischen Facebook-Nutzer/innen lesenFacebook am Klo.Quelle: A1 Studie
  10. 10. Privatsphäre – wen interessiert‘s? Hi! Wie war‘s auf Bali? Kennen wir uns?!?
  11. 11. Wie schütze ich meine Privatsphäre auf Facebook?
  12. 12. Privatsphäre-Einstellungen
  13. 13. Verbindungen Speichern nicht vergessen!  Privatsphäre-Einstellungen
  14. 14. Sichtbarkeit für Meldungen und Fotos  Profil
  15. 15. Sichtbarkeit für Meldungen und FotosIm Nachhinein ändern / löschen:Im Newsfeed In der Chronik
  16. 16. Sichtbarkeit für Meldungen und Fotos  Privatsphäre-Einstellungen
  17. 17. Fotoalben
  18. 18. Profilinformationen  Profil  Info
  19. 19. Anzeigen aus der Sicht von …  Profil
  20. 20. Markierungen genehmigen  Privatsphäre-Einstellungen
  21. 21. Markierungen löschen
  22. 22. Anwendungen – Vorsicht „Datensammler“
  23. 23. Anwendungen Alle Hakerln entfernen!  Privatsphäre-Einstellungen
  24. 24. Anwendungen „ausmisten“  Privatsphäre-Einstellungen
  25. 25. Öffentliche Suche deaktivieren Hakerl entfernen!  Privatsphäre-Einstellungen
  26. 26. Veranstaltungen nur für geladene Gäste
  27. 27. Recht am eigenen Bild Dient dem Schutz der Abgebildeten vor nachteiliger Veröffentlichung Fotos und/oder deren Begleittext, die die abgebildeten Personen „bloßstellen“ oder „herabsetzen“, dürfen nicht veröffentlicht werden Bloßstellung muss objektiv nachvollziehbar sein
  28. 28. Recht am eigenen Bild Gilt auch für private geschlossene Veranstaltungen (Bsp. Geburtstagsparty) Aufnahmen an öffentlichen Plätzen und bei öffentlichen Veranstaltungen sind i.R. unbedenklich, sofern sie für die Abgebildeten nicht nachteilig sind (Bsp. „Oben-ohne“-Foto am Strand, heruntergelassene Hose im Vollrausch)
  29. 29. Recht am eigenen BildTipp: Abgebildete Personen vor einer Veröffentlichung um Erlaubnis fragen!
  30. 30. Wie bei einer Rechtsverletzung vorgehen?1. Screenshot als Beweis speichern2. Person oder Unternehmen, die/das ein unerwünschtes Foto veröffentlicht hat, zur Löschung auffordern (Frist z.B. 2 Wochen)3. Website-Betreiber kontaktieren4. Wenn nichts passiert: Hilfe beim Internet Ombudsmann (www.ombudsmann.at) holen5. In gravierenden Fällen: Unterlassungsklage und Schadenersatzforderung
  31. 31. Unerwünschte Fotos melden
  32. 32. Urheberrechte beachten Jedes geistig eigentümliche Werk ist urheberrechtlich geschützt Die „leichte“ Verwendung im Internet darf nicht gleichzeitig als „freie“ Verwendung missinterpretiert werden Für jede Veröffentlichung muss die (schriftliche) Zustimmung des Rechteinhabers eingeholt werden
  33. 33. Urheberrechte beachten Bei Facebook relevant: Zurverfügungstellung im privaten versus öffentlichen Rahmen Alternative: „Creative Commons“-Inhalte (www.creativecommons.org)
  34. 34. Facebook-Werbung Werbung nimmt zu Mischung von „werblichen“ und „nicht-werblichen“ Inhalten vermeintliche „Empfehlungen“ von Freunden
  35. 35. Facebook-Werbung3 Möglichkeiten: Werbeanzeigen / Anwendungen blockieren (Mouseover rechts oben  „Verbergen“) Bei wiederholter Belästigung: Werbeanzeigen / Anwendungen als Spam melden Werbeblocker im Browser installieren, z.B. „Adblock Plus“ für Firefox
  36. 36. Internet-Betrug via Facebook Gefälschte Fan-Seiten Facebook-Würmer  vermeintliche „Empfehlungen“ von Freunden Gefälschte Facebook-E-Mails Unsichere Anwendungen Falschmeldungen (Hoaxes)
  37. 37. Internet-Betrug via Facebook Trick immer gleich: wird per Klick auf eine Seite außerhalb Facebooks geleitet und muss dort Links klicken, Formulare ausfüllen etc. Ziele/Folgen:  Klickbetrug  Ausspionieren von persönlichen Daten  Verbreitung von Computerviren  Abschluss teurer Mehrwert-SMS-Abos …
  38. 38. Wie kann ich „privat“ und „beruflich“ auf Facebooktrennen?
  39. 39. Mehrere Accounts?Vorteile: Klare Trennung Privates bleibt privat Freunde/Familie werden nicht mit Beruflichem „zugemüllt“ und umgekehrt
  40. 40. Mehrere Accounts?Nachteile: Lt. Nutzungsbedingungen nicht erlaubt  wird aber nicht überprüft oft mühsam zu handhaben – Accounts können auf einem Gerät nicht zeitlich parallel genutzt werden Konsequenz erforderlich Kaum Spielraum für Überschneidungen
  41. 41. Listenfunktion Neue Listenhttp://www.facebook.com/bookmarks/lists anlegen Vordefinierte Listen
  42. 42. Neue Liste anlegen http://www.facebook.com/bookmarks/lists
  43. 43. Freunde einer Liste hinzufügen http://www.facebook.com/bookmarks/lists
  44. 44. Kontakt Fragen? Mag. Sonja Schwarz schwarz@oiat.at

×