Successfully reported this slideshow.

Social Media - Raus aus dem Funkloch

984 views

Published on

Welche Relevanz hat Social Media für Unternehmen? Was machen andere? Welche Fragen muss sich ein Unternehmen stellen, bevor es ins kalte Wasser der Social Media springt? Diese Fragen beantwortet der Vortrag von Andreas Gähwiler und Michael Rottmann zum Thema Social Media.

Published in: Technology
  • Be the first to comment

Social Media - Raus aus dem Funkloch

  1. 1. EMEX 09. Social Media. Raus aus dem Funkloch. Namics. Andreas Gähwiler. Senior Consultant. Michael Rottmann. Senior Manager. 26. August 2009
  2. 2. You and Social Media?
  3. 3. 3 von 4 Amerikanern nutzen Social Online Tools. Foto: ladybugbkt on Flickr.com 27.08.2009 3 Quelle: Forrester, The Growth Of Social Technology Adoption, 2008 Social Media. Globaler Flurfunk. Funkloch. Namics.
  4. 4. 2/3 der globalen Internetnutzer besuchen soziale Netzwerke. Foto: stevecadman auf Flickr.com 27.08.2009 4 Quelle: Nielsen, Global Faces & Networked Places, 2009 Social Media. Globaler Flurfunk. Funkloch. Namics.
  5. 5. Die Verweildauer auf sozialen Netzwerken wächst mit 3-fachen Raten im Vergleich zum Rest des Internets. Foto: estherase auf Flickr.com 27.08.2009 5 Quelle: Nielsen, Global Faces & Networked Places, 2009 Social Media. Globaler Flurfunk. Funkloch. Namics.
  6. 6. Der Besuch sozialer Netzwerke ist die 4. populärste Online-Aktivität. Gefolgt von e-Mail. Bild: birgerking auf Flickr.com 27.08.2009 6 Quelle: Nielsen, Global Faces & Networked Places, 2009 Social Media. Globaler Flurfunk. Funkloch. Namics.
  7. 7. Twitter ist nun ein offizieller Begriff im englischen Wörterbuch. Bild: carrotcreative auf Flickr.com
  8. 8. 3000–5000 Fotos werden auf Flickr pro Minute hochgeladen. Ende 2008 waren 3 Mia Fotos online auf Flickr. Foto: Capt Kodak auf Flickr.com
  9. 9. NY Times Auflage: 1.1 Mio Exemplare täglich NY Times auf Twitter: 1.6 Mio Follower 5‘000 mehr pro Tag
  10. 10. Ein Mensch könnte in einem Monat (24/7) 17 Millionen Wörter lesen. Wikipedia wächst mit über 30 Millionen Wörtern pro Monat.
  11. 11. Die Filmwelt produzierte in den vergangenen Jahrzehnten ca. 2.1 Mio Stunden Video. YouTube Upload in 100 Tagen: ca. 2.9 Mio Stunden Video Foto: benjaminsoto auf Flickr.com Quelle: http://youtubeukblog.blogspot.com, Mai 09
  12. 12. Eine Radiostation hat etwa 200 Titel in Rotation. Last.fm bietet 7 Mio Titel im Streaming an. 27.08.2009 12 Foto: Sara in Montreal auf Flickr.com Social Media. Globaler Flurfunk. Funkloch. Namics.
  13. 13. Wäre Facebook ein Land, so wäre es das 4. grösste der Welt – nach China, Indien und den USA. Mit 250 Millionen Facebook-Nutzer weltweit. 13 27.08.2009 Bild: luc legay auf Flickr.com Social Media. Globaler Flurfunk. Funkloch.
  14. 14. …und in Peking fällt ein Fahrrad um. Foto: Pakueye auf Flickr.com
  15. 15. Warum ist Social Media so erfolgreich? Und relevant? Foto: ullarose auf Flickr.com
  16. 16. Markttransparenz liegt im Interesse der Nachfrager Foto: Time Inc.
  17. 17. Top 10 Website der Schweiz ca. 800‘000 Konsumenten jeden Monat
  18. 18. 91% der Onlinekäufer lesen Kundenbewertungen bevor Sie eine Kaufentscheidung treffen. Quelle: JC Wiliams Group / Nielsen USA/Stiftung Werbestatistik Schweiz/bernetblog.ch
  19. 19. Twitter-Posts mit Spezialangeboten steigern Dells Umsatz um 3 Mio Dollar. Quelle: http://www.businessinsider.com/henry-blodget-twitter-sells-3-million-of-computers-for-dell-2009-6
  20. 20. 170‘000 Fans
  21. 21. 3‘600‘000 Fans
  22. 22. 21‘000 Fans
  23. 23. Ice Tea und seine grössten Facebook Fangruppen: 28‘130 Fans 21‘358 Fans 6‘873 Fans 5‘140 Fans … Quelle: http://www.facebook.com/search/?q=ice+tea+migros&init=quick
  24. 24. SAP entwickelt 2009 für Mitarbeiter die Social Media Participation Guidelines Foto: http://www.creativ-pr.de/resources/SAP_Sto89.jpg Quelle: http://socialmediatoday.com/SMC/108483
  25. 25. 6 Fragen. Plus 1. 27.08.2009 26 Social Media. Globaler Flurfunk. Funkloch. Namics.
  26. 26. 1 Gibt es in Ihrem Umfeld bereits eine Community? Foto by Jule Berlin on Flickr.com
  27. 27. 2 Tauscht sich die Community bereits im Internet aus? Foto: Philippe Leroyer auf Flickr.com
  28. 28. 3 Was ist das gemeinsame Interesse? Foto: photovienna auf flickr.com
  29. 29. 4 Können Sie sich an Offenheit und Transparenz gewöhnen? Foto: Weird Rock´n´Rollon auf Flickr.com
  30. 30. 5 Was sind Ihre Ziele, welchen messbaren Erfolg erhoffen Sie sich? Foto: Zunami auf Flickr.com
  31. 31. 6 Sind Sie bereit, Ressourcen zur Verfügung zu stellen? Foto: gbrummett auf Flickr.com
  32. 32. 7 Haben Sie die richtigen Leute im Boot? Foto: pie4dan auf Flickr.com
  33. 33. Starbucks: 6 Personen Toyota: 7 Personen SAP: 35 Personen
  34. 34. Product Development Marketing Sales Customer Service Line of Business Operations, IT, Back Office Foto: homo_sapiens auf Flickr.com Quelle: in Anlehnung an http://blogs.zdnet.com/Hinchcliffe
  35. 35. Social Ambassador: Face to the Community Sales Human Resources Customer Services Marketing Public Relations IT Foto: Jennifer Cisney von Amit Gupta auf Flickr.com
  36. 36. How to start. 27.08.2009 37 Social Media. Globaler Flurfunk. Funkloch. Namics.
  37. 37. Das Hygiene-Paket. Social Media Profiling Empfehlung relevanter Kanäle erster Massnahmen Gemeinsame Umsetzung Einführung und Begleitung
  38. 38. Seien Sie dort, wo Ihre Kunden sind und gestalten Sie die Konversation! michael.rottmann@namics.com andreas.gaehwiler@namics.com namics.com blog.namics.com twitter.com/namics flickr.com/namics 27.08.2009 39 Social Media. Globaler Flurfunk. Funkloch. Namics.

×