Der Weg in eine moderne Arbeitswelt mit dem FlexWork Phasenmodell

1,902 views

Published on

Flexible Arbeitsweisen lassen sich selbstverständlich nicht von heute auf morgen etablieren. Nicht jedes Unternehmen verfügt über die nötige Technologie und auch Mitarbeitende und Führungspersonal müssen sich auf die neue Art zu arbeiten einstellen können.
Die Fachhochschule Nordwestschweiz hat in Kooperation mit den Initianten des Home Office Day das wissenschaftliche FlexWork Phasenmodell erarbeitet, mit dem jedes Unternehmen die Umstellung zu einer mobil-flexiblen Arbeitsweise meistern kann – egal ob KMU oder grosser Konzern.
Das FlexWork Phasenmodell zeigt, wie Mensch, Technologie und Arbeitsraum zusammenspielen können, um die Arbeitsproduktivität und die Lebensqualität zu erhöhen. So entsteht eine Unternehmenskultur, in der die Mitarbeitenden nicht nur ihre Arbeit verrichten, sondern dies auch motiviert und gerne tun – und zwar egal zu welcher Zeit oder an welchem Ort.

http://www.microsoft.ch/new-work
http://www.homeofficeday.ch

Published in: Leadership & Management
0 Comments
2 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
1,902
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
300
Actions
Shares
0
Downloads
19
Comments
0
Likes
2
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Der Weg in eine moderne Arbeitswelt mit dem FlexWork Phasenmodell

  1. 1. www.microsoft.ch/new-work Technologie Raumgestaltung & Architektur Führung Werte & Normen Microsoft Hard- und Software Das FlexWork Phasenmodell Phase 1 Ortsgebundene Arbeit Phase 2 Mobil-flexible Arbeit als Ausnahme Phase 3 Umbruch und schleichende Ablösung Phase 4 Mobil-flexible Arbeit weitgehend etabliert Phase 5 Netzwerkunternehmen *Befragt wurden 423 dienstleistungs- und wissensintensive Unternehmen sowie Verwaltungen der Schweiz, die Stichprobe entspricht ca. 35% der nominellen Wertschöpfung (KOF, 2005) der Schweizer Volkswirtschaft. Die Studie wurde im Auftrag der Initianten des Home Office Day durch das Marktfor- schungsinstitut Link durchgeführt. ? Prozent der Schweizer Unternehmen in dieser Phase* in Phase 5* 2% in Phase 5* 16% in Phase 4* 35% in Phase 3* 25% in Phase 2* 10% in Phase 1*

×