Open reichstag

414 views

Published on

A case study on the youtube channel "Open Reichstag"

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
414
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Open reichstag

  1. 1. Konvergenz klassischer politischer Kommunikation & Web 2.0 Angelina Lenz, Alisa Lennhoff, Michaela Strobel, Michael Ingelbach, Lena Lühmann
  2. 2. Gliederung  Open Reichstag Beschreibung Die 3 Phasen Politische Kommunikation       Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor- & Nachteile Veränderung Fazit Quellenverzeichnis 2
  3. 3. Was ist Open Reichstag? Start: Juni 2009  Gemeinschaftsprojekt &  Ziel: neue interaktive Formen politischer Partizipation & des Dialogs zwischen Politik, Medien & Bürgern fördern  -> wollen v.a. junge Wahlberechtigte an Bundestagswahlthemen heranzuführen OR Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 3
  4. 4. 3 Phasen – 1. Phase Ab 7. Juni 2009:„Frage der Woche“: Politiker richten sich mit Videobotschaft an Wähler YouTubeNutzer Immer Sonntags Politiker über YouTube & simultan im ZDF ausgestrahlt YouTube-Nutzer können Antworten ins Netz stellen OR Konvergenz Entwicklung & Innovation YouTubeNutzer Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 4
  5. 5. OR Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 5
  6. 6. 3 Phasen – 2. Phase 19.Juli 2009:"Ihre Frage, Ihre Meinung" TV-Moderatoren stellen kontroverse politische Thesen zur Diskussion YouTubeNutzer Bürger können mit VideoBotschaft reagieren Moderatoren Parallel ZDF-Wahlinformationssendungen mit Studiogästen die Thesen diskutiert Online-Abstimmungen OR Konvergenz Entwicklung & Innovation ZDF Zuschauer Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 6
  7. 7. 3 Phasen – 3. Phase 15. September: Wahlkampf Kompakt Konfrontation mit brennendsten Fragen der YouTube-Nutzer YouTube erstmalig in Europa Schauplatz eines Live-Streams OR Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 7
  8. 8. Was ist politische Kommunikation? Interpersonale politische Kommunikation: • Diskussion, Kirche, Telefon Rezeptive politische Kommunikation: • Radio, TV, Zeitung, Theater Partizipative politische Kommunikation: • Wahlteilnahme, Bürgerinitiativen, Demonstrationen OR Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 8
  9. 9. Bisheriger Zustand: Divergent Politiker kommunizieren Ziele Journalisten reagieren darauf Bürger unterhalten sich darüber Politiker Journalisten stellen Fragen Politiker antworten darauf Bürger unterhalten sich darüber Bürger Journalisten Bürger fragen Politiker  Politiker oder deren Angestellte antworten  Bürger unterhalten sich darüber (z.B. Im Internet) OR Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 9
  10. 10. Relevante Zielgruppe 3 verschiedene Zielgruppen in der politischen Öffentlichkeitsarbeit: 1. Journalisten 2. Wählerschaft 3. Interessensverbände OR Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 10
  11. 11. Entwicklung politischer Kommunikation Schwerpunktverlagerung politischer Kommunikation: Von Pressearbeit zu Medienarbeit Manyto-Many Manyto-One One-toMany One-toOne Mund-zu -Mund OR Konvergenz Zeitung Interview Entwicklung & Innovation Volks- Konferenz empfänger Vor-& Nachteile TV Veränderung Internet Fazit 11
  12. 12. Konvergenz = Annäherung/Zusammenstreben Web 2.0 OR Konvergenz Open Reichstag Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Politische Kommunikation Veränderung Fazit 12
  13. 13. Konvergenz Politiker Bürger OR Konvergenz Entwicklung & Innovation Journalisten Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 13
  14. 14. Konvergenz zu Komplementären Greenstein & Khanna: “Two products converge in complements when the products work better together than separately…“ OR Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 14
  15. 15. Medienkonvergenzprozesse 1. Technologisch 2. Sozial 3. Kulturell 4. Global OR Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 15
  16. 16. Entwicklung & Innovation © 2009 Michael Ingelbach OR Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 16
  17. 17. © 2009 Michael Ingelbach OR Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 17
  18. 18. OR Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 18
  19. 19. Vorteile       OR 1/2 gezielte Ansprache &Integration zukünftiger Wähler Distanz von Politiker & Bürger geringer Politiker lernen etwas über Wähler Politik wird stärker / interaktiver im Internet Chance für kleine Parteien Miteinbeziehung der Bürger in Prozess politischer Meinungsbildung Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 19
  20. 20. Vorteile       OR 1/2 gezielte Ansprache &Integration zukünftiger Wähler Distanz von Politiker & Bürger geringer Politiker lernen etwas über Wähler Politik wird stärker / interaktiver im Internet Chance für kleine Parteien Miteinbeziehung der Bürger in Prozess politischer Meinungsbildung Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 20
  21. 21. Vorteile       OR 1/2 gezielte Ansprache &Integration zukünftiger Wähler Distanz von Politiker & Bürger geringer Politiker lernen etwas über Wähler Politik wird stärker / interaktiver im Internet Chance für kleine Parteien Miteinbeziehung der Bürger in Prozess politischer Meinungsbildung Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 21
  22. 22. Vorteile       OR 1/2 gezielte Ansprache &Integration zukünftiger Wähler Distanz von Politiker & Bürger geringer Politiker lernen etwas über Wähler Politik wird stärker / interaktiver im Internet Chance für kleine Parteien Miteinbeziehung der Bürger in Prozess politischer Meinungsbildung Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 22
  23. 23. Vorteile       OR 1/2 gezielte Ansprache &Integration zukünftiger Wähler Distanz von Politiker & Bürger geringer Politiker lernen etwas über Wähler Politik wird stärker / interaktiver im Internet Chance für kleine Parteien Miteinbeziehung der Bürger in Prozess politischer Meinungsbildung Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 23
  24. 24. Vorteile       OR 1/2 gezielte Ansprache &Integration zukünftiger Wähler Distanz von Politiker & Bürger geringer Politiker lernen etwas über Wähler Politik wird stärker / interaktiver im Internet Chance für kleine Parteien Miteinbeziehung der Bürger in Prozess politischer Meinungsbildung Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 24
  25. 25. Vorteile       OR 2/2 keine geographischen Grenzen Empfänger wird zum Sender verschiedene Altersgruppen werden angesprochen öffentliche Kommunikation Journalist als Gatekeeper und Filter fällt völlig raus Kombination von auditiven und visuellen Komponenten = intensiv Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 25
  26. 26. Vorteile       OR 2/2 keine geographischen Grenzen Empfänger wird zum Sender verschiedene Altersgruppen werden angesprochen öffentliche Kommunikation Journalist als Gatekeeper und Filter fällt völlig raus Kombination von auditiven und visuellen Komponenten = intensiv Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 26
  27. 27. Vorteile       OR 2/2 keine geographischen Grenzen Empfänger wird zum Sender verschiedene Altersgruppen werden angesprochen öffentliche Kommunikation Journalist als Gatekeeper und Filter fällt völlig raus Kombination von auditiven und visuellen Komponenten = intensiv Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 27
  28. 28. Vorteile       OR 2/2 keine geographischen Grenzen Empfänger wird zum Sender verschiedene Altersgruppen werden angesprochen öffentliche Kommunikation Journalist als Gatekeeper und Filter fällt völlig raus Kombination von auditiven und visuellen Komponenten = intensiv Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 28
  29. 29. Vorteile       OR 2/2 keine geographischen Grenzen Empfänger wird zum Sender verschiedene Altersgruppen werden angesprochen öffentliche Kommunikation Journalist als Gatekeeper und Filter fällt völlig raus Kombination von auditiven und visuellen Komponenten = intensiv Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 29
  30. 30. Vorteile       OR 2/2 keine geographischen Grenzen Empfänger wird zum Sender verschiedene Altersgruppen werden angesprochen öffentliche Kommunikation Journalist als Gatekeeper und Filter fällt völlig raus Kombination von auditiven und visuellen Komponenten = intensiv Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 30
  31. 31. Nachteile Selektion  keine Chancengleichheit  formelles Siezen und eher kindisches Design  nicht authentisch  Vermischen von durchdachten seriösen Beiträgen mit stumpfen Spaßbeiträgen  OR Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 31
  32. 32. Nachteile Selektion  keine Chancengleichheit  formelles Siezen und eher kindisches Design  nicht authentisch  Vermischen von durchdachten seriösen Beiträgen mit stumpfen Spaßbeiträgen  OR Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 32
  33. 33. Nachteile Selektion  keine Chancengleichheit  formelles Siezen und eher kindisches Design  nicht authentisch  Vermischen von durchdachten seriösen Beiträgen mit stumpfen Spaßbeiträgen  OR Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 33
  34. 34. Nachteile Selektion  keine Chancengleichheit  formelles Siezen und eher kindisches Design  nicht authentisch  Vermischen von durchdachten seriösen Beiträgen mit stumpfen Spaßbeiträgen  OR Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 34
  35. 35. Veränderung hinter dem Case Politik als Bewegtbild im Internet Erweiterung der Interaktion Umkehrung der Kommunikationsstruktur (Politiker stellt Fragen, Bürger antwortet) OR Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 35
  36. 36. Dauer der Veränderung  Mittelfristig: ◦ 600 Videos hochgeladen ◦ 2,3 Mio. Abrufe (excl. Abrufe User-Videos) ◦ 13.500 Kommentare   OR ist sehr zufrieden! Tendenz zu langfristig Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 36
  37. 37. Dauer der Veränderung  Tendenz zu Langfristig Videos Blogkommentare Diskussionsbeiträge OR Konvergenz Entwicklung & Innovation Basis: ACTA Studie; deutsche Bevölkerung 14-64 Jahre 6% 9% 10% 11% 14% 18% 2007 2008 2009 16% 19% 20% Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 37
  38. 38. Dauer der Veränderung  Tendenz zu Langfristig 35 32.1 30 25 20 27.2 21.3 Basis: Analyse von eMarketer bzgl. amerikanischer Bevölkerung User-Generated Video Blogs [in Millionen] 15.4 15 2008 2009 2010 2011 2012 2013 OR Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 38
  39. 39. Weitere mögliche Veränderungen neue Dimensionen von Informations- & Diskussionsmöglichkeiten Echtzeit-Chat mit TV-Ausstrahlung Kooperation mit anderen Sendern OR Einbindung von Twitter Kinderreporter Videocracy Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 39
  40. 40. Zusammenfassung Politik geht mit Entwicklung  Distanz Politiker Bürger geringer  Digitaler Dialog über geographisches Grenzen hinweg   OR Aber: noch Chancenungleichheit Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 40
  41. 41. Fazit Etablierung Internet Nutzerzuwachs geht mit der Zeit und wird uns wohl noch länger begleiten. Stärkung Web 2.0 OR Konvergenz Entwicklung & Innovation Vor-& Nachteile Veränderung Fazit 41
  42. 42. Noch Fragen?
  43. 43. Danke für eure Aufmerksamkeit!
  44. 44. Quellen Internet:  lab.nova100.ilsole24ore.com/silicon_valley  praxis-janitzek.de/garbage/52/526334/2990120.jpg  pro-online.uni-duisburg.de/bin/part_lok.pdf  stadtbote.files.wordpress.com/2009/10/ugc_j-schneller.jpg  www.digitale-chancen.de/content/stories/index.cfm/aus.2/key.2683/secid.50/secid2.51  www.goethe.de/wis/med/dos/jou/de2873659.htm  www.heute.de/ZDFheute/inhalt/26/0,3672,7612314,00.html  www.merz-zeitschrift.de/?NAV_ID=11&HEFT_ID=97&RECORD_ID=5867  www.pc-professionell.de/news/netzwerke/news20080421002.aspx  www.pressebox.de/pressemeldungen/google-germany-gmbh/boxid-287988.html  www.tu-ilmenau.de/fakmn/uploads/media/Handout_A4.pdf Literatur:  Kamps, K.: Politisches Kommunikationsmanagement. Grundlagen und Professionalisierung moderner Politikvermittlung; VS Verlag für Sozialwissenschaften. Wiesbaden 2007  Stephan, Kathrin: Hausarbeit: Politische E-Partizipation - zwischen Innovation und neuen Problematiken, Georg-August-Universität Göttingen, 2007, S. 4  Wagner, Ralf M.: Demokratie und Internet: Einfluss des neuen Mediums auf die demokratische Staatsform, Books on Demand GmbH, 2003, S.72, 75  Schröder, R.: Konvergenz und Cross Media. Slide Set#1, 2009 Sonstige:  Gespräch mit Andreas Rother (ZDF Verantwortlicher für Open Reichstag) 44

×