"Social Media Als Chance fuer NGOs" - Vortrag zur Social Bar Nuernberg

1,481 views

Published on

Vortrag zum Thema "Social Media als Chance für NGOs" bei der Nürnberger SocialBar am 24.02.2010 im Lorenzer Laden.

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,481
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
36
Actions
Shares
0
Downloads
24
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

"Social Media Als Chance fuer NGOs" - Vortrag zur Social Bar Nuernberg

  1. 1. Social Media als Chance für NGOs 24.02.2010 - SocialBar Nürnberg PIXELMECHANICS | Webproduktion Michael Rohrmüller Am Spund 7 90427 Nürnberg mr@pixelmechanics.de 1
  2. 2. [was ist social media?] 2
  3. 3. [was ist social media?] Social Media (auch Soziale Medien) ist ein Schlagwort, unter dem Soziale Netzwerke und Netzgemeinschaften verstanden werden, die als Plattformen zum gegenseitigen Austausch von Meinungen, Eindrücken und Erfahrungen dienen ... Social Media wird definiert als „eine Gruppe von Internetanwendungen, die auf den ideologischen und technologischen Grundlagen des Web 2.0 aufbauen und die die Herstellung und den Austausch vonUser Generated Content ermöglichen. 3
  4. 4. [was ist social media?] Einfacher gesagt.... „Inhalte und Gespräche von Millionen von Menschen über Millionen von Themen!“ 4
  5. 5. [aber....] Plätze der Interaktion „Soziale Netzwerke“ ist nicht gleich „Social Media“ Beiträge von Menschen 5
  6. 6. [social media plattformen] 6
  7. 7. 7
  8. 8. [neue wege mit social media] 8
  9. 9. [neue wege] Informationen weitere Verbreitung der eigenen Informationen und Nachrichten Interaktion Kontakt zu Menschen, Kunden, Sponsoren erweiterter Service Dienste als Web 2.0-Plattformen zur Schaffung von „Social Media Content“ Zuhören und die Belange „hören“ letztlich also Aussendarstellung --> Marketing dort, wo die Menschen Inhalte konsumieren. 9
  10. 10. [wie beginnt man social media?] 10
  11. 11. [was soll erreicht werden?] Erst eine Analyse machen zu Ziel und Zielgruppe... Campaigning Sponsoren & Helfer Interaktion & Kommunikation kostenlose Werbung Bindung von Mitgliedern Communities und Informationen neue Kunden Kontakt zu jüngerer Generation Linkaufbau --> Suchmaschinen Optimierung Marktforschung dann die „Werkzeuge“ definieren! 11
  12. 12. [schritte zur einführung] 1. Accounts reservieren (kostenlos) 2. Zuhören (lernen) 3. Teilnehmen (erste Schritte) 4. Aktiv werden (jetzt wird‘s ernst) und ganz wichtig! 5. Dranbleiben! 12
  13. 13. [wie....was....] Twitter News verbreiten auf Fragen reagieren Updates schreiben Xing professionelle Kontaktstelle für Partner und Interessenten Youtube Filme, Reportagen, Events, Tutorials 13
  14. 14. [wie... was...] SlideShare Vorträge publizieren Delicious Linklisten erstellen Blog News und Fachbeiträge veröffentlichen Flickr Bilder von Events 14
  15. 15. [wie... was...] Und die „Königsklasse“... Facebook Interaktive Plattform hohes Potenzial, wenn die ent- sprechenden Benutzer aktiviert werden können viele Möglichkeiten --> Apps eine eigene Plattform gründen z.B. Caring Bridge 15
  16. 16. [beispiel | caring bridge] 16
  17. 17. [ach ja...... übrigens...] 17
  18. 18. Ihre Kunden und Sponsoren sind schon dort! 18
  19. 19. 19
  20. 20. 20
  21. 21. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und falls Sie weitere Fragen haben... PIXELMECHANICS | Webproduktion Michael Rohrmüller Am Spund 7 90427 Nürnberg mr@pixelmechanics.de 21
  22. 22. „PIXELMECHANICS unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung von innovativen und ganzheitlichen Vermarktungsmassnahmen in modernen Medien.“ 22
  23. 23. [portfolio] Vermarktung Multimedia Konzeption & Strategie Video & Screencasts Corporate Design Augmented Reality Social Media Marketing Flash Text & Print Fotoproduktion 360° Produktansichten Webproduktion Panorama-Ansichten Webdesign CMS - Joomla! Gutachtertätigkeit eCommerce - Magento & eBay Proof-of-Concept Usability Projektleitung & -review Suchmaschinen-Optimierung Rechtsgutachten Suchmaschinen Vermarktung Proof-of-Fullfillment 23
  24. 24. [facts] Michael Rohrmüller Persönliches Jahrgang ’73, verheiratet, 2 Kinder Qualifikationen Diplom Wirtschaftsinformatiker (BA) Sachverständiger Webtechnologien (BDSF) Werdegang Ausbildung zum Schreiner Studium bei DATEVconsulting DATEV Vertrieb & Entwicklung (zuletzt kom. Teamleiter) freiberuflicher Programmierer Inhaber PIXELMECHANICS | Webproduktion 24
  25. 25. 25

×