Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Lernen und Selbsthypnose

230 views

Published on

Richtiges Lernen ist eng mit dem Thema Prüfungsangst verknüpft. Hier finde Sie fünf leicht umzusetzende Tipps, wie Sie Ihr Lernen effizienter gestalten können.
Lernen und Selbsthypnose

Published in: Self Improvement
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Lernen und Selbsthypnose

  1. 1. Tipps zum effektiven Lernen
  2. 2. Ortswechsel
  3. 3. Wechseln Sie Ihren Lernort öfter. Unser Hirn verknüpft einen ort gerne mit Erinnerungen. Es wäre schade, wenn Sie sich nur noch an Ihrem Schreibtisch an das Gelernte erinnern. Und ein neuer Ort schafft neue Verknüpfungen.
  4. 4. In den Alltag integrieren
  5. 5. Achten Sie im Alltag ausserhalb des Lernens auf Ihren Lernstoff. Wo taucht er auf? Wo spielt er eine Rolle. Gespräche, Filme, Zeitschriften bieten Gelegenheit den Lernstoff mit neuen Reizen zu verknüpfen..
  6. 6. Binden Sie Ihr Umfeld ein
  7. 7. Binden Sie Freunde in Ihr Lernen mit ein. Fragen Sie einen Freund, ob Sie ihm von Ihrem Stoff erzählen dürfen. Das schafft angenehme Verknüpfungen in einem sicheren Umfeld. …er ist ein Freund, der macht das!
  8. 8. Machen Sie Pläne
  9. 9. Machen Sie Pläne für die Zeit nach der Prüfung. Das hält aktiv und der Lernstoff wird mit angenehmen Dingen verknüpft, die NACH der Prüfung liegen. Das beugt dem berühmten Blackout vor.
  10. 10. Die Prüfung ist der Anfang
  11. 11. Führen Sie sich vor Augen, dass die Prüfung nicht das ENDE der Lehrzeit ist sondern der ANFANG des Berufslebens. Das schafft einen Sinn für das Lernen. Unser Hirn mag Anfänge. Bei Enden wird es gerne schlapp.
  12. 12. Entdecken Sie Ihre Möglichkeiten!

×