Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Meine fototechnische Reise

82 views

Published on

Von der Suche nach dem perfekten Foto über unscharfe Fotos mit der Squeezerlens bis hin zu Zeitrafferfotografie.

Published in: Art & Photos
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Meine fototechnische Reise

  1. 1. Martin Wolfert Meine 
 fototechnische Rundreise Oder: warum man auch fotografisch nicht aus seiner Haut kann. November 2017
  2. 2. Anno 2002: die ersten Gehversuche Mein Weg zum perfekten Foto Die ersten Panoramen zeigen ein sehr deutliches Potential und vielfältige Entwicklungs- chancen.
  3. 3. Anno 2007: schon recht vorzeigbar Mein Weg zum perfekten Foto Im Prinzip nicht schlecht, jedoch mit Schwächen im Detail.
  4. 4. Anno 2014: schon nahe am Optimum Mein Weg zum perfekten Foto Naja … es wird langsam echt gut, und man kann Fotoequipment damit finanzieren.
  5. 5. 2016: international ausgezeichnet Mein Weg zum perfekten Foto „Ganz oben“ Wirklich ? Perfektion war auf einmal langweilig!
  6. 6. 2016 / 2017: Perfektionismus ist doof, es muss unscharf sein! Der Weg zum un-perfekten Foto Danach die krasse Kehrtwende mit dem #Articulated 52 Wochen- Fotoprojekt und meiner Squeezerlens.
  7. 7. 2017: Eine neue Perfektion - https://www.youtube.com/watch?v=BtZvFrxQumo Interessante Erfahrungen, aber, es fehlte etwas …. Perfektion The new kid in town:
 
 Zeitrafferfotografie
  8. 8. Zeitrafferequipment - Hardware Kamera Stativ Fern- / Intervallauslöser Grau- / ND-Filter Slider oder Dolly
  9. 9. Kameraeinstellungen • Manuelle Belichtungseinstellung • Manueller Fokus • Mit möglichst offener Blende arbeiten wegen Flickering *) • „Längere“ Belichtungszeiten - 180° Shutter Regel *) • „Passende“ manuelle ISO-Einstellung
  10. 10. Flickering ? Die Blende einer Spiegelreflexkamera ist ein mechanisches Bauteil. Erst beim Auslösen der Kamera schliesst sich die Blende (eines modernen Objektives) auf den eingestellten Wert. Dieses Schliessen erfolgt nicht immer 100%-tig exakt. Bei einer Bildsequenz fallen diese „Schliesstoleranzen“ auf. Je offener die Blende ist umso weniger fällt dieses Flickering auf. Bei älteren Objektiven mit manueller Blendeneinstellung kann tritt dieser Effekt nicht auf. https://www.youtube.com/watch?v=PVnqd4f3Kmk LR-Timelapse ist, meines Wissens nach, die einzige Software, die „Flickering“ auch in RAW Bildern heraus rechnen kann.
  11. 11. Die 180° Shutter Regel In der Regel sind wir Filme mit einer Framerate von 24 Bildern pro Sekunde (fps) „gewohnt“. Nach der 180° Shutter Regel sollte man mit 1/(Framerate*2) belichten. Bei 24 fps wäre die „optimale“ Belichtungszeit also 1/48 Sekunde.
 Bei 25 fps wäre die „optimale“ Belichtungszeit also 1/50 Sekunde.
 Bildsequenzen mit einer kürzeren Belichtungszeit wirken ruckelig, bei längeren Belichtungszeiten erhält man mehr Bewegungsunschärfe - der Zeitrafferfilm wird „smoother“.
  12. 12. Aufnahmeintervalle Es gibt in der Zeitraffer-Fotografie nicht „den korrekten“ Aufnahmeintervall, da diese von der jeweiligen Situation abhängig sind. Folgende Angaben sind lediglich Anhaltspunkte: 1–2 Sekunden: Sehr schnell ziehende Wolken, Aufnahmen aus dem Auto • 3–5 Sekunden: Schnell ziehende Wolken, Passanten, bewegte Objekte • 6–10 Sekunden: Langsame Objekte, hohe Wolken, Sonnenuntergang. • 15–30 Sekunden: Szenen mit wenig Bewegung und kaum Änderung in der Beleuchtung, z. B. Sternenhimmel, Milchstraße, wandernde Schatten.
  13. 13. Zeitaufwand Wie viele Bilder brauche ich denn für einen Zeitrafferfilm und wie lange dauert die Aufnahme ? Die Antwort kann nur lauten: „Kommt darauf an“ 
 Mein Zeitrafferfilm „Brittany 2017“ besteht z.B. aus 11 Einzelfilmen mit jeweils 400 Einzelbildern mit einem Aufnahmeintervall von (in der Regel) 5 Sekunden bei einer einer Abspielrate von 25 fps. Dauer: 400 * 5 = 2000 Sekunden = ~ 33 Minuten Aufnahmedauer pro Filmsequenz
 Komplette Aufnahmedauer = ~ 6 Stunden 
 Länge: 400 / 25 = 16 Sekunden Länge pro Filmsequenz
 Komplette Länge des Films = ~ 2,5 Minuten
  14. 14. Eingesetzte Software • Adobe Lightroom • LRTimelapse • iMovie Alternativen: • Adobe After Effects • Adobe Premiere Pro • Final Cut Pro X
  15. 15. Highfly Timelapse Workflow • Import der Bilder in LRTimelapse • Keyframes erzeugen • Bilder nach Adobe Lightroom ziehen • Bearbeiten der Keyframes in Adobe Lightroom • Neu laden der Meta-Informationen in LRTimelapse • Autoübergänge und Deflickering in LRTimelapse • Syncen der Metainformationen mit Adobe Lightrom • Export der Bilder aus Adobe Lightroom als Film • Schneiden der einzelnen Filmsequenzen mit iMovie
  16. 16. https://gwegner.de/dlf?ap_id=lichttraeumer

×