Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

AGIT2014: OSM data preparation for better analysis results.

1,564 views

Published on

Presentation slides of AGIT 2014 contribution.

Published in: Science
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

AGIT2014: OSM data preparation for better analysis results.

  1. 1. Aufbereitung von OSM Daten für GIS Modellierungen und Analysen Martin Loidl | martin.loidl@sbg.ac.at mit Stefan Krampe, Bernhard Zagel und Gernot Pucher AGIT_2014 Salzburg, 02.07.2014 @gicycle_ gicycle.wordpress.com
  2. 2. 2 www.naviki.org [26.06.2014]
  3. 3. 3 OSM Anwend- ung Analyse  Direkter Zugriff auf Datenbasis: z.B. Routing auf Basis vorhandener Attribute in OSM Datenbank
  4. 4. 4 Bingmaps www.naviki.org [26.06.2014]
  5. 5. 5 OSM [27.06.2014] highway = service access = permissive surface = paved highway = primary name = Alpenstraße maxspeed = 50 highway = service highway = residential name = Hellbrunner Straße maxspeed = 30
  6. 6.  Geometrische Qualität von OSM ist gut  Für viele Anwendungen (z.B. Karten) ausreichend!  Meist Gegenstand in Qualitätsbewertung (z.B. Länge des Wegnetzes im Vergleich zu Referenzdatensatz, z.B. Jackson et al. 2013)  Attributive Qualität ist sehr unterschiedlich  Beeinträchtigung bei komplexeren Analysen (z.B. Routing)  In Qualitätsbewertungen seltener explizit adressiert (Ausnahme z.B. Graser et al. 2013) Qualität 6
  7. 7. 7 OSM Anwend- ung Analyse Prüfung Korrektur Modellierung Analyse  Bei Analysen kein direkter Zugriff auf Datenbasis, sondern vorgeschalten Prüfung, Korrektur und Modellierung
  8. 8.  Bewertung der Eignung von Straßen für Radverkehr  Segmentgenaue Bewertungsroutine  OSM Extrakt Sommer 2013  ~ 1.000 km Netzlänge  ~ 5.200 Segmente (ways) Kontext 8 Bayern Salzburg
  9. 9. OpenStreetMap 9 Node Way Relation Key = Value Tag Highway IS NOT Null Teil des Wegnetzes. Weitere Spezifikation mittels zusätzlicher Tags
  10. 10.  Durch „offenes/informelles“ Datenmodell systemimmanente Implikationen  Attributive Lücken  Attributive Fehler  Attributive Heterogenität  Teil einer attributiven Qualitätsbewertung von OSM Daten  Übertragbar auf andere Daten Implikationen 10
  11. 11.  Mangelnde Vollständigkeit von Attributen  Für kartographische Darstellung reicht oftmals Straßenkategorie  highway = *  Auswirkung auf Analyse abhängig von Anwendungsfall  Beispiel Bewertung Radverkehrseignung Informationen zur Infrastruktur wichtig (Art der Radinfrastruktur, Breite, Belagsart usw.)  Geometrisch immer weniger weiße Flecken ... auf Attributebene schon!  Werkzeuge zur attributiven Verdichtung, z.B. www.kort.ch Attributive Lücken 11
  12. 12. 12
  13. 13.  Beseitigung attributiver Lücken in crowd-sourced Data  Communtiy Aktivität  Schätzung  Schätzung bei funktionalen Abhängigkeiten  Bei flächendeckenden Modellierungs-/Analyseansätze oftmals ausreichend Attributive Lücken 13 highway = motorway surface = …
  14. 14. 14 def function(maxspeed, access, bicycle, foot, highway, motorcar, ref, tracktype, Speed): if (highway == "residential" or highway == "living_street" or highway == "tertiary") and (access == " " or access == "designated" or access == "destination" or access == "yes"): return 50 elif highway == "cycleway" or highway == "footway" or bicycle == "yes" or bicycle == "designated" or foot == "yes" or foot == "designated" or foot == "official" or foot == "permissive": return 0 elif (highway == "track" or highway == "path" or highway == "unclassified") and bicycle != "no" and foot != "no" and motorcar != "yes" and (tracktype == "grade3" or tracktype == "grade4" or tracktype == "grade5"): return 0 elif highway == "motorway": return 130 elif highway == "motorway_link": return 100 elif highway == "primary_link": return 80 elif access == "no" or motorcar == "no" or highway == "steps": return 0 elif motorcar == "agricultural" or highway == "path" or (highway == "track" and access != "no"): return 10 elif highway == "living_street" or (highway == "service" and access == "private") or (highway == "residential" and access == "private") or (highway == "construction" and tracktype != None): return 20 elif highway == "service": return 30 usw. Schätzung der Geschwindigkeit mittels funktional abhängiger Attribute
  15. 15.  Bei Erfassung von Tags können Inkonsistenzen und/oder Fehler passieren nicht auf OSM beschränkt!  Individuelle Prüfung, lokales Wissen  Community Aktivität  Systematische Prüfroutinen  Systematische Prüf- und Korrekturroutinen nur bei ausreichender Anzahl an Tags möglich!  Einzelfehler können nicht systematisch detektiert werden Attributive Fehler 15
  16. 16. Attributive Fehler  Falscher Tag  Fehler nur bedingt durch Prüfroutine detektierbar  Detektion & Korrektur durch  Analyseergebnisse + Ortskenntnis 16 highway = cycleway OSM Wiki
  17. 17. Attributive Fehler 17  Inkonsistenz durch Prüfroutine detektierbar  Korrektur durch  Funktional abhängige Tags  Angrenzende Segmente  Ground truthing / Orthophoto
  18. 18.  Attributive Heterogenität = direkte Folge der Konzeption von OSM Community Mitglieder haben maximale Freiheit bei Attribuierung von Objekten (Reflektion persönlicher Prioritäten)  Beispiel baulich getrennter, Geh- und Radweg entlang von Bundesstraßen Attributive Heterogenität 18 highway = footway bicycle = designated highway = cycleway foot = designated highway = path bicycle = designated foot = designated highway = path access = no bicycle = yes foot = yes  Keine Frage von richtig/falsch aber Auswirkung auf Modellierung und Analyse
  19. 19. 19
  20. 20.  Berücksichtigung attributiver Heterogenität 1. Prüfung ob Varianten korrekt sind (OSM Wiki) 2. Bildung abgeleiteter Attribute Attributive Heterogenität 20 highway = footway bicycle = designated highway = cycleway foot = designated highway = path bicycle = designated foot = designated highway = path access = no bicycle = yes foot = yes Baulich getrennter Geh- und Radweg
  21. 21. Workflow 21 OSM Anwend- ung Prüf- routinen Korrektur- routinen Modellier- ung Analyse  Attributive Lücken  Attributive Fehler  Attributive Heterogenität
  22. 22. 22
  23. 23. 23
  24. 24.  OSM als Ressource für Analysen wertvoll  „Mehr als schöne Karten“  Durch Prüf-/Korrekturroutinen und Modellierung bessere (plausiblere) Analyseergebnisse  Einfluss der Datenqualität und -charakteristik auf Analyse kann gemindert werden  Qualitätsbewertung: Attribute! Resumé 24 www.radlkarte.eu Do, 3.7. 11:00 Pressegespräch Radlkarte @ AGIT/TraffiCon Stand DO, 3.7. 14:00 Vortrag GI-Forum Follow on Twitter @gicycle_ and Wordpress gicycle.wordpress.com

×