Lesen Im Jahr 2110

1,361 views

Published on

Im Rahmen eines Seminars am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft wurden mehrere Experimente durchgeführt, deren Ergebnisse in dieser Präsentation vorgestellt werden. Dieser Vortrag wurde am 05.01.2010 im Rahmen des Berliner Bibliothekswissenschaftlichen Kolloquiums gehalten.

Published in: Technology
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Lesen Im Jahr 2110

  1. 1. Lesen im Jahr 2110 Leseverhalten und mobile Lesegeräte. Ein Erfahrungsbericht   Kathrin Grzeschik & Diana Marti
  2. 2. Einleitung <ul><ul><li>Projektseminar &quot;Benutzungsstudie Lesen&quot; im Sommersemester 2009 </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Leitung: Prof. Michael Seadle Ph.D. und Elke Greifeneder M.A. </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>9 Teilnehmer, die gleichzeitig Probanden für die Experimente waren </li></ul></ul><ul><ul><li>vor Beginn des Seminars musste jeder Teilnehmer einen Test zur Feststellung der Grundgesamtheit ablegen </li></ul></ul>
  3. 3. 1. Experiment <ul><ul><li>Thema: </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Reaktionen von Personen </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>     auf verschiedene elektronische Lesegeräte (SmartPhone,     Sony eBook Reader, LCD Laptop Bildschirm) </li></ul></ul><ul><ul><li>Aufbau: </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>6 Probanden </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Text: 2 Seiten Dissertation / Edoc-Server der HU. </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>je 2 Probanden lesen einen Teil des Textes am Ausdruck und einen Teil an einem wechselnden elektronischen Trägermedium </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>am Ende wurde ein qualitatives Interview geführt </li></ul></ul></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>  </li></ul>
  4. 4. 1. Experiment <ul><ul><li>Wie haben die Testpersonen den Unterschied </li></ul></ul><ul><ul><li>zwischen Lesen am elektronische Gerät und dem gedruckten Text, empfunden (persönliches Empfinden)? </li></ul></ul><ul><ul><li>Gab es überhaupt einen Unterschied? </li></ul></ul><ul><ul><li>Wie kamen die Probanden mit dem Gerät zurecht (persönlicher Eindruck)? </li></ul></ul>
  5. 5. 2. Experiment <ul><ul><li>Thema: </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Einfluss elektronischer Lesegeräte auf den Nutzer in Bezug auf die Lesegeschwindigkeit </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Fragestellung: </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Gibt es Unterschiede in Hinblick auf die Lesegeschwindigkeit bei der Nutzung unterschiedlicher Trägermedien? </li></ul></ul></ul>
  6. 6. 2. Experiment <ul><ul><li>Aufbau: </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>6 Probanden </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>deutscher belletristischer Text </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>5 verschiedene Trägermedien </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>Buch, Computer, gedruckte Blätter, iRex, Sony </li></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>je Trägermedium 8 Minuten Lesezeit </li></ul></ul></ul><ul><li>  </li></ul><ul><ul><li>vor und nach dem Experiment wurden die Probanden gefragt, an welchem Medium sie ihrer Meinung nach am schnellsten waren </li></ul></ul>
  7. 7. 2. Experiment: Lesegeschwindigkeit pro Trägermedium <ul><ul><li>Lesegeschwindigkeit der Probanden bei jedem Trägermedium in Wörter pro Minute (wpm) </li></ul></ul>Testperson 1 Testperson 3 Testperson 7 Testperson 8 Testperson 9 Buch 212,38 74,88 408,63 251,75 202,63 Ausdruck 219,13 101,38 487,88 237,75 253,5 iRex iLiad 274,25 85,13 381 227 252,75 Sony Reader 190,88 81,38 435 257,13 304, 5 Computer 234 95,6 425,88 222,88 209,13 Grund-gesamtheit 211 66 445 225 215
  8. 8. 2. Experiment: Durchschnittsgeschwindigkeiten <ul><ul><li>Durchschnittswerte nach Trägermedium (in wpm) </li></ul></ul><ul><ul><li>Durchschnittswerte nach Proband (in wpm) </li></ul></ul>Buch Ausdruck iRex Sony Computer 230,5 259,9 244,03 253,78 237,5 Testperson 1 Testperson 3 Testperson 7 Testperson 8 Testperson 9 226,13 87,68 427,7 239,3 244,5 211 66 445 225 215
  9. 9. 3. Experiment <ul><ul><li>Thema: </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Einfluß von elektronischen Lesegeräten auf den Nutzer (Konzentration) </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Wird die Ankündigung eines Verständnistest am Ende der Lesephase das Leseverhalten eines Nutzers beeinflussen? </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Aufbau </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>6 Probanden </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Wissenschaftlicher Text aus dem Bereich der Bibliotheks- und Informationswissenschaft (Nestor-Handbuch) </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>je 2 Probanden am Laptop, Buch und eBook Reader </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Lesezeit insgesamt 60 Minuten </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Nur einem Proband pro Trägermedium wurde der Verständnistest angekündigt </li></ul></ul></ul>
  10. 10. 3. Experiment: Durchschnittslesege schwindigkeit (wpm) <ul><li>Durchschnittslesegeschwindigkeit der Probanden </li></ul><ul><li>in Experiment 3 und der Grundgesamtheit </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><ul><li>Grundgesamtheitsmessungen im Durchschnitt 45,8 wpm schneller </li></ul></ul>Lesegeschwindigkeit (wpm) Exp. 3 Lesegeschwindigkeit (wpm) Grundgesamtheit Testperson 2 192 236 Testperson 3 73 66 Testperson 4 133 185 Testperson 5 208,7 244 Testperson 6 110,6 184 Testperson 10 124,1 201
  11. 11. 3. Experiment: Lesegeschwindigkeit pro Messung (wpm) <ul><ul><li>Hohe Lesegeschwindkeiten gegen Ende der </li></ul></ul><ul><li>      Lesephasen </li></ul><ul><ul><li>Angekündigte Testfragen bei Probanden 4, 5 & 6 zeigen keine Auswirkungen </li></ul></ul>1. Messung 2. Messung 3. Messung 4. Messung 5. Messung 6. Messung Testperson 2 185,6 188,6 163,9 195,2 205,1 215 Testperson 3 70,1 77,9 74,6 66,8 76,2 72,4 Testperson 4 121,4 137,4 121 132,8 147,9 143,2 Testperson 5 198,8 191,3 227,2 190,8 205,1 237 Testperson 6 117,3 118 98,1 102,6 116 111,5 Testperson 10 126,6 84,2 100,1 163,2 117,7 152,7
  12. 12. 3. Experiment: Lesegeschwindigkeiten allgemein (wpm)
  13. 13. 3. Experiment: Lesegeschwindigkeiten pro Lesemedium (wpm) <ul><ul><li>  eBook Reader schnellstes Trägermedium </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Korrespondiert mit Experiment 2, nur der Ausdruck wurde schneller gelesen </li></ul></ul></ul>Buch eBook Reader Laptop   117 162, 5 140, 5
  14. 14. Fazit <ul><ul><li>Die Probanden hatten eine positive Einstellung </li></ul></ul><ul><ul><li>gegenüber neuen Trägermedien. </li></ul></ul><ul><ul><li>Elektr. Lesegeräte unterstützen die Mobilität </li></ul></ul><ul><li>  </li></ul><ul><ul><li>Die Ergebnisse der Experimente 2 und 3 deuten an, dass elektronische Lesegeräte keine großen Nachteile haben. </li></ul></ul><ul><li>  </li></ul><ul><ul><li>Das Leseverhalten eines jeden Menschen ist sehr individuell geprägt und wird sich vielleicht gar nicht durch neue Trägermedien ändern. </li></ul></ul>
  15. 15.   <ul><li>Gibt es Fragen? </li></ul>

×